Alle Infos zum Alpine A110

Alpine A110 (2017): Preis, A110S & Innenraum Alpine legt limitierte A110 nach

von Tim Neumann 20.07.2020

Renault stellt der Alpine A110 (2017) ab 2020 unter anderem die limitierte Color Edition zur Seite, die auf dem Topmodell A110S basiert. Alle Informationen über Preis und Inneraum!

Nach der ausverkauften Première Edition der Alpine A110 (2017)  ist der französische Sportwagen mittlerweile in den zwei Ausstattungsvarianten Pure und Légende erhältlich. Die A110 Pure kombiniert zum Preis ab 55.300 Euro das hochwertige Interieur der Première Edition mit einem besonders niedrigen Gewicht. Sie wendet sich verstärkt an den passionierten Autofahrer, der von kurvigen Gebirgsstraßen nicht genug bekommen kann. Mit der Alpine A110 Légende zum Preis ab 59.200 Euro bringen die Franzosen eine weitere Variante mit ganz eigenem Charakter. Hier stand die Kombination aus Agilität und Langstreckenkomfort im Vordergrund. Zum Serienumfang gehören Sechs-Wege-Leichtbausitze von Sabelt, die mit Leder bezogen sind. Carbon-Elemente in Glanzoptik veredeln das Interieur zusätzlich. Es gibt drei weitere Optionen bei den Außenfarben: Blanc Irisé, Bleu Abysse und Gris Tonnerre bereichern die bisherige Farbpalette aus Bleu Alpine und Noir Profond. Die Technik ist bei allen Varianten identisch. 252 PS aus einem klangstarken Vierzylindermotor, ein schnell schaltendes Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, Heckantrieb und ab 1103 Kilogramm Leergewicht sind optimale Zutaten für jede Menge Fahrspaß. Den Sprint auf 100 km/h schafft die Alpine A110 (2017) der Neuzeit in 4,5 Sekunden, der Vortrieb endet erst bei abgeregelten 250 km/h. Mehr zum Thema: Die Alpine A110S bei der Wahl zum Sportwagen des Jahres 2020

Fahrbericht Renault Alpine A110 (2017)
Neue Alpine A110 (2017): Erste Testfahrt (Update!) Erste Fahrt in der neuen Alpine A110S

Die Alpine A110S (2019) bei der Wahl zum Sportwagen des Jahres 2020 (Video):

 

Preis & Innenraum der Alpine A110 (2017) & Alpine A110S

2019 kam mit der Alpine A110S erstmals eine stärkere Version des Sportwagens in den Handel. Ein um 0,4 bar höherer Ladedruck des Turboladers verhilft der "S" zu einer Mehrleistung von 40 PS. Die nun verfügbaren 292 PS drücken das Leistungsgewicht von (je nach Version) 4,3 bis 4,5 auf nun 3,8 Kilogramm pro PS. Derart optimiert, stürmt die Französin in nur 4,4 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit wird um 10 km/h auf nun 260 km/h angehoben. Auch das Sportfahrwerk des französischen Leichtgewichts mit doppelten Querlenkern zeigt sich umfangreich überarbeitet und straffer abgestimmt. Es bringt die Alpine A110S dem Asphalt nicht nur vier Millimeter näher, sondern soll dank steiferer Federn und Querstabilisatoren auch eine noch höhere Lenkpräzision ermöglichen. Hinter exklusiven "GT-Race"-Felgen sitzen Brembo-Hochleistungsbremsen mit 320 Millimeter Durchmesser und orange lackierten Bremssätteln. Michelin-Pilot-Sport-4-Niederquerschnittsreifen in den Dimensionen 215/40 R18 vorne und 245/40 R18 hinten sorgen für eine optimale Verbindung zur Straße. Optional lässt sich die Alpine A110S (2019) auch mit Fuchs-Leichtmetallrädern, einem leichten Carbon-Dach und Sabelt-Rennsitzen mit Carbon-Verkleidung ausrüsten. Schwarzes Leder mit orangen Kontrastnähten sorgt im Innenraum für ein sportlich-hochwertiges Ambiente.

Vergleichstest Alpine A110/Ford Mustang GT
Alpine A110/Ford Mustang GT: Vergleich Kontrast der Kulturen

 

Alpine A110 (2020) als Sonderedition

Ab 2020 bringt die Alpine A110 Color Edition Farbe ins Spiel: Jedes Jahr soll die französische Flunder mit einer neuen, besonderen Farbe angeboten werden. Den Start macht "Sunflower Yellow", das bin Ende 2020 im Handel bleiben soll. Der Gelb-Ton erinnert an eine beliebte Farbe bei Alpine-Fahrern in den 1960er- und 70er-Jahren. Sie bildet einen Kontrast zu den schwarz gehaltenen Alpine-Schriftzügen, den Bremssätteln in Anthrazit sowie den 18-Zoll-Leichtmetallfelgen. Weitere gelbe Elemente finden sich im Innenraum, beispielsweise an den Türen und der Mittelmarkierung des Lenkrads. Die Grundlage für die Alpine A110 Color Edition (2020) bildet die A110 S mit ihrem 292 PS starken Turbo-Vierzylinder. Sie beschleunigt in 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht 260 km/h. Einen Preis für die bunte Alpine geben die Franzosen noch nicht bekannt, er dürfte sich jedoch nah an den 66.000 Euro der normalen S-Version orientieren.

Classic Cars Classic Cars Vergleich Sportwagen Legenden Renault Alpine A110 Lancia Fulvia Porsche 911 T
Porsche 911 T/Alpine A110/Lancia Fulvia: Classic Cars Tag der langen Messer

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.