Alle Infos zum Range Rover Sport

Range Rover Sport (2023): Preis, Hybrid & HSE Dritter Sport kündigt sich an

von Tim Neumann 15.07.2021

Erstmals zeigt sich die dritte Generation des Range Rover Sport (2023) als Erlkönig auf Erprobungsfahrt. Auch wenn noch etwas Zeit bis zur Präsentation ist, lassen sich doch bereits erste Details zu Preis, Hybridantrieb und der HSE-Ausstattung erahnen.

Die Entwicklung des Range Rover Sport (2023) ist in vollem Gange, wie ein großflächig getarnter Prototyp beweist. Und trotz der Aufkleber können wir schon erahnen, dass der Oberklasse-SUV optisch an Bewährtem festhält. Der weit oben positionierte Kühlergrill ist ein Wiedererkennungsmerkmal, auch wenn er im getarnten Zustand durchaus an den Jeep Grand Cherokee der auslaufenden Generation erinnert. Rechts und links davon scheinen sich deutlich schmalere Leuchten eingenistet zu haben, die dem Range einen moderneren Look verpassen sollen. Aus anderen Perspektiven lassen sich dagegen nur wenige Neuerungen identifizieren. Auffällig ist aber der große Heckspoiler, der der Bezeuchnung "Sport" alle Ehre macht. Ebenfalls am Heck zu erkennen ist das Doppelendrohr des Abgassystems, welches auf einen Verbrenner hindeutet. Das wäre allerdings auch keine Überraschung, weil sich Land Rover bei der Elektrifizierung deutlich weniger Druck macht als beispielsweise Schwestermarke Jaguar. Dennoch wird auch das Motorenangebot des Range Rover Sport (2023) über reine Benziner und Diesel hinausgehen. Mehr zum Thema: Das ist der Range Rover Evoque

Neuheiten Range Rover (2021)
Range Rover (2021): Vogue & Preise Fotos vom Range Rover-Inenraum

Der Range Rover P400e (2019) im Video:

 
 

Preis, Hybrid und HSE-Ausstattung des Range Rover Sport (2023)

Wie bereits im Vorgänger dürfte auch im Range Rover Sport (2023) ein Plug-in-Hybrid wie der P400e PHEV auf Wunsch teilzeitstromern. Die Brit:innen kombinieren einen Vierzylinder-Benziner mit einem Elektromotor, die im Verbund 404 PS leisten. Auch vollelektrische Antriebe dürften auf kurz oder lang in der dritten Generation debütieren: Dazu hat sich Jaguar Land Rover mit BMW zusammengetan, um kostengünstiger Elektromotoren zu entwickeln. Durchaus vorstellbar wäre demnach, die Technik des BMW iX in den Sport zu implementieren. Dabei wären Reichweiten von mehr als 600 Kilometern und Leistungen von gut 500 PS darstellbar. Apropos Leistung: Denkbar wäre auch, den famosen Kompressor-V8 aus dem SVR-Modell ein letztes Mal im künftigen Range brüllen zu lassen. Wie es im Innenraum des Range Rover Sport (2023) zugehen wird, lässt sich noch nicht so genau abschätzen. Eine intensivere Digitalisierung dürfte als gesetzt gelten – ebenso wie feinere Ausstattungsoptionen namens SE oder HSE. Bislang kostet der Range Rover Sport ab 73.300 Euro (Stand: Juli 2021), der Neue dürfte sich an diesem Wert orientieren.

Neuheiten Range Rover Velar SVAutobiography (2019)
Range Rover Velar SVAutobiography (2019): Preis Hier kommt der Top-Velar

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.