AUTO ZEITUNG 04/2020: Heft-Vorschau Neue AUTO ZEITUNG jetzt im Handel!

von Volker Koerdt 22.01.2020

In der AUTO ZEITUNG 04/2020 präsentieren wir neue Kompakt-SUV mit Stecker, haben den neuen Opel Corsa in einem ersten Vergleich und sind in der neuen Mercedes-E-Klasse mitgefahren. Außerdem im Heft: Tipps zum Gebrauchtwagenkauf, Formel-1-Pilot Max Verstappen im Interview, Plug-in-Hybride der Luxusklasse im Vergleich und vieles mehr!

Wer die Talkshows im deutschen Fernsehen verfolgt, könnte manchmal denken, das Auto stehe vor dem Ende. Da werden der öffentliche Nahverkehr und die Bahn als Alternativen angepriesen, Autos als absolute Umweltverschmutzer hingestellt, und schließlich soll jetzt endlich das Tempolimit kommen. Doch die Verbraucher haben diesen Besserwissern gezeigt, dass sie sich die Lust am Auto nicht ausreden lassen wollen. Über 3,6 Millionen Neuzulassungen wurden 2019 in Deutschland verzeichnet – mit Ausnahme des Jahrs der Abwrackprämie 2009 das erfolgreichste Jahr des Jahrhunderts. Eines größeren Beweises bedarf es nicht: Das Auto wird nicht zu ersetzen sein, egal, wie es künftig angetrieben wird. Apropos Zukunft: Tesla, der amerikanische Anbieter, der konsequent auf Elektrofahrzeuge setzt, hat mit einem Zuwachs von 462 Prozent erstmals die Schallmauer von 10.000 zugelassenen Fahrzeugen durchbrochen. Doch absolut liegt immer noch die Marke Volkswagen mit über 667.000 Neuzulassungen in Deutschland klar vorn. Manche stellen sich ja schon ketzerisch die Frage: War da mal eine Krise? Zwar deutlich dahinter, aber nach wie vor auf Erfolgskurs ist Mercedes – die Nummer zwei im Markt – mit knapp 340.000 Zulassungen. Die große Überraschung auf Rang drei ist Ford mit knapp elf Prozent Zuwachs und fast 280.000 zugelassenen Autos. Damit haben die Kölner immerhin knapp BMW und auch Audi hinter sich gelassen. Gute Produkte, die Emotionalisierung der Marke und eine saubere Vertriebsarbeit haben hier die Basis für den Erfolg gelegt. Die stärksten Zugewinne verzeichneten aber neben Tesla vor allem weitere Importmarken Skoda, immer noch die unangefochtene Nummer eins unter den Importeuren, durchbrach mit über 208.000 Fahrzeugen erstmals die Schallmauer von 200.000. Die spanischen Konzernkollegen von Seat kamen mit einem Plus von knapp 14 Prozent auf fast 140.000 Autos und platzierten sich damit erstmals vor Renault (131.138). Der Renault-Konzern freute sich aber vor allen Dingen über mehr als 80.000 Neuzulassungen bei Dacia (plus 11,6 Prozent). Ein erfolgreiches Jahr verzeichnete auch die Premiummarke Volvo mit über 50.000 veräußerten Modellen, während Lexus mit einem Zuwachs von knapp 30 Prozent (3587 Autos) punktete.

Informationen AUTO ZEITUNG Classic Cars 02/2020
AUTO ZEITUNG Classic Cars 02/2020: Vorschau Die Themen der neuen Classic Cars

Die AUTO ZEITUNG-Heftausgabe jetzt abonnieren!

 

Spannende Themen in der AUTO ZEITUNG 04/2020

Erst schlecht ins Jahr gestartet und dann zum Überholen angesetzt, so lautete letztes Jahr die Devise für Porsche: Die Zuffenhausener belegen mit knapp zehn Prozent Wachstum, dass Sportwagen immer noch begehrt sind. Doch wo Licht ist, ist bekanntlich auch Schatten. Die einstige japanische Volumenmarke Nissan verlor fast 22 Prozent und kam nur noch auf knapp über 39.000 Autos. Auch Honda sowie Alfa Romeo büßten zweistellig ein. Die Marke DS kämpft in Deutschland ebenfalls um Akzeptanz: Zulassungsrückgänge um fast ein Viertel gegenüber dem Vorjahr und gerade einmal 2846 verkaufte Fahrzeuge zeigen, dass der deutsche Kunde die Abspaltung von Citroën offensichtlich nicht akzeptiert. Ob die Autobranche im Jahr 2020 ein ähnlich gutes Gesamtergebnis erzielt, darf bezweifelt werden. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sind eher eingetrübt. Die große Frage bleibt: Beginnt dieses Jahr der Boom der Elektroautos, und wie viele werden am Ende des Jahres wirklich zugelassen sein?

Sonstiges Auto Trophy 2019
Auto Trophy 2019: Die Sieger Die Sieger der Auto Trophy 2019

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.