Ausmotten: Auto aus dem Winterschlaf holen (Tipps) Das beim Ausmotten beachten

von Markus Schönfeld 11.10.2019
Inhalt
  1. Auto aus dem Winterschlaf holen: Was sehe ich beim Blick unters Auto?
  2. Beim Ausmotten: Muss Öl und Wasser wieder aufgefüllt werden?
  3. Was steht auf der HU-Plakette?
  4. Auto aus dem Winterschlaf holen: Muss ich die Batterie aufladen?
  5. Tipps: Welche Kontrollen empfehlen sich im Motorraum?
  6. Sind Schmiernippel an Achsen und Gelenken zu beachten?
  7. Warum muss ich den Reifendruck überprüfen?
  8. Wie starte ich den Motor nach dem Winterschlaf richtig?
  9. Auto aus dem Winterschlaf holen: Warum ist die gründliche Scheibenreinigung so wichtig?
  10. Ist eine Probefahrt nach dem Winterschlaf Pflicht?
  11. Extra-Tipp: Wie kann ich die Standzeit (den Winterschlaf) verkürzen?

Pünktlich zur neuen Saison stellt sich Autoliebhabern wieder die Frage: Wie hole ich das Auto aus dem Winterschlaf? Schließlich ist auch eine lange Standzeit nicht gerade gesund. Zehn Tipps für das Ende der Winterpause!

 

Auto aus dem Winterschlaf holen: Was sehe ich beim Blick unters Auto?

Ein Winterschlaf, in der Regel ja eine Standzeit von einigen Monaten, hat auch seinen Vorteil. Denn so können kleine Leckagen am Auto eindeutig identifiziert werden. Bleibt der Garagenboden unter Differential, Getriebe oder Motor nach dem Winterschlaf komplett sauber, hat man zumindest Gewissheit, dass es keinen Ölverlust gibt. Einzelne Tropfen von schwarzem Öl sind sicherlich keine Katastrophe. Der betroffene Bereich sollte aber in naher Zukunft gesteigerte Aufmerksamkeit genießen. Oft führt eine lange Standzeit wie der Winterschlaf überhaupt erst zu Undichtigkeiten. Werden beispielsweise Dichtungs- oder Simmerringe an Wellen durch die fehlende Rotation nur einseitig belastet, können sie sich bis zur Undichtigkeit verformen. Achtung: Spuren von Wasser- oder Kraftstoffundichtigkeiten können nach einiger Zeit wieder verschwinden. Daher gleich nach dem Blick unters Auto zum zweiten Schritt. Mehr zum Thema Saisonkennzeichen und Rote Nummer

Motoröl Ölwechsel
Ölwechsel: Kosten und wie oft erneuern So den Ölwechsel selber machen

 

Beim Ausmotten: Muss Öl und Wasser wieder aufgefüllt werden?

Noch bevor das Auto aus dem Winterschlaf geholt wird, ist die Kontrolle der Flüssgkeitsfüllstände vor dem ersten Motorstart zwingend erforderlich – selbst, wenn unter dem Auto keine Spuren auf Leckagen hindeuten. Dabei kommt es aber nicht nur auf den Motorölstand und genügend Kühlwasser im Kühler an. Auch ein Blick auf den in der Regel transparenten Bremsflüssigkeitsbehälter kann bei dieser Gelegenheit nicht schaden. Einige Autos verfügen auch über extra Kreisläufe. Nicht selten sind zusätzliche Hydraulikbehälter für Lenkung oder Kupplung zu finden, oder gar ein zusätzlicher Kühlwassertank für den Ladeluftkühler. Und wenn man schon einmal beim Ausmotten dabei ist, sollte auch das Spritzwasser für die Scheiben- und Scheinwerferreinigungsanlage aufgefüllt werden.

Motoröl Ölstand messen Ölwechsel Motorschaden Ölverdünnung Ölverbrauch Vielfahrer Kurzstrecken
Ölstand messen: Regelmäßige Kontrolle wichtig! Ölstand manuell und digital messbar
 

 

Was steht auf der HU-Plakette?

Vor allem Autos, die ein frisches Saisonkennzeichen haben – also gerade erst aus dem Winterschlaf geholt werden – hatten die letzte Hauptuntersuchung nicht selten zwei Jahre zuvor. Ist die HU-Plakette abgelaufen, sollte man natürlich schnellstmöglich einen Termin bei Dekra oder TÜV vereinbaren. Die abgelaufenen Monate werden dabei extra berechnet. Auch wenn sich das Auto in der Winterpause befand, zählen die Monate nämlich wie bei einer durchgängigen Zulassung. Zeigte die Plakette gar den November des vergangenen Jahres an, ist das ausgemottete Auto im März also schon im vierten Monat überfällig.

Reparatur & Wartung haeufigste Maengel bei der HU und AU Bremsen
TÜV/GTÜ/Dekra: Kosten bei Hauptuntersuchung (2019) Diese Kosten lauern bei der HU

 

Auto aus dem Winterschlaf holen: Muss ich die Batterie aufladen?

Die Batterie sollte während des Winterschlafs besondere Beachtung bekommen. Niedrige Temperaturen, stockende Feuchtigkeit und fehlende Ladezyklen schaden dabei selbst modernen Akku-Typen. Am wohlsten fühlen sich die Batterien während der Standzeit an einem Ladegerät, das über eine Erhaltungsladekennlinie verfügt. Mittlerweile sind solche Automatik-Ladegeräte nicht mehr besonders teuer. Sie können sogar einfach bei eingebauter Batterie angeschlossen werden und den gesamten Winter an der Steckdose bleiben. Der Stromverbrauch im Erhaltungsmodus ist dabei fast zu vernachlässigen. Wurde dies vergessen, sollte die Batterie vor dem ersten Start zumindest einmal richtig vollgeladen werden. Achtung: Vor allem ältere Batterien besitzen noch schraubbare Verschluss-Stopfen. Hier sollte man, wenn das Auto aus dem Winterschlaf geholt wird, zusätzlich den Füllstand an destilliertem Wasser überprüfen und wenn nötig auffüllen. Zusätzlich sollte man sich die Batteriepole auf Korrosion oder Sulfatierung kontrollieren. Die Pole gegebenenfalls mit Batteriefett auffrischen.

Reparatur & Wartung Auto batterie start hilfe test pflege wartung austausch winter
Autobatterie-Ladegerät – Kauftipps für Kfz-Besitzer

 

Tipps: Welche Kontrollen empfehlen sich im Motorraum?

Wird das Auto aus dem Winterschlaf geholt wird, können selbst Laien ohne Schraubertalent unter der Haube schon viele Probleme selbst erkennen und beheben. Der erste Blick beim Ausmotten sollte auf Kabel und Steckverbindungen fallen. Denn selbst in scheinbar abgedichteten Garagen machen es sich Mäuse oder Marder bequem. Und Motorräume sind für die Nager ein idealer Tummelplatz. Vor allem an weichen Schläuchen, Kabeln oder Steckverbindungen toben sich die Kleinsäuger genüsslich aus. Die Spuren sind in der Regel leicht zu erkennen und sollten ernst genommen werden. Wenn man so ohnehin die Zündkabel kontrolliert, sollte man auch gleich den Deckel vom Zündverteiler abnehmen und Feuchtigkeit oder Korrosion beseitigen. Empfehlenswert ist auch ein Check der Zündkerzen. Mit einer weichen Drahbürste lassen sich Rückstände an den Kontakten beseitigen. Ein genauer Blick in den Sicherungskasten ist an dieser Stelle obligatorisch. Das gleiche gilt für die Luftfilterkasten, dessen Deckel in den meisten Fällen nur mit ein paar Klemmen befestigt ist.

Reparatur & Wartung Zündkerzen wechseln
Zündkerzen wechseln: Kosten, Anleitung & Defekte Fakten zum Zündkerzen-Wechsel

 

Sind Schmiernippel an Achsen und Gelenken zu beachten?

Vor allem ältere Autos mit langem Kardanantrieb und starren Achsen haben oft zahlreiche Schmiernippel, die in relativ kurzen Wartungsintervallen mit frischem Fett versorgt werden müssen. Viel hilft hier tatsächlich viel. Und gerade nach längerer Standzeit wie dem Winterschlaf kann dieses Fett aushärten und die Geschmeidigkeit von Antriebsteilen und Gelenken bis hin zur Blockade einschränken. Kommt man für die Behandlung nicht selbst unter das Auto, sollte zumindest beim nächsten Werkstattbesuch darauf hingewiesen werden. "Einmal abschmieren bitte!"

 

Warum muss ich den Reifendruck überprüfen?

Bevor das Auto nach dem Winterschlaf auch nur einen Meter gerollt ist, bitte folgendes vergegenwärtigen: Dass Reifen gerade über einen längeren Zeitraum von mehreren Monaten Luft verlieren, ist nicht ungewöhnlich. Daher sollte jeder einzelne mit einem Manometer genau überprüft und gegebenenfalls aufgefüllt werden. Hat man keinen eigenen Kompressor zur Hand, hilft unter Umständen das Fragen beim Nachbarn oder die gute alte Handpumpe. Wenn ein Reifen auffällig wenig Luft hat, oder sich sogar schon ein Platten abzeichnet, sollte damit auf keinen Fall gefahren werden. Lieber das Ersatzrad montieren und das betroffene Rad vom Profi überprüfen lassen. Keine Bange! In vielen Fällen ist nur das Ventil undicht und es muss nicht gleich ein neuer Reifen her. Falls doch, sollte zumindest das gleiche Profil wie beim gegenüberliegenden Rad der gleichen Achse gewählt werden. Offenbart die DOT-Nummer allerdings ein hohes Alter, sollten mindestens beide, wenn nicht gleich alle vier Reifen erneuert werden.

Reparatur & Wartung Reifendruck überprüfen: Tipps
Reifendruck regelmäßig prüfen: Tipps beachten! Richtiger Reifendruck spart bares Geld

 

Wie starte ich den Motor nach dem Winterschlaf richtig?

Wurden alle vorangegangenen Punkte erledigt, kann endlich der Motor des ausgemotteten Autos gestartet werden. Bei alten Modellen an den Choke denken! Springt der Motor sofort an, kann mit den folgenden Tipps weitergemacht werden. Benötigt der Anlasser ein paar Umdrehungen mehr als gewöhnlich, ist das durchaus normal. Denn oft fließt der Kraftstoff durch mikroskopische Undichtigkeiten in den Leitungen wieder zurück in den Tank und muss beim Starten erst wieder zum Motor gesaugt werden. Allzu lange sollte man den Anlasser und die Batterie allerdings nicht quälen. Lieber eine kleine Pause zwischen den Startversuchen einlegen. Will der Motor aber auch nach mehreren Versuchen nicht anspringen, kann dies die unterschiedlichsten Ursachen haben. Achtung: Rotiert der Anlasser kräftig, liegt das Problem nicht bei der Batterie! Nicht selten sind Kraftstoffleitungen undicht. Oft liegt es ab Zündkerzen oder -Kabeln. Kommt man hier nicht weiter, hilft leider nur das Abschleppen zur Werkstatt.

News Pappe vor Kühler Auto Winter
Unnützes Wissen: Choke-Hebel; verbleites Benzin; Zwischengas Was bitte ist Zwischengas?

 

Auto aus dem Winterschlaf holen: Warum ist die gründliche Scheibenreinigung so wichtig?

Rollt das Auto nach dem Winterschlaf endlich aus der Garage, sollte der erste Weg zur Autowäsche führen. Denn selbst durch das teuerste "Car Cover" aus feinstem Fließ dringen kleine Staubpartikel durch, die sich auf Scheiben und Lacke setzen. Gründlich abspülen, polieren und vor allem den Glasscheiben von innen und außen extra Aufmerksamkeit schenken. Denn sonst sieht man spätestens bei der ersten Ausfahrt gegen die untergehende Sonne kaum noch etwas von der Straße. Für die klare Sicht nach draußen ist die Kontrolle aller Wischerblätter ebenso wichtig. Sind sie porös oder gar gerissen, müssen neue her. Zudem kann bei der Innenraumreinigung gleich auf Feuchtigkeit in Ecken oder Fußmatten geachtet werden. Um Schimmel zu vermeiden, kann das ausgemottete Auto auch einen Tag in voller Sonne durchgetrocknet werden.

Autoaufbereitung Fahrzeugaufbereitung von Leasingautos Tipps 2012
Autoinnenreinigung: Selber machen & sparen! So wird der Innenraum wieder wie neu

 

Ist eine Probefahrt nach dem Winterschlaf Pflicht?

Bevor es mit dem Auto, das frisch aus dem Winterschlaf geholt wurde, auf den ersten Wochenendausflug geht, sollte so schnell wie möglich eine ausführliche Probefahrt mit kleinem Entfernungs-Radius unternommen werden. Hier gilt das erste Augenmerk den Bremsen. Das anfängliche Rütteln und Kratzen im Pedal kann durchaus normal sein. Denn der feine Metallstaub, der als Bremsabrieb auf den Scheiben sitzt, korrodiert in der Regel schnell. Hier schafft mehrmaliges längeres Bremsen Abhilfe. Achtung: Die Handbremse nicht vergessen. Sie wird oft vernachlässigt. Am besten einen leeren Parkplatz suchen und bei langsamer Fahrt den Hebel leicht anziehen. Auch hier werden die Belege so von Rückständen befreit. Nicht selten fällt bei der ersten Probefahrt auch der Standplatten der Reifen auf. Sind die noch nicht so alt, behebt sich das Problem spätestens nach der ersten langen Fahrt. Und läuft ansonsten alles rund, kann es mit dem ausgemotteten Auto direkt auf die erste Wochendtour der Saison gehen. 

News
Autoreifen: Alter von Reifen beachten Normale Lebensdauer von Autoreifen beträgt zehn Jahre

 

Extra-Tipp: Wie kann ich die Standzeit (den Winterschlaf) verkürzen?

Wer sein Saisonauto lieber auf der Straße genießt als in der Garage, wird es in der Regel nicht länger als sechs Monate im Winterschlaf lassen. Üblich sind wie auch bei Motorrädern Saisonkennzeichen für die warmen Monate von März bis Oktober. Mittlerweile gibt es aber selbst im November oder gar Dezember noch reichlich schöne Tage mit Sonnenschein. Die Verlängerung der Saison ist also eine Überlegung wert. Denn rote Nummern oder Kurzzeitkennzeichen dürfen an angemeldeten Auto offiziell nämlich nicht verwendet werden. Das gilt also auch für Autos mit Saisonkennzeichen im Winterschlaf.

News H-Kennzeichen
H-Kennzeichen als Saisonkennzeichen Oldtimer-Kennzeichen auch saisonal

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.