X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Tests zum Subaru Solterra

Neuer Subaru Solterra (2022): Erste Testfahrt Erster Stromer aus dem Hause Subaru

Marcel Kühler 06.05.2022
Inhalt
  1. Erste Testfahrt im neuen Subaru Solterra (2022)
  2. Großzügige Serienausstattung im Subaru Solterra (2022)
  3. Kraftvolles Spurtvermögen: Subaru Solterra (2022)

Der neue Subaru Solterra (2022) läutet eine neue Ära bei der Marke ein. Bei dem SUV-Crossover handelt es sich um das allererste batterieelektrische Modell des Allrad-Spezialisten aus dem Land der aufgehenden Sonne. Höchste Zeit für eine erste Testfahrt.

Subaru hat sich im Lauf der Jahrzehnte einen hervorragenden Ruf im Bau von Boxermotoren erarbeitet. Doch die Vormachtstellung von Verbrennungsmaschinen neigt sich auch bei den Japaner:innen unaufhaltsam dem Ende entgegen. Die Zukunft ist elektrisch. Und der neue Subaru Solterra (2022) ist der erste Vorbote dieser neuen Ära, den wir bei einer ersten Testfahrt auf Herz und Nieren prüfen dürfen. Bei dem 4,69 Meter langen und 1,86 Meter breiten SUV-Crossover, der auf einer komplett neuen Plattform aufbaut, handelt es sich um eine gemeinsame Entwicklung mit Toyota. Beide Partner haben ihre größten Kompetenzen mit in das Projekt einfließen lassen. Während sich Toyota mit seiner langjährigen Erfahrung in Sachen elektrifizierte Antriebe einbrachte, steuerte Subaru seine umfassenden Kenntnisse um passive Sicherheit und das markentypische Allrad-Know-how bei. Das Resultat hört nun auf den Namen Solterra und kommt im Sommer 2022 in den Handel. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Elektroauto Subaru Solterra (2022)
Subaru Solterra (2022): Preis & Reichweite Subaru zeigt sein E-Auto Solterra

Der neue Subaru Solterra (2022) im Video:

 
 

Erste Testfahrt im neuen Subaru Solterra (2022)

Der erste Blick in den Innenraum des neuen Subaru Solterra (2022) offenbart eine ungewöhnliche Cockpitgestaltung mit äußerst breiter Mittelkonsole und hochgesetztem Kombiinstrument, das ein Head-up-Display quasi überflüssig macht. Die Bedienung hingegen geriet erfreulich konventionell. Sprich: Die Logik der Menüführung erschließt sich bei unserer ersten Testfahrt auch ohne allzu langes Studium der Betriebsanleitung. Eingaben gelingen auf dem riesigen Touchscreen in Windeseile, und klar beschriftete Tasten, etwa am Lenkrad oder rund um das Getriebewählrad, erleichtern zusätzlich die Bedienung. Darüber hinaus gewährt der neue Subaru Solterra (2022) reichlich Platz zur freien Entfaltung – gerade auch in Reihe zwei, wo sich große Personen über ein äußerst üppiges Maß an Kniefreiheit und Fußraum freuen. Hier machen sich das im Fahrzeugboden versteckte Batteriepaket und der lange Radstand von 2,85 Metern positiv bemerkbar.

Test Subaru Forester e-Boxer
Subaru Forester e-Boxer: Test Forester mit e-Boxer im Test

 

Großzügige Serienausstattung im Subaru Solterra (2022)

Erfreulicherweise verwöhnt bereits das Basismodell des neuen Subaru Solterra (2022) – es wird drei Ausstattungslinien geben – mit zahlreichen serienmäßigen Komfortextras. Neben Klimaautomatik mit zwei Zonen sorgen unter anderem elektrisch einstell- und beheizbare Vordersitze sowie ein schlüsselloses Zugangssystem für ein behagliches Ambiente an Bord. Ebenfalls Serie: ein Multimedia-Modul mit Sprachsteuerung, Navigation, Smartphone-Anbindung und sechs Lautsprechern. Für ein hohes Maß an Sicherheit bürgen unterdessen zahlreiche Assistenzsysteme, darunter ein Nothalteassistent, eine aktive Spurführung, eine Rückfahrkamera, ein Ausstiegswarner, ein Spurwechselassistent inklusive Querverkehrwarnung, eine Fernlichtautomatik und eine Verkehrszeichenerkennung. Bei der ersten Testfahrt erweist sich der asiatische Stromer als überaus angenehmer Wegbegleiter, was neben den bequemen Sitzen auch an der grundsätzlich eher komfortbetonten Fahrwerksabstimmung liegt. Der neue Subaru Solterra (2022) gleicht kurze wie lange Wellen souverän aus und lässt sich selbst durch tiefere Schlaglöcher kaum aus der Ruhe bringen. Aber auch Kurvenfahren bereiten dem Subaru keine allzu großen Mühen. Die Lenkung spricht sauber an, agiert präzise und liefert ein ordentliches Gefühl für die Beschaffenheit des Untergrunds.

Neuheiten Subaru WRX (2022)
Subaru WRX (2022): STI, Motor, PS & Preis CO2-Norm verhindert WRX in Europa

 

Kraftvolles Spurtvermögen: Subaru Solterra (2022)

Den Antrieb auf beide Achsen übernehmen zwei jeweils 80 Kilowatt leistende Synchronmaschinen. Im Fahrzeugboden des neuen Subaru Solterra (2022) sitzt das Batteriepaket, das einen Gesamtenergiegehalt von 71,4 Kilowattstunden speisen kann. Laut Herstellerangabe lassen sich nach WLTP-Norm alltagstaugliche 466 Kilometer zurücklegen. Allerdings wohl nur, wenn das durchaus vorhandene kraftvolle Spurtvermögen nicht allzu häufig ausgeschöpft wird. Aus dem Stand soll der Japaner bei voll durchgetretenem Fahrpedal in nur 6,9 Sekunden auf Landstraßentempo sprinten. Und auch darüber hinaus beschleunigt der Zweitonner bei unserer ersten Testfahrt druckvoll weiter – bis zur elektronisch limitierten Endgeschwindigkeit von 160 km/h. Wenn die Energiereserven aufgebraucht sind, lädt der neue Subaru Solterra (2022) an einer entsprechenden Säule mit einer maximalen Ladeleistung von 150 Kilowatt wieder auf, sodass die Reise bereits nach einer entspannten Kaffeepause weitergehen kann.

Weiterlesen:

Classic Cars Subaru Impreza WRX STi
Subaru Impreza WRX STi RA: Classic Cars Die Rallye-Legende Impreza

Technische Daten des neuen Subaru Solterra (2022)

AUTO ZEITUNG 10/2022Subaru Solterra
Technische Daten
Motorzwei permanenterregte Synchronmaschinen
Getriebe/AntriebKonstantübersetzung; Allrad
Gesamtleistung160 kW/218 PS
Max. Drehmoment338 Nm
Batterie-Kapazität71,4 kWh
Karosserie
Außenmaße (L/B/H)4690/1860/1650 mm
Leergewicht/Zuladung2010/540 kg
Kofferraumvolumen452 l
Fahrleistungen (Werksangaben)
Beschleunigung (0-100 km/h)6,9 s
Höchstgeschwindigkeit160 km/h
Verbrauch auf 100 km16,0 kWh
Reichweite466
Kaufinformationen
Basispreis (Testwagen)k.A.
MarktstartSommer 2022

Marcel Kühler Marcel Kühler
Unser Fazit

Der erste Stromer der Marke macht vieles richtig: Der neue Subaru Solterra (2022) ist geräumig, weist tadellose Fahreigenschaften auf und bringt zudem markentypische Tugenden wie eine hohe Sicherheit und eine gewisse Geländetauglichkeit mit.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.