close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Neuer Hyundai Palisade (2023): Erste Testfahrt Hyundai stellt sich Q7 & Co.

Thomas Geiger 13.01.2023
Inhalt
  1. Erste Testfahrt mit dem neuen Hyundai Palisade (2023)
  2. Viel Platz und Ausstattung für wenig Geld
  3. Technische Daten des neuen Hyundai Palisade (2023)

Nein, nach Deutschland kommt der neue Hyundai Palisade (2023) leider nicht. Und trotzdem ist die erste Testfahrt mit dem Fünf-Meter-SUV auch für uns interessant – sie gibt einen Vorgeschmack auf den elektrischen Ioniq 7.

Bei uns gelten die koreanischen Automarken mittlerweile als gefährlichste VW-Konkurrent, doch in Nordamerika schwingt sich Hyundai sogar zum Herausforderer von Audi, BMW und Mercedes auf – zumindest bei den großen Geländewagen. Mit dem neuen Hyundai Palisade (2023) hat der Autobauer einen ernsthaften Konkurrenten für Kolosse wie den Q7, den X7 oder den GLS im Rennen – den wir nun anlässlich des Facelifts für eine erste Testfahrt genauer unter die Lupe nehmen. Zwar ist das große SUV mit der Modellpflege ein bisschen teurer geworden, doch selbst wenn das Basismodell nun umgerechnet rund 35.000 Euro kostet und das Flaggschiff für etwa 50.000 Euro in der Liste steht (Stand: Januar 2023), ist der Palisade im Vergleich zu den deutschen Premium-Modellen ein Schnäppchen. Im Verzicht muss man sich deshalb aber nicht üben: Nicht nur, dass der neue Hyundai Palisade (2023) mit seinem nochmal vergrößerten Kühlergrill und den lang gezogenen LED-Leisten an der Front einen imposanten Auftritt pflegt. Bei 2,90 Metern Radstand und 4,98 Metern Länge bietet er auf sechs Wohnzimmertauglichen Einzelsitzen oder zwei Dreier-Bänken im Fond zudem reichlich Platz. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Neuheiten Hyundai Santa Fe Facelift (2020)
Hyundai Santa Fe Facelift (2020): Preis Santa Fe steht in den Startlöchern

Leslie & Cars fährt den Genesis GV60 (2021) im Video:

 
 

Erste Testfahrt mit dem neuen Hyundai Palisade (2023)

Vor allem aber lockt der neue Hyundai Palisade (2023) mit reichlich Komfort und einem noblen Ambiente in Lack und Leder – von den elektrisch einfaltbaren Sitzen in den beiden hinteren Reihen über die leistungsfähige Klimatisierung, die Ambientebeleuchtung oder die Sitzheizung selbst in der dritten Reihe bis hin zur Massage, die immer dann automatisch startet, wenn die Person am Steuer erste Ermüdungserscheinungen zeigt. Dazu gibt es reichlich Elektronik auf dem neuesten Stand. Die Instrumente sind digital und blenden beim Blicken einen virtuellen Außenspiegel ein. Den normalen Rückspiegel ersetzt auf Knopfdruck ebenfalls eine Kamera, sodass der Ausblick nicht durch Personen auf den hinteren Sitzen oder hoch aufbauendes Gepäck behindert wird. Das Online-Infotainment samt Wifi-Hotspot lässt sich mit einer verständigen Sprachsteuerung bedienen, auf Wunsch ersetzt das Smartphone den Schlüssel, für die Klimasteuerung gibt es neuerdings einen eigenen Touchscreen und der Autobahn-Assistent hält nicht nur den Abstand und passt die Geschwindigkeit automatisch dem jeweiligen Limit an, sondern wechselt nun auf Fingerzeig auch selbständig die Fahrspur. Außerdem parkt der neue Hyundai Palisade (2023) auf Knopfdruck automatisch ein und lässt sich mit der Fernbedienung aus engen Parklücken holen. 

DIe Konkurrenten:

Neuheiten Audi Q7 Facelift (2019)
Audi Q7 Facelift (2019): Preis, S Line, Hybrid Das kostet das Q7 Facelift

Neuheiten BMW X7 Facelift (2022)
BMW X7 Facelift (2022): Preis/innen/M50d/M50i BMW liftet den X7

Neuheiten Mercedes GLS (2019)
Mercedes GLS (2019): Motor & Ausstattung Mercedes GLS als neuer X7-Gegner

 

Viel Platz und Ausstattung für wenig Geld

Den Antrieb übernimmt ein V6-Motor von stolzen 3,8 Litern Hubraum, der allerdings im sparsamen Atkinson-Zyklus läuft und deshalb auf vergleichsweise magere 295 PS (217 kW) kommt. Das ist weniger als bei der Konkurrenz für nordamerikanische Verkehrsverhältnisse aber noch immer mehr als genug – erst recht, weil der Motor solide 355 Newtonmeter maximales Drehmoment entwickelt und gut mit der Achtstufen-Automatik harmoniert. Wer es wie wir bei der ersten Testfahrt wissen will, kommt beim Kickdown laut Datenblatt in deutlich unter zehn Sekunden auf Tempo 100 und schafft mühelos mehr als 200 km/h. Dabei rollt der Palisade ab Werk als Fronttriebler, wird für rund 2000 Euro Aufpreis zum Allradler und lässt sich mit einem halben Dutzend Fahrprogrammen für jeden Einsatz rüsten. Die vergleichsweise entspannte Federung schluckt selbst wüste Unebenheiten und die dicke Dämmung im Motorraum und bis zu den hinteren Seitenscheiben aufdringliche Geräuschbelästigung. Daraus resultiert eine souveräne Gelassenheit, die den neuen Hyundai Palisade (2023) zu einem entspannten Kilometerfresser macht – selbst wenn die Strecken wie immer in Nordamerika ein bisschen länger sind.

Auch interessant:

Neuheiten Kia K8 (2021)
Kia K8 (2021): Preis, Motor & Deutschland Kia K8 greift die Oberklasse an

 

Technische Daten des neuen Hyundai Palisade (2023)

AUTO ZEITUNG 2023Hyundai Palisade
Technische Daten
Motor3,8-Liter-V6-Benziner
Getriebe/Antrieb8-Gang; Automatik; Allrad
Leistung217 kW/295 PS
Max. Drehmoment355 Nm
Karosserie
Außenmaße (L/B/H)4980/1975/1750 mm
Leergewicht1870 kg
Kofferraumvolumen510-1297 l
Fahrleistungen (Werksangaben)
Beschleunigung (0-100 km/h)7,8 s
Höchstgeschwindigkeit210 km/h
Verbrauch auf 100 km (Werk)k.A.
Kaufinformationen
Basispreis (Testwagen)ca. 35.000 Euro

Thomas Geiger Thomas Geiger
Unser Fazit

Viel Auto für vergleichsweise wenig Geld, Platz und Prestige wie in der Oberklasse, jede Menge Komfort und viel moderne Technik – so weckt der neue Hyundai Palisade (2023) auch bei europäischer Kundschaft eine gewisse Begehrlichkeit. Zwar lässt Hyundai die fürs erste unbefriedigt, doch so ganz ungehört verhallt der Wunsch trotzdem nicht: Noch 2023 krönt Hyundai die Elektro-Familie mit dem Ioniq 7, der als gewaltiges SUV der Fünf-Meter-Klasse so etwas wie ein Palisade mit gutem Gewissen werden will – und fest für Europa eingeplant ist.

Tags:
Copyright 2023 autozeitung.de. All rights reserved.