Corona (Lockdown): Regeln fürs Autofahren Das sollten Autofahrer:innen im Corona-Lockdown beachten

von Christina Finke 03.02.2021
Inhalt
  1. Diese Corona-Regeln sollten Autofahrer:innen beachten
  2. Lockdown: Wohin darf ich noch mit dem Auto fahren?
  3. Corona-Regeln für Autofahrer:innen: Wie viele Personen in einem Fahrzeug?
  4. Gibt es eine Maskenpflicht für Autofahrer:innen?
  5. Dürfen Autofahrer:innen während des Lockdowns zur Werkstatt, in die Waschanlage oder zur HU?

Corona-Pandemie: Steigende Infektionszahlen haben dazu geführt, dass Bund und Länder erneut einen "Lockdown" verhängen. Auch für Autofahrer:innen gibt es daher einige Regeln zu beachten. In Berlin etwa gilt die Maskenpflicht ab Februar 2021 auch im Auto!

 

Diese Corona-Regeln sollten Autofahrer:innen beachten

Zur Eindämmung des Coronavirus haben Bund und Länder erneut einen "Lockdown" verhängt: Seit dem 16. Dezember 2020 gelten unter anderem verschärfte Kontaktbeschränkungen, die später weiter angepasst und mittlerweile bis zum 14. Februar 2021 verlängert wurden. Die AUTO ZEITUNG erklärt, welche Regeln fürs Autofahren jetzt beachtet werden sollten. Mehr zum Thema: Auswirkungen des Coronavirus auf die Autobranche

Ratgeber Coronavirus: Auto reinigen & desinfizieren
Coronavirus: Auto richtig reinigen & desinfizieren So das Auto frei von Coronaviren halten

Tipps zur Hygiene im Auto (Corona) im Video:

 
 

Lockdown: Wohin darf ich noch mit dem Auto fahren?

Mit den aktuell geltenden Corona-Beschränkungen, dem sogenannten "Lockdown", ist das Autofahren zwar grundsätzlich erlaubt. Grundsätzlich soll aber auf nicht notwendige private Reisen, Ausflüge und Besuche verzichtet werden. Örtlich sind Ausflugsfahrten sogar untersagt. Auch auf die jeweilig geltenden Ausgangssperren müssen Autofahrer:innen laut ADAC achten. Auch Reisen innerhalb von EU-Ländern bleiben generell möglich, jedoch warnt das Auswärtige Amt vor touristischen Reisen in Staaten, die als Risikogebiete eingestuft werden.

News Audi Rückbank
Zu Hause wegen Corona: Glosse zum Autohobby Ich entdecke mein Auto neu

 

Corona-Regeln für Autofahrer:innen: Wie viele Personen in einem Fahrzeug?

Über die Frage, wie viele Personen während des Lockdowns wegen der erneuten Ausbreitung des Coronavirus gleichzeitig in einem Fahrzeug sitzen dürfen, wird viel diskutiert. So weisen etwa die Rechtsexperten des ADAC darauf hin, dass die vorerst bis zum 14. Februar 2021 geltenden Kontaktbeschränkungen – nur noch Treffen mit Angehörigen des eigenen Hausstands und einer weiteren Person – auch im Auto eingehalten werden müssen. Mitfahren dürfen also nur Angehörige des eigenen Hausstands und eine weitere, nicht im Haushalt lebende Person. Wenn möglich, sollte auch im Auto Abstand gewahrt werden. Ab welchem Alter hierbei Kinder als Personen gelten, ist in den Bundesländern unterschiedlich geregelt, ergänzen die Verkehrsexpert:innen. Grundsätzlich wird empfohlen, gemeinsame Autofahrten mit Personen außerhalb des eigenen Haushalts zu beschränken und im Zweifel einen Mundschutz während der Fahrt zu tragen. Auch das Stoßlüften ist in diesem Falle ratsam und im Fahrzeug grundsätzlich auch gut umsetzbar. 

News Tesla Model X: Innenraumfilter
Coronavirus: Innenraumfilter im Auto (Tesla, Geely) Innenraumfilter gegen Viren

 

Gibt es eine Maskenpflicht für Autofahrer:innen?

Eine generelle Maskenpflicht wie in öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es für Autofahrer:innen zum Schutz vor dem Coronavirus nicht – ausgenommen davon sind der praktische Unterricht oder Prüfungen in Fahrschulen und Berlin. Dort gilt seit Anfang Februar 2021 im Fahrzeug eine Maskenpflicht: Vorgeschrieben ist eine medizinische Maske so wie beim Einkaufen und bei Fahrten im ÖPNV. Ausgenommen sind Fahrer:innen und bei Fahrten im privaten Wagen die Mitglieder:innen des eigenen Haushalts. Eine Maskenpflicht (FFP2- oder medizinische Maske) gilt zudem beim Tanken, schon beim Aussteigen müsse diese getragen werden, so die Verkehrsexpert:innen des ADAC. Wer seinen Mund- und Nasenschutz auch beim Autofahren aufsetzen möchte, muss einige Dinge beachten. Denn die ausschlaggebenden Gesichtszüge müssen im Wesentlichen weiterhin auszumachen sein, damit man für andere noch klar erkennbar bleibt. Sonst droht ein Bußgeld in Höhe von 60 Euro. Außerdem rät der ADAC davon ab, die Schutzmaske während der Fahrt an den Innenspiegel zu hängen, da sie die Sicht einschränken und die Person am Steuer ablenken könnte. Besser sei es, die Maske mit der Innenseite nach oben in eine Plastikschale zu legen, ,die man anschließend zu Hause ausspült.

Ratgeber Maske im Auto
Maske im Auto: Das ist erlaubt! Kommt die "Mitführpflicht" für Mund-Nase-Bedeckungen?


 

Dürfen Autofahrer:innen während des Lockdowns zur Werkstatt, in die Waschanlage oder zur HU?

Die aktuellen Corona-Beschränkungen sehen nicht vor, dass Werkstätten, Tankstellen oder Prüfstationen wie TÜV, Dekra, GTÜ und KÜS schließen müssen. Jedoch müssen auch hier zwingend die geltenden Abstandsregeln und Hygienevorschriften eingehalten werden. Wenn möglich, sollte zudem vorab ein Termin vereinbart werden. Darüber hinaus wird das Tragen eines Mundschutzes empfohlen. An Tankstellen muss bereits beim Aussteigen eine FFP2- oder medizinische Maske getragen werden. Außerdem empfiehlt es sich, während des Tankvorgangs die vo den Betreiber:innen bereitgestellten Dieselhandschuhe zu verwenden – unabhängig davon, welchen Kraftstoff man tankt.

News Coronavirus: Pannenhilfe
Coronavirus: Pannenhilfe von ADAC & Co Pannenhilfe ist trotz Corona voll einsatzbereit

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.