Die stärksten Serien-Kombis: Top-10 Viel Platz und noch mehr PS – Top-10 der stärksten Serien-Kombis

von Christina Finke 26.05.2019

Langstreckentauglicher Fahrkomfort, Sitzposition und viel Platz für Passagiere und ihr Gepäck – das ist es, worauf Kombi-Fahrer Wert legen, wenn sie sich für eines der zahlreichen Modelle auf dem Markt entscheiden. Doch das Segment bietet durchaus auch Modelle mit sportlichen Fahrleistungen und starken Sprintzeiten: Zeit für die Top-10 der stärksten Serien-Kombis! 

Eines Tages ist es bei den meisten soweit: Wer Partner und Kinder hat, mit denen regelmäßig Ausflüge oder Urlaubsfahrten unternommen werden, kann sich kein schnittiges Sportcoupé oder Cabrio für maximalen Fahrspaß vor die Tür stellen. Platz muss her, der Komfort muss stimmen – und die Wahl beim nächsten Autokauf fällt in vielen Fällen auf ein praktisches Kombimodell. Dabei muss es nicht immer entweder das eine oder das andere sein. Denn echte Sprintstars sind auch im Kombi-Segment zu finden. Grund genug, die Top-10 der stärksten Serien-Kombis aufzustellen. Der Fairness halber haben wir von jedem Hersteller aber nur das jeweils stärkste Modell gewählt. Mehr zum Thema: Serien-Kombis im V8-Clinch

News BMW X4 M Competition
Die stärksten Serien-SUV: Top-10 Leistung satt trotz über zwei Tonnen Gewicht

Der Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid (2017) im Video:

 
 

Die Top-10 der stärksten Serien-Kombis

Tatsächlich bietet Platz 1 unserer Top-10 der stärksten Serien-Kombis die Beschleunigungswerte eines Porsche 911: Der 680 PS starke Plug-in-Hybridantrieb im Panamera Turbo S E-Hybrid entwickelt 850 Newtonmeter Drehmoment und beschleunigt den Gran Turismo innerhalb von 3,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Schneller schafft das auch der neueste Elfer nicht. Und auch die Modelle auf den weiteren Plätze bewegen sich mit ihren teils über 600 PS starken Motoren in Spähren, die bis vor wenigen Jahren noch reinen Sportwagen vorbehalten waren. So erreichte etwa das Mercedes-AMG E 63 S T-Modell mit 612 PS starkem 4,0‑Liter-V8-Biturbomotor und Allradantrieb im Jahr 2017 auf dem Nürburgring eine Rundenzeit von 7:45,19 Minuten und war damit so schnell auf der Nordschleife unterwegs, wie kein anderer Kombi vor ihm. Aber auch die Familienfrachter von Alpina, Audi, Jaguar, Mini, Seat, Skoda, Volvo und VW überzeugen mit ordentlich Leistung und beachtlichen Sprintzeiten. Welches Modell auf welchem Platz unserer Top-10 der stärksten Serien-Kombis landet, erfahrt ihr in unserer Bildergalerie (Stand: Mai 2019)! Mehr zum Thema: E 63 S knackt Nürburgring-Rekord

Neuheiten Porsche Panamera Turbo S E-Hyprid (2017)
Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid (2017): Preis Hybrid-Panamera ab 185.736 Euro

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.