close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Toyota bZ4X

Toyota bZ4X (2021): Preis & Reichweite Das kostet der bZ4X

Dominik Mothes 24.02.2022

Mitte 2022 kommt der 2021 vorgestellte Toyota bZ4X zum Preis ab knapp unter 50.000 Euro in den Handel. Die Reichweite beträgt bis zu 450 Kilometer. Wir stellen außerdem das Toyota bZ4X GR Sport Concept vor!

Es ist soweit: Mit dem Toyota bZ4X (2021) zum Preis ab 47.490 Euro (Stand: Februar 2022) startet die Marke in Europa mit dem ersten, komplett selbst entwickelten Elektroauto die Aufholjagd auf Tesla und Co. Das SUV im RAV4-Format soll ab Mitte 2022 bei den Händlern stehen. Das Fahrzeug mit dem kryptischen Namen – bZ steht für "beyond Zero" –  steht auf der neuen e-TNGA-Plattform und wurde zusammen mit Subaru entwickelt, das seinerseits das Zwillings-Modell Solterra nahezu zeitgleich auf den Markt bringt. Der bZ4X tritt in der Kompakt-/Mittelklasse mit Vorderrad- oder Allradantrieb an. Für die Frontantriebs-Version nennt Toyota eine Systemleistung von 150 kW (204 PS) für den Motor an der Vorderachse, der bZ4X mit Allradantrieb hat zwei 80-kW-Motoren und damit 160 kW (218 PS) Systemleistung. Das über zwei Tonnen schwere SUV soll in 8,4 Sekunden aus dem Stand 100 km/h erreichen, im zweimotorigen Allradler vergehen nur 7,7 Sekunden. Bei 160 km/h ist der Top-Speed erreicht. Als Kraftspeicher dient im Toyota bZ4X (2021) ein Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 71,4 kWh. Geladen wird mit bis zu 150 kW an einem Gleichstrom-Schnelllader. Die Reichweite beträgt maximal 450 Kilometer. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Fahrbericht Toyota bZ4X (2022)
Neuer Toyota bZ4X (2022): Erste Testfahrt So offroad-tauglich ist der bZ4X AWD

Der Toyota bZ4X (2022) im Video:

 
 

Preis & Reichweite des Toyota bZ4X (2021)

Auch der Innenraum des Toyota bZ4X (2021) hält zahlreiche Überraschungen parat: Als erster Hersteller adaptiert Toyota die Peugeot-Idee mit über dem Lenkrad liegenden Instrumenten – zumindest als Sonderoption. Das System nennt sich dann "One-Motion Grip" und macht Umgreifen am Lenkrad unnötig, da es sich ohnehin nur um 150 Grad drehen lässt. Per "Drive-by-Wire"-System wird der Lenkbefehl elektronisch weitergegeben. In der Basis hat das SUV ein herkömmliches Lenkrad. Der hell gestaltete Innenraum bietet dank großem Radstand (2850 Millimeter) und fehlendem Kardantunnel viel Platz für fünf Personen. In der Länge misst der bZ4X 4,7 Meter und übertrifft damit knapp den als Plug-in oder Vollhybrid angebotenen RAV4 mit 4,6 Metern. Das Armaturenbrett des Elektro-SUV wurde zusätzlich flach gestaltet. Zentral sitzt ein zwölf Zoll großer Touchscreen, das dahinterliegende Infotainmentsystem wird per Over-the-Air-Updates auf dem aktuellen Stand gehalten. Per MyT-App kann der bZ4X auch übers Smartphone entriegelt und klimatisiert werden. Das Dach lässt sich optional auch mit Solarpanels ausrüsten, die pro Jahr bis zu 1800 Zusatz-Kilometer durch Sonnenenergie bieten sollen.

News Yamaha-Wasserstoffmotor
Toyota: Elektroautos & Wasserstoff-Modelle Yamaha entwickelt einen Wasserstoff-V8 für Toyota

Toyota bZ4X GR Sport Concept (2022)
Auch Gazoo Racing findet den bZ4X spannend, wie das Toyota bZ4X GR Sport Concept beweist. Foto: Toyota
 

Toyota bZ4X GR Sport Concept (2022)

Auf dem Tokyo Auto Salon 2022 präsentierte die Marke außerdem das Toyota bZ4X GR Sport Concept. Das Elektro-SUV bekommt in der hauseigenen Motorsportabteilung größere Räder, Sportsitze und mattschwarze Karosserieteile. Das macht Lust auf ein Serienmodell im Geiste des schon jetzt legendären GR Yaris – dafür müsste allerdings auch die Leistung erhöht werden, um das Elektro-SUV nachdrücklich zu verschärfen. Rund 221 kW (300 PS) würden den Toyota bZ4X (2021) im GR-Outfit zum veritablen Konkurrenten von ID.4 GTX und Co. machen.

Neuheiten Toyota GRMN Yaris (2022)
Toyota GR Yaris (2020): Preis, Tuning & kaufen Toyota legt limitierten GRMN Yaris auf

Dominik Mothes Dominik Mothes
Unser Fazit

"Toyota bZ4X" ist nicht nur ein Zungenbrecher, sondern auch ein kontrovers gestaltetes Elektro-SUV, das den Paradigmen-Wechsel der Marke eindrucksvoll untermauert. Mit Toyota fällt eine der letzten Bastionen gegen das E-Auto. Dass sich auch die Motorsportabteilung Gazoo Racing dem Thema annimmt, unterstreicht diese These nachhaltig.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.