Mercedes EQB (2020): Erste Fotos Mercedes baut mit dem EQB die E-Flotte aus

von Sven Kötter 22.01.2020

Der Mercedes EQB (2020) erweitert die EQ-Reihe der Schwaben und sortiert sich entsprechend der Nomenklatur zwischen EQA und EQC ein. Erste Fotos und Informationen zum kompakten Elektro-SUV!

Die ersten Fotos des Mercedes EQB (2020) zeigen wenig überraschendes. Die Schwaben bleiben auch beim neuesten Elektro-Modell ihrer Taktik treu und übernehmen eine Vielzahl der Teile von einem Verbrenner-Modell. Trotz der Tarnung ist der EQB auf Anhieb als Bruder des GLB identifizierbar, er besitzt allerdings eine eigenständige Front im EQ-Look. Schmalere Scheinwerfer reichen bis an den modifizierten Kühlergrill mit mittiger, horizontaler Chromspange. Denkbar ist zudem, dass auch beim EQB ein Leuchtband über die komplette Breite der Front verläuft. Während die Seitenlinie weitestgehend dem GLB entspricht, dürfte das Heck wiederum eigenständiger ausfallen. Auch hier könnte ein durchgehendes Leuchtband das Stilmittel der Wahl sein um den Mercedes EQB (2020) eigenständiger wirken zu lassen. Mehr zum Thema: Die V-Klasse wird elektrisch

Elektroauto Mercedes EQA (2021)
Mercedes EQA (2021): Preis & Reichweite Der EQA startet 2021

Der Mercedes GLB im Fahrbericht (Video):

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Erste Fotos zeigen den Mercedes EQB (2020)

Im Innenraum des siebensitzigen Mercedes EQB (2020) erwarten wir keine größeren Überraschungen. Zentrale Bausteine werden auch hier das hochmoderne MBUX-Infotainment sowie das schicke Widescreen-Cockpit sein. Spannender wird es beim Antriebsstrang: Denkt man an das 2017 präsentierte Concept EQA zurück, dürfte im Mercedes EQB eine skalierbare Batterie zum Einsatz kommen. Bei der Studie saß ein über 60 kWh fassender Akku zentral zwischen den Achsen. Als mögliche Reichweite gibt Mercedes je nach Akku-Kapazität bis zu 400 Kilometer an. Realistische Werte für den Mercedes EQB, dessen Präsentation wir Ende 2020 erwarten.

Elektroauto Mercedes EQC (2019)
Mercedes EQC (2019): Preis & Reichweite Schneller laden im Mercedes EQC

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.