Alle Infos zum Cupra Formentor

Cupra Formentor (2020): Preis & Verkaufsstart Neun Antriebe für den Formentor

von Victoria Zippmann 08.10.2020

Der Cupra Formentor (2020) ist das erste selbst entwickelte Fahrzeug der jungen spanischen Marke. Alle Informationen zu Preis, Verkaufsstart & Innenraum!

Der Cupra Formentor, der ab dem vierten Quartal 2020 zum Preis ab 43.953 Euro (Stand: August 2020) erhältlich ist, soll sportlich wie ein Performance-Fahrzeug und praktisch wie ein SUV daherkommen. Das Crossover Utility Vehicle (CUV) ist die erste Eigenentwicklung der Seat-Tochter Cupra und nach einer Halbinsel auf Mallorca benannt. Als "Special car for special people" bezeichnet ihn Cupra-CEO Wayne Griffiths – das Fahrzeug soll insbesondere Auto-begeisterte Fahrer ansprechen. Mit einer Länge von 4,45, einer Breite von 1,84 und einer Höhe von 1,5 Metern passt der Formentor perfekt ins Segment der sportlichen Kompakt-SUV. Laut Hersteller fasst der Kofferraum 450 Liter. Beim Exterieur-Design setzt Cupra beim Formentor auf farblich abgesetzte Schweller, um die Karosserie leichter wirken zu lassen. Das Dach fällt wie bei einem Coupé sanft ab. Am Heck verbindet ein Leuchtband die Rückleuchten. Die 19-Zoll Aluminiumfelgen des Cupra Formentor (2020) gefallen mit ihren kupferfarbenen Elementen, dahinter sitzen Performance-Bremsen von Brembo. Mehr zum Thema: Der Cupra Formentor im Fahrbericht

Neuheiten Cupra Ateca Facelift (2020)
Cupra Ateca Facelift (2020): Preis & Innenraum Cupra verschärft den Ateca

Der Cupra Formentor (2020) im Video:

 
 

Verkaufsstart des Cupra Formentor im Herbst 2020

Im Innenraum des Cupra Formentor (2020) dominieren dynamisch fließende Formen. Details in markentypischer Kupferfarbe und dunklem gebürstetem Aluminium zieren Lenkrad und Armaturen. Die Sitzposition in den wahlweise blau oder schwarz ausgeführten Schalensitzen ist sportlich-tief. Eine umlaufende LED-Leuchtleiste dient nicht nur als Ambiente-Beleuchtung, sondern auch als Anzeige für den Totwinkel-Warner. Digitalcockpit und Multifunktionslenkrad runden die moderne Ausstattung ab. Die Infotainment-Inhalte steuert der Fahrer mittels Stimme, Gesten oder über den zwölf Zoll großen Touchscreen. Android Auto und Apple CarPlay stellen die Verbindung zum Smartphone her, die integrierten Online-Dienste nutzen eine fahrzeugeigene Sim-Karte. Der Cupra Formentor (2020) kann teilautonom (Level zwei) fahren und bietet unter anderem einen vorrausschauend arbeitenden adaptiven Tempomaten  sowie einen Notfallassistenten. Um Sportlichkeit und Dynamik an die eigenen Vorstellungen anzupassen, kann der Fahrer die Fahrwerkseigenschaften über das DCC-Setup individualisieren.

Neuheiten Cupra Leon (2020)
Cupra Leon (2020): Preis, Hybrid, Innenraum Cupra Leon ab 37.870 Euro

 

Preis & Innenraum des Cupra Formentor (2020)

Das vorläufige Topmodell des Cupra Formentor (2020) fährt mit einem 2,0 Liter großen Turbo-Benzinmotor vor, der eine Leistung von 310 PS und 400 Newtonmeter Drehmoment auf alle vier Räder verteilt. Gerüchteweise soll zu einem späteren Zeitpunkt ein noch stärkerer Fünfzylinder Einzug halten, wie er im vergleichbar großen und 400 PS starken Audi RS Q3 eingesetzt wird. In der Plug-In-Hybrid-Variante steht dem Formentor-Fahrer ein 1,4 Liter großer TSI-Benziner mit 150 PS und ein Elektromotor mit 115 PS Leistung zur Verfügung. In Kombination erzeugt das Hybridsystem 245 PS und 400 Newtonmeter Drehmoment. Eine 13-kWh-Batterie speichert Energie, die für 50 Kilometer rein elektrische Fahrt ausreichen soll. Beide Motorisierungen sind mit einem Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet. Schaltpaddel am Lenkrad lassen manuelle Eingriffe zu. Später folgen weitere Benzin- und Hybrid-Varianten, auch ein Diesel ist für den Cupra Formentor (2020) vorgesehen, wie die Spanier bestätigen. Damit sollen künftig neun Antriebsoptionen zur Auswahl stehen. Weitere Leistungsdaten verrät Cupra noch nicht.

Elektroauto Cupra el-Born (2021)
Cupra el-Born (2021): Preis & Verkaufsstart Cupra schickt den el-Born ins Rennen

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.