Alle Tests zum Mercedes E-Klasse

Mercedes E 300 de: Diesel-Hybrid im Test E-Klasse mit Hybrid-Power im Test

von Caspar Winkelmann 18.06.2019

Im Mercedes E 300 de kombinieren die Stuttgarter den neuen Vierzylinder-Turbodiesel OM654 mit einem Elektromotor. Unser Test zeigt, wie sich der 306 PS starke Diesel-Hybrid im Alltag schlägt!

PositivBis zu 51 Kilometer E-Reichweite, geringer Dieselverbrauch im Hybrid-Betrieb
NegativGewicht, kein Verbrauchsvorteil mit leerem Akku

Der intern OM654 genannte 2,0-Liter-Turbodiesel, der im getesteten Mercedes E 300 de verbaut ist, gilt in puncto Emissionen als Musterschüler. Im Diesel-Hybrid erhält das 194 PS starke Aggregat Unterstützung von einem 122 PS starken E-Motor, so kommt die Oberklasse auf eine stattliche Systemleistung von 306 PS. Die rein elektrische Reichweite betrug bei unseren Testfahrten maximal 51 Kilometer – bei sehr zurückhaltender Fahrweise. Wer engagierter unterwegs ist, schafft immerhin noch rund 30 Kilometer. Dabei passt das lautlose Fahrerlebnis bestens zum Charakter der gut gegen Wind- und Abrollgeräusche gedämmten Stuttgarter Oberklasse-Limousine. Das wird besonders deutlich, wenn sich im Hybrid-Modus bei höherem Leistungseinsatz oder bei leerem Akku der Turbodiesel zuschaltet. Dann herrscht im Diesel-Hybrid Mercedes E 300 de mehr Taxi- als Hightech-Feeling. Mehr zum Thema: Mercedes E-Klasse Facelift erwischt

Neuheiten Mercedes E 300 e/de (2018)
Mercedes E 300 e/de (2018): Motor Neuer Mercedes E 300 Plug-in-Hybrid

Fakten zur Mercedes E-Klasse im Video:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Diesel-Hybrid Mercedes E 300 de im Test

Wie der Mercedes E 300 de mit der elektrischen Energie haushaltet, kann der Fahrer auf Knopfdruck selbst bestimmen. Neben dem Hybrid- und dem reinen Elektro-Fahrmodus stehen noch zwei weitere Optionen zur Wahl: Im "Charge"-Programm lädt der Benz den Akku per Bremsenergierückgewinnung und mit Unterstützung des Diesels. Steht der E-Antrieb auf "Save", hält der 13,5-kWh-Akku die Energie so lange vor, bis man sie braucht. So kann man etwa Autobahnfahrten im Verbrennerbetrieb absolvieren und an der Stadtgrenze in den E-Modus wechseln. Auch weil die Batterieeinheit das Leergewicht auf stattliche 2,1 Tonnen treibt, fällt der Testverbrauch mit 5,6 Litern nicht ganz so niedrig aus wie erhofft. Allerdings: Wie viel Diesel der Benz verbraucht, hängt stark vom individuellen Fahrprofil ab. Fährt man längere Strecken mit leerem Akku, ergibt sich gegenüber herkömmlichen Diesel-Modellen kein Vorteil. Arbeiten Verbrenner und E-Motor zusammen, können jedoch sehr niedrige Kraftstoffverbräuche realisiert werden. Das hohe Gewicht merkt man dem Mercedes E 300 de im Test auch beim Fahrkomfort an, schließlich federt der Diesel-Hybrid trotz optionaler Luftfederung samt adaptiver Dämpfer weniger harmonisch, als man es von anderen Vertretern der Baureihe gewohnt ist. Trotz der vielen Pfunde sprintet der 306 PS starke Diesel-Hybrid in flinken 5,8 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht maximal 250 km/h. Gut für Geschäftskunden: Statt der üblichen Ein-Prozent-Versteuerung wird für die Hybrid-E-Klasse nur ein Steuersatz von 0,5 Prozent berechnet – ein Vorteil gegenüber dem im Grundpreis ähnlich teuren E 350 d mit Sechszylinder-Diesel mit 286 PS. Mehr zum Thema: Kosmetik für das E-Klasse Coupé

Dauertest Mercedes E-Klasse T-Modell
Mercedes E 220 d T-Modell: Test über 100.000 km 100.000 Kilometer im E 220 d T-Modell

 

Messwerte und technische Daten

AUTO ZEITUNG 6/2019Mercedes E 300 de
Technik 
Zylinder/Ventile pro Zylin.4/4; Turbo
Hubraum1950 cm³
Leistung143 kW/194 PS
Max. Gesamtdrehmoment400 Nm
Leistung der E-Maschine90kW/122 PS
Systemleistung225 kW/306 PS
Getriebe/Antrieb9-Stufen-Automatik/Hinterrad
Messwerte 
Leergewicht/Zuladung2091/609 kg
Beschleunigung (Test) 
0 - 100 km/h5,8 s
Höchstgeschwindigkeit (Werk)250 km/h
Bremsweg aus 100 km/h
kalt/warm (Test)
34,6/34,1 m
Verbrauch (Test/EU)5,6/1,5 l D/100 km
CO2-Ausstoß (EU)45 g/km
Preise 
Grundpreis55.638 Euro

von Caspar Winkelmann von Caspar Winkelmann
Unser Fazit

Der Mercedes E 300 de spielt wie jeder Plug-in-Hybrid seine Qualitäten aus, wenn das Fahrprofil passt: Wer häufig kürzere Strecken zurücklegt und zu Hause oder an der Arbeitsstelle den Akku laden kann, ist mit der Limousine gut bedient. Gewerbekunden freuen sich zudem über den Steuervorteil.

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.