Alle Infos zum Renault Twingo

Renault Twingo Facelift (2019): Motor & Ausstattung Bühne frei für den Facelift-Twingo

von Sven Kötter 26.04.2019

Das Renault Twingo Facelift rollt mit Retuschen an Design, Interieur und Motoren im Mai 2019 zu den Händlern. Die Motoren unter der Haube des heckgetriebenen City-Flitzers leisten bis zu 93 PS.

Das Renault Twingo Facelift (2019) zeigt sich auf ersten Fotos. Das Design des kleinen Franzosen profitiert von neuen Stoßfängern und einem hochwertigeren Tagfahrlicht, das in typischer C-Form in die Hauptscheinwerfer integriert wird. Hier setzt Renault weiterhin auf Halogen, offenbar ohne Option auf bessere Lichttechnik. Ein neuer Stoßfänger mit seitlichen Schlitzen betont die Breite, der schmale Kühlergrill wird durch neue Applikationen aufgewertet. Am Heck sind die Änderungen marginal. LED-Rückleuchten, die das Sichel-Design des Tagfahrlichts aufnehmen, sind die auffälligste Neuerung.  Brems-, Rückfahrlicht und Blinker sind weiterhin nur mit herkömmlichen Glühlampen bestückt. Einen Fortschritt soll ein neuer, besser positionierter Griff für die Heckklappe darstellen. Ein zusätzlicher Lufteinlass auf der Fahrerseite soll die Kühlung der Motoren verbessern, die weiterhin im Heck Platz finden und die Hinterräder des Renault Twingo Facelift (2019) antreiben. Mehr zum Thema: Elektrischer Alleskönner von Renault​

Neuheiten Renault Master Facelift (2019)
Renault Master Facelift (2019): Z.E. & Motor Modellpflege für die Master-Modelle

Renault Twingo Facelift (2019) im Video:

 
 

Renault Twingo Facelift (2019): Motor & Ausstattung

Die Motorenpalette des Renault Twingo Facelift (2019) deckt – den GT ausgenommen – zukünftig ein Leistungsspektrum von 65 bis 93 PS ab und erfüllt durch die Bank die Euro-6d-Temp-Norm. Zwei neue 1,0-Liter-Dreizylinder ohne Aufladung lösen mit 65 und 75 PS den bisherigen SCe70-Motor ab. Der überarbeitete TCe90 generiert 93 PS und kann optional mit einem Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe (EDC) kombiniert werden. Als Standardgetriebe setzt Renault bei allen Aggregaten auf eine Fünfgang-Handschaltung. Alle Modelle verfügen über eine Start-Stopp-Automatik, sowie eine Berganfahrhilfe. Neu ins Angebot des Renault Twingo Facelift (2019) kommt ein Spurhalte-Warner. Mehr zu Thema: Der Renault Zoe wird neu aufgelegt

Neuheiten Renault Clio (2019)
Renault Clio (2019): Motor & Ausstattung Neuer Clio ab 12.990 Euro

 

Neues Infotainment im Twingo Facelift (2019)

Der Innenraum des Renault Twingo Facelift (2019) profitiert nicht nur von einer überarbeiteten Mittelkonsole, sondern auch von einer neuen Generation des On-Board-Infotainments. Das optionale Easy-Link löst das bisherige R-Link-Evolution ab. Es soll intuitiver zu bedienen sein, verfügt über Apple-Car-Play- und Android-Auto-Funktionalität und soll dank Renault-Easy-Connect Updates "over the air" ermöglichen. Mit der Smartphone-App "My Renault" kann zudem auf bestimmte Funktionen zugegriffen und das Fahrzeug lokalisiert werden. Renault belässt es jedoch nicht bei neuer Software, sondern verbaut im Rahmen des Facelifts ein zweites Mikrofon, das Hintergrundgeräusche besser herausfiltern und die Qualität der Spracherkennung verbessern soll. Zusätzlich finden beim Easy-Link-System zwei weitere Hochtöner im Innenraum Platz, was die maximale Anzahl an Boxen im kleinen Franzosen auf bis zu sechs erhöht. Die Preise des Renault Twingo Facelift (2019) stehen noch aus, bislang starteten sie für den SCe70 bei 9.990 Euro.

Neuheiten Renault Captur (2019)
Renault Captur: IAA 2019 Captur feiert IAA-Messepremiere

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.