Hennessey Venom F5 (2018): Preis & Motor Venom will schneller als der Chiron sein

von Manuel Becker 05.09.2018

Der Hennessey Venom F5 (2018) startet zwar zwei Jahre zu spät, dafür aber mit beeindruckenden Fahrleistungen: von 0 auf 300 gehts in unter zehn Sekunden! Für einen Preis von 1,6 Millionen US-Dollar können 24 Kunden einen Supersportler ihr Eigen nennen, der selbst Formel-1-Renner hinter sich zurück lässt!

Der Supersportler Hennessey Venom F5 (2018) ist endlich erhältlich, wenn auch nur in limitierter Auflage und zu einem Preis ab 1,6 Millionen US-Dollar (ca. 1,37 Millionen Euro). Als Konstrukteur von massiven Turbo-Umbauten für alle Lebens- und Fahrzeuglagen ging Hennessey 2010 unter die Autobauer – der Venom GT war geboren. Sieben Jahre später haben die Texaner den Nachfolger namens Venom F5 enthüllt. Angesichts der aufsehenerregenden Premiere verzeiht man Hennessey die kleine Verspätung. Ursprünglich war der Supersportwagen nämlich schon für 2015 angekündigt und die Produktion für 2016 geplant. Doch nun, wo das Tuch vom Venom F5 gezogen worden ist, sind alle Startschwierigkeiten vergessen und die beeindruckenden Daten verdrängen alles Vorherige – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn bei einer Höchstgeschwindigkeit von 482 km/h muss sich der ärgste Hennessey-Konkurrent, der Bugatti Chrion, warm anziehen. Schon der Name des Supersportlers ist eine Kampfansage, denn mit "F5" spielen die Texaner auf einen extrem zerstörerischen Tornado an. Den 0-400-0 Rekord des Koenigsegg Agera RS (36,44 Sekunden) will der Hennessey Venom F5 bereits zerstört haben: So verspricht der Hersteller mit dem Venom F5 in unter 30 Sekunden aus dem Stand auf 400 km/h zu beschleunigen. Zum Vergleich: Der Bugatti Chiron benötigt dafür 32,6 und der Koenigsegg Agera RS 26,88 Sekunden. Den Sprint von Null auf 300 km/h Erledigt der Hennessey Venom F5 (2018) sogar in unter zehn Sekunden. Damit lässt der Supersportler übrigens auch alle aktuellen Formel-1-Rennwagen hinter sich. Mehr zum Thema: Alle Neuheiten auf dem Genfer Autosalon 2018​

News Hennessey Venom GT Spyder: Schnellste Cabrio der Welt
Hennessey Venom GT Spyder: Weltrekord Das schnellste Cabrio der Welt

Hennessey Venom F5 im Video:

 
 

Preis: Hennessey Venom F5 (2018) ab 1,6 Mio. US-Dollar

Solch gigantische Fahrleistungen kommen natürlich nicht von ungefähr: Unter der Haube des Hennessey Venom F5 (2018) werkelt ein 7,6-Liter-V8, der von zwei Turbos beatmet wird. Das Ergebnis sind eine Leistung von 1622 PS und 1760 Newtonmeter Drehmoment. Doch allein das genügt nicht für die ambitionierten Fahrleistungen. Baute der GT seinerzeit auf einem Chassis der Elise auf, steht der Hennessey Venom F5 auf einer eigenen, neu geschaffenen Basis. Die Karosserie ist überwiegend aus ultraleichtem Carbon gefertigt, den cw-Wert konnten die US-Amerikaner von 0,44 auf 0,4 drücken. Das Leergewicht bleibt mit 1338 Kilogramm nahe an dem des Vorgängers. Doch nicht nur technisch, sondern auch optisch distanziert sich der Hennessey Venom F5 (2018) von seinem Ursprung namens Lotus, was sich vor allem in der aerodynamisch gefeilten, sehr glatten wie fließenden Form des Hennessey Venom F5 zeigt.

Hennessey Venom F5 (2018)
Auf der Monterey Car Week 2018 hat Hennessey den Motor präsentiert. Foto: Hennessey
 

Hennessey Venom F5 (2018): limitiert & mit V8-Motor

Ins Interieur des Hennessey Venom F5 fließt mehr Luxus ein als im Vorgänger. So kommen vor allem Leder, Carbon und Alcantara zum Einsatz. In das Armaturenbrett, ist ein Touchscreen-Display eingelassen. Am Lenkrad lassen sich die Paddel des automatisierten Schaltgetriebes ausmachen. Dabei können die Kunden zwischen zwei verschiedenen Lenkrädern und Instrumentenanzeigen wählen: Entweder werden Status und Geschwindigkeit auf einem Display im Steuer angezeigt, oder klassisch in einer seperaten Anzeige hinter dem Lenkrad. Jeder einzelne der insgesamt 24 Hennessey Venom F5 wird dabei in der Werktstatt von John Hennessey in Sealy, US-Bundesstaat Texas, in Handarbeit zusammengebaut. Die Kunden, die ein Exemplar ab 2019 ihr eigen nennen dürfen, werden ebenso handverlesen.

Messe Audi A6 (2018)
Genfer Autosalon 2018: Alle neuen Autos! Das sind die Auto-Neuheiten in Genf

Tags:
NEWSLETTER
Melden Sie sich hier an!
Beliebte Marken

AUTO ZEITUNG 16/2019AUTO ZEITUNGAUTO ZEITUNG 16/2019

Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.