Alle Infos zum Opel Astra

Opel Astra Sports Tourer Facelift: IAA 2019 Astra Kombi auf der IAA 2019

von Christina Finke 21.08.2019

Das Opel Astra Sports Tourer Facelift rollt zur IAA 2019, bevor zwei Jahre später die Neuauflage startet. Alle Informationen zu den Motoren und der Ausstattung des kompakten Kombis!

Das Opel Astra Sports Tourer Facelift, das nach der IAA 2019 (12. bis 22. September) an den Start gehen soll, ist auf den ersten Blick kaum von seinem Vorgänger zu unterscheiden. Rein äußerlich hat sich an dem kompakten Kombi nämlich nicht allzu viel verändert: Es gibt einen dezent überarbeiteten Kühlergrill samt neuer Chrom-Schwingen sowie eine neue Frontschürze. Und auch am Heck gibt es keine größeren Veränderungen. Lediglich die Heckleuchten erhalten mit der Überarbeitung eine neue Grafik. Im Innenraum des Opel Astra Sports Tourer Facelift (2019) erwartet den Fahrer das aus dem Insignia bekannte Infotainment-System Multimedia Navi Pro mit bis zu acht Zoll großem Touchscreen. Darüber hinaus halten noch teildigitale Instrumente, eine beheizbare Windschutzscheibe sowie eine leistungsfähigere Frontkamera Einzug. Mehr zum Thema: So verändert sich die IAA 2019

Neuheiten Opel Astra K Facelift (2019)
Opel Astra K Facelift: IAA 2019 Das kostet das Astra Facelift

Der Opel Astra und seine Vorgänger im Video:

 
 

Opel Astra Sport Tourer Facelift auf der IAA 2019

Dafür tut sich unter der Haube des Opel Astra Sports Tourer Facelift (2019) – anders als ursprünglich erwartet – umso mehr: Es bleibt bis zum Generationswechsel, den wir für 2020 oder 2021 erwarten, nämlich nicht bei den bisherigen Motoren. Stattdessen rüsten die Rüsselsheimer ihren Kombi noch einmal mit neuen Aggregaten aus. Damit steht etwa ein 1,2-Liter-Dreizylinder-Benziner mit Turboaufladung zur Verfügung, der wahlweise 110, 130 oder 145 PS leistet und ausschließlich in Verbindung mit einer Sechsgang-Handschaltung angeboten wird. Wer lieber schalten lässt, entscheidet sich für den 145 PS starken 1,4-Liter-Dreizylinder-Turbobenziner: Hier ist ein stufenloses CVT-Getriebe für die Kraftübertragung verantwortlich. Vervollständigt wird die Motorenpalette zum Marktstart mit einem 1,5-Liter-Selbstzünder, der 105 oder 122 PS leistet. Die stärkere Variante gibt es optional auch in Verbindung mit einer Neunstufen-Automatik. Alle Motoren erfüllen bereits die Abgasnorm Euro 6d, die ab 2020 für alle  neuen Fahrzeugtypen Pflicht wird. Außerdem sollen sie bis zu 19 Prozent weniger CO2 ausstoßen. Das Opel Astra Sports Tourer Facelift (2019) startet bei 20.990 Euro. Mehr zum Thema: Alle Highlights der IAA 2019

Neuheiten Opel Astra (2020/21)
Opel-Neuheiten: Neue Modelle bis 2021 Mit diesen Neuheiten will Opel punkten

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.