BMW & Jaguar: Kooperation Elektromotor-Entwicklung E-Antrieb von BMW und Jaguar

von Alexander Koch 05.06.2019

BMW und Jaguar Land Rover wollen künftig in einer Kooperation Elektromotoren entwickeln. Technologische Offenheit sei der Schlüssel zum Erfolg, sind sich die beiden Autobauer einig.

BMW und Jaguar Land Rover entwickeln und bauen in Zukunft in einer Kooperation Elektromotoren beziehungsweise -antriebe. Das gaben die beiden Autohersteller am Mittwoch, 5. Juni 2019, in einer Pressemitteilung bekannt. Man wolle Know-how und Ressourcen bündeln, um "die technologischen Herausforderungen bei den Zukunftsthemen ACES (Automatisiertes Fahren, Connectivity, Elektrifizierung und Services) erfolgreich zu bewältigen". Beide Autobauer haben mit Modellen wie dem i3 oder dem I-Pace eigenständige Elektroautos entwickelt und gefertigt. Aufbauend auf der fünften Generation des Elektroantriebs von BMW, auch "Gen 5" genannt, möchten BMW und Jaguar Land Rover die Entwicklungszeiten für neue Elektromotoren und -antriebe verkürzen und in der Folge neue Elektroautos schneller auf den Markt bringen, so Klaus Fröhlich, BMW-Vorstand. Ein weiterer Vorteil seien die sogenannten Skaleneffekte, also die Entwicklungskosten pro Fahrzeug durch die Bündelung der Kräfte und durch den zahlenmäßig größeren Verkauf geringer zu halten. Das könnte sich in günstigeren Preisen für Elektroautos von BMW sowie Jaguar Land Rover auswirken. Mehr zum Thema: So fährt sich der Jaguar I-Pace

News Autonomes Fahren: Kooperation von BMW und Daimler
BMW & Mercedes: Kooperation beim autonomen Fahren BMW und Mercedes machen gemeinsame Sache

 

BMW-Jaguar-Kooperation zur Entwicklung von Elektromotor und -antrieben

Die Technik des BMW i3 (Video):

 

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.