Alle Tests zum Volvo XC40

E-Auto als Zugfahrzeug: Praxistest Taugt ein E-Auto als Zugfahrzeug?

von Martin Urbanke 25.11.2021
Inhalt
  1. E-Auto als Zugfahrzeug: Praxistest mit Volvo XC40 Recharge Pure Electric Twin Motor & Weinsberg CaraCito 450 FU
  2. Geringe Reichweite: E-Auto als Zugfahrzeug
  3. E-Auto als Zugfahrzeug: Laden ohne Anhänger
  4. Technische Daten Volvo XC40 Recharge Pure Electric Twin Motor
  5. Weinsberg CaraCito 450 FU: Wohnanhänger ohne Gas
  6. Technische Daten des Weinsberg CaraCito 450 FU

Ist das E-Auto als Zugfahrzeug für den Camping-Urlaub mit Wohnanhänger eine Alternative? In unserem Praxistest tritt ein Volvo XC40 Recharge Pure Electric Twin Motor mit einem Weinsberg CaraCito 450 FU am Haken an, um zu prüfen, wie es um Machbarkeit, Reichweite und Laden steht.

Aktuell gibt es erst eine Handvoll E-Autos, die überhaupt Anhänger ziehen können. Doch das Angebot wächst stetig, und auch die möglichen Zuglasten steigen Die Zeit ist also Reif für den Praxistest des Elektroautos als Zugfahrzeug. Es tritt an: der Volvo XC40 Recharge Pure Electric Twin Motor. Das schwedische Elektro-SUV darf neuerdings nicht nur 1,5 Tonnen schleppen, sondern sogar 1,8 Tonnen schwere Lasten ziehen. Zusammen mit soliden 100 Kilogramm Stützlast, Allradantrieb und dem satten Drehmoment von maximal 660 Newtonmetern wäre der (lokal) emissionslose Schwede eigentlich ein ideales Zugfahrzeug. Aber: Wie gut verkraftet die E-Technik die zusätzliche Belastung? Und: Wie groß ist die verbleibende Reichweite im Gespannbetrieb? Um Antworten auf diese Fragen zu finden, haben wir dem Volvo einen Weinsberg CaraCito 450 FU angehangen, der übrigens auch ohne Gas auskommt und somit im Betrieb kein CO2 emittiert – mehr dazu unten im Text. Das passt ins Konzept und mindert das Gewicht: Leer wiegt der Wohnanhänger nur 940 Kilogramm. Das zulässige Gesamtgewicht liegt mit optionaler Auflastung bei maximal 1500 Kilogramm. Wir haben für unseren Test insgesamt 600 Kilogramm Ballast in Fahrzeug und Anhänger verteilt. Das entspricht in etwa der Beladung mit zwei Erwachsenen samt Gepäck und Ausrüstung. Los geht's. Schon vor der Fahrt überzeugt der Volvo XC40 Recharge Pure Electric Twin Motor mit einem per Knopfdruck entriegelbaren Kupplungskopf, der eine Öse für die Reißleine sowie den Elektro-Anschluss sauber integriert. Außerdem erinnert er im Display daran, die Beleuchtung zu checken. Die perspektivisch leicht verzerrte Optik der Rückfahrkamera erschwert jedoch das exakte Ausrichten von Kupplung und Deichselkopf zueinander. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Elektroauto Audi e-tron
Elektroautos mit Anhängerkupplung: Übersicht Diese Stromer können Hänger ziehen

Tipps zum Kauf eines gebrauchten Wohnmobils im Video:

 
 

E-Auto als Zugfahrzeug: Praxistest mit Volvo XC40 Recharge Pure Electric Twin Motor & Weinsberg CaraCito 450 FU

Im Praxistest zeigt sich die extrem gute Dosierbarkeit des E-Antriebs beim millimetergenauen Rangieren als hilfreich. Und schon beim ersten Anfahren wird klar, dass die beiden E-Motoren des Volvo XC40 Recharge Pure Electric Twin Motor als Zugfahrzeug mit dem Weinsberg CaraCito 450 FU keine nennenswerte Mühe haben: Die Power von 408 PS und das vom Fleck weg verfügbare Drehmoment von gewaltigen 660 Newtonmetern katapultieren das gut 3,7 Tonnen schwere Test-Gespann bei Bedarf binnen 8,4 Sekunden aus dem Stillstand auf 100 km/h. Selbst Überholmanöver auf der Landstraße oder in bergigem Terrain sind somit problemlos möglich. Wegen der Konstantübersetzung genügt es jederzeit, einfach aufs Fahrpedal zutreten – Schaltrucke oder -pausen zeigt das Elektroauto naturgemäß nicht. Doch die Kombination aus E-Auto als Zugfahrzeug und Wohnanhänger animiert deswegen nicht zur Raserei, sondern wirkt mit den enormen Reserven eher beruhigend. Ohnehin fordert der Umgang mit einem Gespann eher eine gleichmäßige sowie vorausschauende Fahrweise, die durch den einstellbaren "One-Pedal-Drive"-Modus bestens ergänzt wird. Nimmt man den Fuß vom Pedal, arbeiten die E-Motoren im Rekuperationsbetrieb mit je bis zu 250 Newtonmetern und führen dem Akku Energie zu. Die dabei entstehende Verzögerung ist so stark, dass man das Bremspedal selten benötigt. Kurvige Straßen, Bergab-Passagen oder auch das Anhalten vor der Ampel – klappt alles mit der Bremswirkung der Rekuperation. Die im Hängerbetrieb entlasteten Vorderräder büßen im Praxistest zwar Rückmeldung ein, was der Volvo XC40 Recharge Pure Electric Twin Motor aber mit einer einschaltbar strammeren Lenkkraft ausgleicht. Also alles top?

Ratgeber B96 Führerschein
B96 Führerschein: Tageskurs, Kosten, eintragen B96 an einem Tag erlangen

 

Geringe Reichweite: E-Auto als Zugfahrzeug

Na ja, beinahe. Auch wenn sich ein E-Auto als Zugfahrzeug, wie der kompakte Volvo XC40 Recharge Pure Electric Twin Motor, prinzipiell sehr gut eignet, so spitzt sich die Reichweiten-Problematik in unserem Praxistest durch die höhere Belastung deutlich zu. Ohne den Weinsberg CaraCito 450 FU am Haken absolviert der Volvo unseren Testkurs mit einem Durchschnittsverbrauch von nur 23,3 kWh. Das ist sogar weniger, als er laut WLTP-Daten benötigt. Doch anders als im Prospekt fährt er damit nicht 418 Kilometer weit, sondern kommt mit der Netto-Kapazität seines Akkus von 75 kWh auf eine tatsächliche Reichweite von 322 Kilometern. Wer sich auf der Autobahn zurückhält, reicht aber auch nahe an die 400er-Marke heran. Doch mit dem Anhänger im Schlepptau steigt der Energiebedarf trotz des Höchsttempos von 100 km/h auf 35,1 kWh, die Reichweite sinkt somit auf 214 Kilometer. In der Realität fällt der Aktionsradius sogar noch kleiner aus, da man den Akku nach Möglichkeit ja nie "leer" fährt und meist auch nur zu rund 80 Prozent wieder auflädt. Das verkürzt die Standzeiten erheblich und verlängert die Lebensdauer des Akkus. Außerdem ist das Ladenetz nicht dicht genug, als dass man immer dann und dort, wo es gerade nötig wäre, laden könnte. Wer mit Elektroauto als Zugfahrzeug mit Wohnanhänger auf Tour geht, muss – wie wir in unserem Praxistest – spätestens nach zwei Stunden Fahrt 30 bis 45 Minuten Ladepause einlegen, sofern der Volvo XC40 Recharge Pure Electric Twin Motor an einer Schnellladestation mit bis zu 150 kW nachfassen kann. Wer unterwegs nur eine Wechselstromdose findet, steht entsprechend länger. Statt 14 Tage Urlaub in Kroatien sollte man daher vielleicht lieber zwei Wochen Reisezeit hin und zurück planen. Der Weg ist das Ziel …

Ratgeber BE-Führerschein
BE-Führerschein: Anhängerführerschein/Kosten So den BE-Führerschein erlangen

 

E-Auto als Zugfahrzeug: Laden ohne Anhänger

Was die Situation weiter verschärft: Je mehr E-Autos im Verkehr rollen, desto voller wird es an den Ladesäulen. Wer Pech hat, wartet schon mal 30 Minuten, bevor überhaupt ein Stecker frei wird. Und dann ist da noch das Platzproblem: Während man bislang mit einem Caravan-Gespann einfach an einer Zapfsäule längsseits gehen konnte, trifft man mit dem E-Zug meist auf Ladepunkte, an denen man sich quer zur Fahrtrichtung abstellen soll – bloß wohin dann mit dem (Wohn-)Anhänger? Auf Parkplätzen vor einem Supermarkt etwa kann man das Anhängsel ja noch recht einfach abkuppeln und abstellen, bevor man das Zugfahrzeug an die Ladebuchse manövriert. Aber an Autobahn-Raststätten liegen die Stellflächen nicht selten hinter den Ladesäulen. Also: dran vorbei fahren, Hänger abstellen – und dann? Zurückfahren darf man ja nicht. Weiter bis zur folgenden Ausfahrt, drehen, zurück bis zur nächsten Wendemöglichkeit in Gegenrichtung, wieder auffahren und bis zur Ladestation rollen – praxisfremd. So wird der Camping-Trip mit einem Elektroauto als Zugfahrzeug zur Abenteuer-Tour für Pioniergeister. Wer aber ohnehin nicht viel weiter als 400 bis 500 Kilometer fährt, kann die Vorzüge der E-Mobilität voll genießen.

Vergleichstest Dethleffs Globetrotter XXLA/Dethleffs Nomad 650 RQT
Wohnmobil/Wohnwagen: Konzept-Vergleich Wohnmobil oder Wohnwagen?

 

Technische Daten Volvo XC40 Recharge Pure Electric Twin Motor

AUTO ZEITUNG 21/2021Volvo XC40 Recharge Pure Electric Twin Motor
Technische Daten
Motor2 permanenterregte Synchronmaschinen
Getriebe/AntriebKonstantübersetzung; Allrad
Gesamtleistung300 kW/408 PS
Max. Drehmoment660 Nm
Batterie-Kapazität (netto)75 kWh
Karosserie
Außenmaße (L/B/H)4425/1863/1651 mm
Leergewicht/Zuladung2183/467 kg
Anhängelast gebr./ungebr.1800/750 kg
Stützlast100 kg
Fahrleistungen (Werksangaben)
Beschleunigung (0-100 km/h)4.8 s
Höchstgeschwindigkeit180 km/h
Verbrauch auf 100 km25,0 - 23,8 kWh
Reichweite400 - 418 km
Kaufinformationen
Basispreis56.150 Euro
 

Weinsberg CaraCito 450 FU: Wohnanhänger ohne Gas

Wer dagegen nicht nur beim E-Auto als Zugfahrzeug auf Emissionen achten möchte, ist mit dem preiswerten Weinsberg CaraCito 450 FU bestens bedient. Der Wohnanhänger setzt auf Leichtbau und elektrische Versorgung statt der üblichen Gasflaschen. Das spart Geld, Gewicht und reduziert die Abgase sogar im stationären Betrieb. Allerdings wird der kompakte Einstiegs-Caravan serienmäßig dann nur über das 12-Volt-Netz des Zugfahrzeugs oder eine externe Stromversorgung gespeist. Das schränkt die Autarkie selbst auf der Anreise zum Campingplatz ein. Da ist es durchaus sinnvoll, zumindest 399 Euro für eine AGM Bordbatterie auszugeben oder gar den leistungsstarken Lithium-Ionen-Akku für 1190 Euro zu ordern. Zum Heizen, Kochen und für warmes Duschwasser reicht es zwar dennoch nicht, aber zumindest Licht, Wasserpumpe, Toilette und Kühlschrank funktionieren dann lang genug für eine Übernachtung. Mehr Unabhängigkeit erlaubt das optionale Gas-Paket (299 Euro). Der Aufenthalt an Bord ist so oder so dank guter Raumökonomie bequemer, als das kompakte Format vermuten lässt. Die Hecksitzgruppe (zum Bett umbaubar) ist gemütlich, das feste Bett erfreulich breit.

Elektroauto Volvo XC40 Recharge (2019)
Volvo XC40 Recharge (2020): Preis & Daten XC40 Recharge Pure Electric mit 231 PS

 

Technische Daten des Weinsberg CaraCito 450 FU

AUTO ZEITUNG 21/2021Weinsberg CaraCito 450 FU
Karosserie
Gesamt-/Nutzlänge659/468 cm
Gesamt-/Innenbreite232/216 cm
Gesamt-/Innenhöhe257/196 cm
Masse, fahrbereit/max. Zul.940/260 kg
Schlafplätze4
Ausstattung
Herd/Heizung2 Flammen, elektr./elektr.
Gasoptional (299 Euro)
Frisch-/Abwasser15/k.A.
Kaufinformationen
Grundpreis14.090 Euro

von Martin Urbanke von Martin Urbanke
Unser Fazit

Der Volvo XC40 Recharge Pure Electric Twin Motor ist ein sehr patentes Zugfahrzeug. Gerade der E-Antrieb eignet sich im Praxistest hervorragend für Gespann-Fahrten, aber die Reichweite ist zu gering für große Touren.

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.