close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Cupra Leon

Cupra Leon (2020): e-Hybrid, Preis & VZ Cupra Leon mit neuer Einstiegsmotorisierung

Alexander Koch 18.08.2022

Der Cupra Leon (2020) markiert die Leistungsspitze der spanischen Kompaktklasse. Wir stellen den Kompaktsportler, den es auch als e-Hybrid und ab Herbst 2022 mit 150 PS (110 kW) starkem Mildhybrid gibt, vor. Dazu nennen wir den Preis und sagen, was die VZ-Version auszeichnet.

Der Cupra Leon (2020) – zum Preis ab 38.420 Euro erhältlich (Stand: August 2022) – verdeutlicht allein schon beim Namen den Wechsel auf das neue Modell: Schließlich firmiert der Kompaktsportler nicht mehr unter Seat, sondern unter der eigenständigen Performance-Tochter Cupra. Hinzu kommt ein sichtlich weiterentwickeltes Design, das die geometrischen Linien des Vorgängers 5F ablegt und verstärkt auf Kurven setzt. Aggressiv gestaltete Lufteinlässe, schwarze Akzente und große Auspuffendrohre heben den Cupra vom zivilen Serienbruder ab. Die grimmig dreinblickenden LED-Scheinwerfer sind serienmäßig. Zusätzlich ist der Kompaktsportler vorne 25 und hinten 20 Millimeter tiefergelegt und bietet eine progressive Lenkung sowie die vier sportlich abgestimmten Fahrprofile Comfort, Sport, Cupra und Individual. Zur Wahl stehen sechs verschiedene, aber immer 19 Zoll große Leichtmetallräder. Dahinter sitzen optional kupferfarbene und mit 370 Millimeter großen Scheiben bestückte Brembo-Bremsen. Für den Cupra Leon (2020) stehen die vier Farben Candy Weiß, Magnetic Tech, Midnight Schwarz und Urban Silber, die zwei Sonderfarben Desire Rot und Graphene Grau sowie die zwei matten Farboptionen Magnetic Tech Matt und Petrol Blau Matt zur Auswahl. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Neuheiten Seat Leon (2020)
Seat Leon (2020): FR, Hybrid & Innenraum Seat streicht den Leon e-Hybrid

Der Cupra Leon (2020) im Video:

 
 

e-Hybrid und VZ: Die Motoren des Cupra Leon (2020)

Der Innenraum des Cupra Leon (2020) ist keine Überraschung: Neben digitalen Instrumenten gibt es wie auch beim Golf 8 Schaltflächen für sämtliche Bedienelemente wie Lichtschalter und Klimaeinheit. Mittig auf dem Armaturenbrett thront ein zehn Zoll großer Touchscreen, der auch auf Gesten und Spracheingaben reagiert. Für die Innenraumgestaltung stehen eine Stoff-Kunstleder-Kombination sowie Leder zur Auswahl. Das Leder ist auch in Petrol Blau erhältlich. Apropos Petrol (Benzin): Im 38.420 Euro teuren Basismodell sorgt ein 2,0-Liter-Benzinmotor mit 245 PS (180 kW) für Dampf. Mit 204 PS (150 kW) schwächer und mit 39.305 Euro teurer ist der e-Hybrid. Vorteil Hybrid: Bis zu 70 Kilometer (NEFZ) weit kann er stromern. Beide Einstiegsmotorisierungen müssen auf das VZ-Kürzel verzichten. Auch für den VZ gibt es verschiedene Motorisierungen: Als Plug-in-Hybrid 245 PS (180 kW) stark, schickt er ohne E-Unterstützung ganze 300 PS (221 kW) an die Vorderräder. Der 300 PS starke Cupra Leon VZ (2020), der serienmäßig mit einem Siebengang-DSG ausgestattet ist, steht mit 42.270 Euro (Stand: August 2022) in der Preisliste. Alle Hybride sind mit einem Sechsgang-DSG ausgerüstet. Im Herbst 2022 sinkt der Einstiegspreis, denn dann schiebt Cupra einen Leon mit 150 PS (110 kW) starkem Mildhybrid nach. Wie viel er letztendlich kosten wird, will man zeitnah mitteilen. Auch interessant: Der Cupra Leon im Vergleichstest

Neuheiten Cupra Leon Sportstourer VZ Cup (2022)
Cupra Leon Sportstourer (2020) Neue Einstiegsmotorisierung

 

Cupra Leon VZ Cup (2022): Preis

2022 ergänzt der Cupra Leon VZ Cup das Modellangebot des 2020 gestarten Kompaktsportlers. Wie die Bezeichnung verrät, ist die Cup-Ausstattung nur für die VZ-Modelle erhältlich. Glanzgedrehte 19-Zoll-Leichtmetallräder, spezielle Seitenschweller und ein Heckspoiler aus Karbon verraten das neue Topmodell. Ein Highlight im Innenraum ist neben den "Cup Supersport-Schalensitzen" das "Supersport-Multifunktionslenkrad". Der Cupra Leon VZ Cup ist zwar nicht stärker, wohl aber teurer: Los geht es als 300 PS (221 kW) starker Benziner bei 48.370 Euro (Stand: August 2022).

Auch interessant:

Neuheiten VW Golf GTI/Skoda Octavia RS/Cupra Leon: Vergleich
VW Golf GTI/Skoda Octavia RS/Cupra Leon: Vergleich Dreikampf der Konzernsportler

Alexander Koch Alexander Koch
Unser Fazit

Einst "nur" das Topmodell des Seat Leon, hat sich der Cupra zur kompletten Modellfamilie entwickelt, die den Stellenwert der noch jungen Marke eindrucksvoll unterstreicht. Bemerkenswert: Wer den Leon als Hybrid haben will, wird mittlerweile nur noch bei Cupra fündig. Dass man schon bald den 150 PS-Benziner nachschiebt, bestätigt diese Entwicklung.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.