Alle Infos zum Suzuki Swace

Suzuki Swace (2020): Preis & Hybrid Das kostet der Suzuki Swace

von Sven Kötter 06.11.2020

Mit dem Suzuki Swace (2020) bringen die Japaner nach dem Across das nächste Modell auf Toyota-Basis auf den europäischen Markt. Die rein elektrische Reichweite des Hybrid-Kombis ist auf Kurzstrecken begrenzt. Das ist der Preis.

Dass der Suzuki Swace (2020) – er startet zum Preis ab 30.559 Euro (Stand: November 2020) – ein Zwilling des Toyota Corolla Touring Sports ist, wird auf den ersten Blick klar. Eine leicht veränderte Front und zahlreiche Suzuki-Logos müssen reichen, um sich von der Ausgangsbasis abzuheben. Bei der Technik ist Suzuki noch konsequenter: Die einzig verfügbare Motorisierung des Swace ist der "kleine" Hybridantrieb des Corolla. Bedeutet: Ein 1,8 Liter großer Benzinmotor mit 98 PS wird von einem 72 PS starken E-Motor unterstützt. Die Systemleistung des mit einem stufenlosen Getriebe (CVT) gekoppelten Antriebs liegt bei 122 PS. Weil es sich nicht um einen Plug-in-Hybriden handelt und die Batteriekapazität dementsprechend überschaubar ausfällt, ist auch die rein elektrische Reichweite des Swace auf Kurzstrecken und eine maximale Geschwindigkeit von 50 km/h begrenzt. Das reicht, um etwa geräusch- und emissionslos aus einem Parkhaus zu fahren. Die Batterie des Suzuki Swace (2020) wird per Rekuperation oder mithilfe des Verbrenners geladen.

Neuheiten Suzuki Across (2020)
Suzuki Across (2020): Preis & Reichweite Das kostet der Suzuki Across

Das Suzuki Vitara Facelift im Video:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Preis des Hybrid-Kombis Suzuki Swace (2020)

Trotz Hybrid-Technik fällt das Platzangebot des Suzuki Swace (2020) großzügig aus. Der 596 Liter fassende Kofferraum lässt sich durch Umlegen der Rücksitze erweitern. Prangte auf dem Lenkrad kein Suzuki-Logo, wähnte man sich in einem Toyota. Auf dem Armaturenbrett sitzt ein acht Zoll großer Touchscreen. Smartphones lassen sich über Apple CarPlay und Android Auto koppeln und induktiv laden. Der Suzuki Swace (2020) wird ausschließlich in der Top-Ausstattung Comfort+ angeboten, die zahlreiche Komfortfeatures und Sicherheitssysteme umfasst.

Neuheiten Suzuki Ignis Facelift (2020)
Suzuki Ignis Facelift (2020): Hybrid & Comfort+ Das kostet das Ignis Facelift

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.