Alle Infos zum Mercedes GLE

Mercedes-AMG GLE 53 Coupé (2020): Motor AMG GLE Coupé mit Hybrid-Power

von Christina Finke 04.11.2019

Das Mercedes-AMG GLE 53 Coupé rollt im Frühjahr 2020 zu den Händlern. Alle Informationen zu Motor und Ausstattung!

Das Mercedes-AMG GLE 53 Coupé (2020) wird auch in seiner Neuauflage eines der expressivsten Modelle im Portfolio des schwäbischen Autobauers sein. Für angemessene Leistungsdaten soll der bereits aus der E-Klasse bekannte Motor – ein 3,0‑Liter-Reihensechszylinder – sorgen, der 435 PS und ein maximales Drehmoment von 520 Newtonmetern leistet. Ein elektrischer Zusatzverdichter stellt zudem kurzzeitig zusätzliche 22 PS elektrische Leistung zur Verfügung und ermöglicht in Kombination mit einem 48-Volt-Bordnetz den Einsatz von Hybridfunktionen wie Rekuperieren und Segeln. Für die Kraftübertragung sorgt ein AMG Speedshift TCT Neun-Gang-Automatikgetriebe – es kann aber auch manuell über die Schaltpaddels am Lenkrad geschaltet werden. AMG stellt ein extrem spontanes Ansprechverhalten sowie eine hohe Laufkultur in Aussicht und beziffert den Standardsprint mit 5,3 Sekunden. Die Spitze ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt. Für optimale Traktion ist der vollvariable Allradantrieb AMG Performance 4Matic+ mit an Bord. Eine Luftfederung mit aktiver Wankstabilisierung soll unter anderem den Fahrkomfort bei Geradeausfahrt erhöhen und die Wankbewegungen bei Kurvenfahrten reduzieren. Darüber hinaus kommen eine elektromechanische Sport-Parameterlenkung sowie eine Hochleistungs-Bremsanlage im Mercedes-AMG GLE 53 Coupé (2020) zum Einsatz. Mehr zum Thema: Das kostet der GLE

Neuheiten Mercedes GLE Coupé (2020)
Mercedes GLE Coupé (2020): Motor & Ausstattung Vorhang auf für das GLE Coupé

Mercedes GLE Coupé (2020) im Video:

 
 

Üppige Ausstattung für das Mercedes-AMG GLE 53 Coupé (2020)

Allein die AMG-spezifische Kühlerverkleidung sorgt dafür, dass das Mercedes-AMG GLE 53 Coupé (2020) bereits auf den ersten Blick als Mitglied der Affalterbacher Modellfamilie erkennbar ist. Darüber hinaus unterstützen die äußeren Lufteinlässe in der Frontschürze mit seitlich je zwei Silberchrom-Lamellen und schwarzen Flics sowie Radlaufverbreiterungen das geschärfte Design. In der Heckansicht betonen ein Diffusor und eine Zierleiste in Silberchrom die Fahrzeugbreite. Komplettiert wird der sportliche Look von einer AMG-Abgasanlage mit zwei runden, hochglänzend verchromten Doppelendrohrblenden. Serienmäßig steht das Power-SUV auf 20-Zoll-Leichtmetallrädern mit AMG-Schriftzug, optional sind sechs weitere Felgenvarianten von 20 bis 22 Zoll erhältlich. Und auch im Innenraum finden sich zahlreiche AMG-typische Ausstattungselemente wieder. Neben roten Kontrastziernähten auf den Polster-Elementen und roten Sicherheitsgurten soll auch das AMG-Lenkrad im Drei-Speichen-Design mit Aluminium-Schaltpaddels sowie eine Sportpedalanlage aus Edelstahl den sportlichen Auftritt unterstreichen. Außerdem wird das Infotainment mit MBUX ("Mercedes-Benz User Experience") auf den aktuellen Stand der Technik gebracht. Zwei in der Diagonale jeweils 12,3 Zoll (31,2 cm) große Bildschirme übernehmen die Anzeigefunktionen. Außerdem lassen sich mit dem optionalen "Track Pace“ bis zu 80 fahrzeugspezifische Daten und Rundenzeiten im digitalen Cockpit oder optional im Head-up-Display darstellen. Zu welchen Preisen das Mercedes-AMG GLE 53 Coupé ab Frühjahr 2020 erhältlich sein wird, ist bislang nicht bekannt. Mehr zum Thema: Das Facelift des AMG GLC 63 Coupé

Neuheiten Mercedes-AMG GLE 63 Coupé (2020)
Mercedes-AMG GLE 63 Coupé (2020): Erste Fotos Starkes GLE Coupé im Schnee erwischt

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.