Car2Go & DriveNow: Fusion (Update!) BMW-Daimler-Fusion perfekt

von AUTO ZEITUNG 19.12.2018

Bislang Konkurrenten, ab Ende Januar 2019 Partner: Car2Go und DriveNow fusionieren. Die Zusammenarbeit der Carsharing-Riesen von Daimler und BMW ist nach der Zustimmung des EU-Kommission und des US-Kartellamts nun unter Dach und Fach!

Die beiden Carsharing-Firmen Car2Go und DriveNow fusionieren. Das geben die beiden Autokonzerne Daimler und BMW Mitte Dezember 2018 bekannt, nachdem sowohl die EU-Kommission als auch das US-Kartellamt dem Zusammenschluss ihre Zustimmung gegeben  haben und Sixt nicht mehr an DriveNow beteiligt ist. Car2Go und DriveNow werden ab Ende Januar 2019 eine neue, unabhängige Gesellschaft bilden, bei der die beiden Autokonzerne Daimler und BMW Großaktionäre sind. Auch die Buchungsplattformen Moovel und ReachNow, die Vermittlungs-Apps MyTaxi, Chauffeur Privé, Clever Taxi und Beat, die Parkplatz-Dienste ParkNow und Parkmobile sowie die Elektroauto-Ladedienste ChargeNow und Digital Charging Solutions gehören zur Fusion. Trotz der Zusammenarbeit sollen die beiden Carsharing-Dienste in ihrer Grundform erhalten bleiben, die Angebote aber auf einer gemeinsamen Internetseite gebündelt werden. Dementsprechend könnte es für Kunden von Car2Go und DriveNow bald einfacher werden, da die Mobilitätsapp Moovel künftig auch Carsharing-Angebote von Konkurrenten anzeigen muss. Umgekehrt dürfen konkurrierende Apps künftig auch die Angebote von Car2go und DriveNow anzeigen.

Ratgeber Falschparken beim Carsharing
So funktioniert Carsharing: Kosten & Bezahlung  

So funktioniert das Autoteilen

BMW-Modellpalette im Video:

 
 

Car2Go und DriveNow gehen Fusion ein

Die beiden Carsharing-Firmen von BMW und Daimler vermieten per Apps in Großstädten Autos ohne feste Abhol- und Rückplätze, der Mietbetrag wird minutengenau abgerechnet. Car2Go hat 14.000 Autos und drei Millionen Kunden, DriveNow hat 6000 Autos und eine Million Kunden.

News Falschparken beim Carsharing
Carsharing: Teure Strafzettel beim Falschparken  

Carsharing-Anbieter kassieren Gebühren für Vergehen

Mercedes-Modellpalette im Video:

 
 

 

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.