Fisker Ocean (2022): Preis & Deutschland Der Ocean startet Ende 2022

von Victoria Zippmann 11.12.2020

Der Fisker Ocean soll Ende 2022 als bezahlbare Premiumalternative auf den Markt kommen. Entgegen erster Meldungen basiert das Elektro-SUV nicht auf Volkswagen-MEB-Plattform. Das ist bislang zu Reichweite, Preis und Verkauf in Deutschland bekannt.

Vor wenigen Jahren noch undenkbar, nimmt das dänische SUV Fisker Ocean (2022) zum Preis ab 37.499 US-Dollar (31.000 Euro; Stand: Dezember 2020) immer mehr Gestalt an. Denn als die Vermarktung seines ersten Elektro-Autos Karma gerade erst so richtig begann, musste Henrik Fisker 2012 den Bankrott seines Unternehmens verkünden. Später fand sich mit Wanxiang ein chinesischer Investor, der aber vor allem am Namen Karma interessiert war. Nun also der Neustart mit einem elektrischen SUV, für das Fisker entgegen früherer Meldungen doch nicht den Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB) von VW, sondern die neue Elektro-Architektur von Magna (FM29) nutzen möchte. Das soll, so kalkuliert der Däne, Zeit und Entwicklungskosten minimieren. Ob es bei den bislang kommunizierten technischen Daten bleibt, ist offen: Der Fisker Ocean (2022), so hieß es, soll über Allradantrieb mit zwei Elektromotoren verfügen, die kombiniert rund 300 PS entfalten. Eine Batterie mit einer Kapazität von 80 kWh oder mehr soll eine Reichweite von über 500 Kilometern ermöglichen. Und ein 150-kW-Ladeanschluss soll das E-Auto in 30 Minuten von 15 auf 80 Prozent laden.

Neuheiten Fisker EMotion
Fisker EMotion (Preis): CES 2018 Fisker EMotion zeigt sich in Vegas

Der Fisker Karma im Video:

 
 

Reichweite: Fisker Ocean (2022) auch in Deutschland?

Von außen wirkt der Fisker Ocean (2022) flach und sportlich. Schmale Frontscheinwerfer und ein tief sitzender Kühlergrill prägen die Front. Die "Motor"haube ist auffällig schmal und setzt zwischen den Scheinwerfern an. Das nach hinten abfallende Dach verfügt (optional) über Solarzellen und wird somit den ökologischen Idealen des Firmengründers gerecht. Am Heck dominieren schmale, lang gezogene Rückleuchten und klare Kanten. Das Basismodell soll auf 20-Zoll-Rädern stehen, optional sind 22-Zöller erhältlich. Im Interieur soll es nach Wunsch des Dänen ein innovatives Cockpit mit einem 16-Zoll-Zentralbildschirm, einem 9,8-Zoll-Kombiinstrument und einem eigenen Concierge-System geben. Neben Augmented-Reality-Features möchte Fisker zudem eine Karaoke-Funktion in das Head-up-Display integrieren. Der Innenraum soll vegan und teilweise aus recyceltem Material hergestellt sein. Der Kofferraum fasst Fisker zufolge 566 bis 708 Liter. Sperrgut kann durch eine separat zu öffnende Heckscheibe ragen, deren Fensterkante zum Schutz gummiert ist. Dass der Fisker Ocean nach seinem Marktstart Ende 2022 nach Deutschland kommt, bleibt offen, ist angesichts der Fertigung bei Magna in Österreich aber durchaus anzunehmen.

Fahrbericht Fisker Karma im Fahrbericht der AUTO ZEITUNG
Neuer Fisker Karma (2011): Erste Fahrt So fährt sich der Fisker Karma

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.