Ferrari Roma (2019): Motor & Ausstattung Ferrari präsentiert das V8-Coupé Roma

von Sven Kötter 16.11.2019

Der Ferrari Roma (2019) hat seine Premiere dem Namen entsprechend in der italienischen Hauptstadt gefeiert. Erste Fotos zeigen das feine Design des V8-Coupés. Alle Informationen zu Motor & Ausstattung!

Mit dem Ferrari Roma zeigen die Italiener Ende 2019 eine weitere spannende Neuheit. Der Sportwagen trägt unter seiner ausgesprochen eleganten Karosserie einen Front-Mittelmotor und richtet sich an potentielle Neukunden, die einen eleganten GT suchen, aber denen Ferrari bisher zu extrem war. Das 3,9-Liter-V8-Aggregat mit Turboaufladung kommt auf eine Leistung von 620 PS, die bei 7500 Umdrehungen anliegt und ein maximales Drehmoment von 760 Newtonmeter. Technisch basiert der Roma auf der Architektur des Portofino, allerdings sind über 70 Prozent der Teile neu. Die Leistungssteigerung des V8 Biturbo resultiert aus einer Optimierung der Ansaug- und Abgaswege und überkompensiert auch die Verluste durch den Partikelfilter. Zudem wurde die Drehzahlkontrolle der Turbolader präziser, sodass man näher an die Auslastungsgrenze gehen kann. Das Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe von Getrag (jetzt Magna) kennt man bereits aus dem Supersportler SF90 Stradale. Der Ferrari Roma (2019) beschleunigt in 3,4 Sekunden von 0 auf 100 und in 9,3 Sekunden von 0 auf 200 km/h – maximal sind mehr als 320 km/h möglich. Mehr zum Thema: Erste Testfahrt im Ferrari F8 Tributo

Neuheiten Ferrari 812 GTS 2019
Ferrari 812 GTS (2019): Motor & Ausstattung Zwölfzylinder-Cabrio 812 GTS

Der Ferrari SF90 Stradale im Video:

 
 

Ferrari Roma (2019) mit V8-Motor

Aber der Ferrari Roma (2019) will nicht nur mit Fahrleistungen, sondern auch mit seinem feinen Wesen punkten. Exterieur und Interieur zitieren laut Ferrari das Lebensgefühl Roms der Fünfziger- und Sechzigerjahre. Gemixt wird die Retro-Idee mit digitaler Technik, die das Cockpit ausgesprochen modern wirken lässt. Nicht weniger als drei Bildschirme versorgen Fahrer und Beifahrer mit jeder Menge Informationen. Der Ferrari Roma (2019)  hat zwar vier Sitzplätze, ist allerdings als 2+2-Sitzer ausgelegt. Der Fond dürfte also eher eine zusätzliche Ablage, denn ernsthafte Sitzmöglichkeit sein. Die Auslieferungen beginnen noch vor dem Sommer 2020 zu einem Preis der rund 15 % über dem des Portofino liegen soll. Dieser startet bei knapp 190.000 Euro.

Neuheiten Ferrari F8 Tributo (2019)
Ferrari F8 Tributo (2019): Motor Ferrari zeigt seinen neuen V8-Sportler

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.