Alle Infos zum Toyota Supra

Toyota GR Supra (2019): Motor & Ausstattung Supra nun auch mit Vierzylinder

von Christina Finke 14.01.2020

Der Toyota GR Supra (2019) kommt mit 340 PS starkem Reihensechszylinder- oder 258 PS starkem Turbo-Vierzylindermotor. Das sind die wichtigsten Ausstattungsdetails!

Als der Toyota GR Supra (2019) im Spätsommer 2019 zu den ersten Kunden rollte, arbeitete ausschließlich ein Reihensechszylinder-Frontmotor mit 340 PS Leistung und 500 Newtonmeter Drehmoment unter der Haube. Für die Kraftübertragung sorgt ein Achtgang-Automatikgetriebe. So gelingt der Sprint von 0 auf Tempo 100 in 4,3 Sekunden. In Europa ist der Japaner zudem mit einem aktiven Differenzial ausgerüstet, das sowohl beim Beschleunigen als auch beim Verzögern die Kräfte schnell zwischen den Rädern verteilt – von null bis 100 Prozent. Gut neun Monate später geht der Supra im März 2020 auch mit alternativem Vierzylinder-Turbomotor mit 258 PS und 400 Newtonmeter Drehmoment an den Start. So oder so aber kombiniert die Neuauflage des Sportwagens kurzen Radstand, breite Spur, geringes Gewicht, niedrigen Schwerpunkt und hochfeste Karosserie und bleibt dem Erbe vergangener Supra-Generationen treu. Die Preise für den Toyota GR Supra 3.0 (2019) mit Sechszylinder starten bei 62.900 Euro, produziert werden die Fahrzeuge im österreichischen Graz. Mehr zum Thema: Faktencheck NSX, GT-R & Supra​

Fahrbericht Toyota GR Supra 2.0 (2020)
Neuer Toyota GR Supra (2019): Erste Testfahrt  

Vierzylinder-Supra im Check

Toyota GR Supra 3.0 im Video:

 
 

Sechs- oder Vierzylinder-Motor im Toyota GR Supra 3.0 (2019)

Dass der Toyota GR Supra (2019) stark in der Sportwagentradition der Marke verankert ist, ist schon auf den ersten Blick erkennbar. Während die lange Motorhaube und die kompakte Karosserie den 2000GT zitieren, ist an Front und Heck der Einfluss der vierten Supra Generation zu erkennen. Der Innenraum mit vom Rennsport inspirierten Sitzen, Head-up-Display, Schaltwippen und einer flachen, schmalen Armaturentafel verbindet klassische GT-Elemente mit Funktionalität. Zusätzlich zu dem 8,8 Zoll großen Fahrer-Display, das sich durch das Lenkrad ablesen lässt, sitzt ein 8,8-Zoll-Multimedia-Display in der asymmetrischen Mittelkonsole. Sowohl Armaturentafel als auch Lenkrad weisen starke Ähnlichkeiten zu BMW auf. Kein Wunder, schließlich entsteht der Toyota GR Supra (2019) in Zusammenarbeit mit den Bayern, die ihrerseits auf dieser Plattform den Z4 auf den Weg gebracht haben.

Video Toyota GR Supra (2019)
Toyota Supra: Tuning-Vorbereitung ab Werk  

Einladung zum Supra-Tuning

Toyota auf dem Genfer Autosalon 2019 (Video):

 
 

Umfangreiche Supra-Sicherheitsausstattung

Bereits ab Werk soll der Toyota GR Supra (2019) mit aktivem Differenzial, adaptivem Fahrwerk sowie 19-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Hochleistungs-Bremsen ausgestattet sein. Außerdem sind unter anderem eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stop-and-Go-Funktion, ein schlüsselloses Zugangs- und Startsystem sowie Regensensor und Rückfahrkamera enthalten. Die adaptiven Schweinwerfer, Rückleuchten und Tagfahrleuchten arbeiten mit LED-Technik. Zur serienmäßigen Sicherheitsausstattung gehört das Safety+ Paket mit Toter-Winkel-Überwachung, Spurverlassenswarner, Rear-Cross Traffic Alert, Rear-End Collision Alert und intelligente Parksensoren mit automatischer Bremsfunktion. Zusätzlich wird auch ein Premium Paket mit schwarzer Lederausstattung, kabelloser Ladefunktion fürs Smartphone, Head-up-Display und einem Soundsystem mit zwölf Lautsprechern angeboten.

Vergleichstest Chevrolet Camaro/Audi TT RS/Toyota GR Supra/Porsche 718 Cayman GTS
TT RS/Camaro/718 Cayman GTS/GR Supra: Vergleichstest  

So schlägt sich der Supra im Vergleichstest

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.