Autowaschbürste – Kauftipps und Pflegehinweise

Mit der Autowaschbürste kriegst du dein Auto richtig sauber
Mit der Autowaschbürste kriegst du dein Auto richtig sauber © iStock

Autowaschbürsten sind für eine gründliche Autowäsche unverzichtbar. Doch welche der vielen verschiedenen Bürsten für das Auto sind wirklich empfehlenswert?+

 

Autowaschbürste: Unsere Kaufempfehlungen

 

Die beste Autowaschbürste – das muss sie können

Die Auswahl an verschiedenen Waschbürsten für das Auto ist wie so oft so groß, dass eine Auswahl schwerfällt. Die Wahl fällt etwas leichter, wenn klar ist, für welchen genauen Zweck die Bürste verwendet werden soll.

Nicht nur für Autowäsche

In erster Linie natürlich zur Autowäsche, wenngleich durchaus auch Gartenmöbel, die Terrasse oder sonstige Flächen mit einer Autowaschbürste gereinigt werden können. Dennoch gibt es große Unterschiede bei den einzelnen Modellen.

Klassische Bürste

Die klassische Handwaschbürste ist mit und ohne Anschluss an einen Wasserschlauch erhältlich – für eine gründliche Reinigung ist eine Autowaschbürste mit Wasserzufuhr aber auf jeden Fall empfehlenswert.

Wasserstiel

Ein Wasserstiel ermöglicht außerdem eine etwas größere Reichweite, um zum Beispiel auch bei Vans und Lieferwägen das Autodach bequemer zu putzen.

Hochdruckgerät

Wer etwas mehr Power braucht, weil das Fahrzeug stark verschmutzt ist, kann den Kauf einer Hochdruck-Autowaschbürste erwägen. Diese wird über einen Anschluss am Griff direkt mit einem Hochdruckgerät verbunden.

So gelangt man bei der Autowäsche leichter an Schmutz, der sich an unzugänglichen Stellen hält oder ganz allgemein mehr Druck bei der Reinigung bedarf.

Hier findest du die beliebteste Autowaschbürste bei Amazon © iStock
 

Kunstborste oder Naturhaar?

Abgesehen von den vielen verschiedenen Arten von Waschbürsten für das Auto, muss auch ein genauerer Blick auf die Borsten der Bürste geworfen werden

Kunststoff

Diese bestehen gerade bei günstigen Waschbürsten oft aus Kunststoff. Zwar gibt es auch hier verschiedene Härtegrade, insgesamt sind Kunststoffborsten aber eher hart und somit nicht zwingend für sehr empfindliche Autolacke oder frische Wachsschichten geeignet. Die Reinigungsleistung ist dafür umso besser.

Naturhaar

Borsten aus Naturhaar, zum Beispiel aus Rosshaar, sind deutlich weicher und gehen somit schonender mit dem Lack des Autos um. Durch die weichen Borsten kann hartnäckiger Schmutz aber mehr Aufwand in der Beseitigung erfordern, als es mit Kunststoffborsten der Fall ist.

 

Autowaschbürste Shampoo-Stäbchen

Viele Bürsten bieten auch den Vorteil, dass das Shampoo nicht schon direkt in der Wasserquelle aufgelöst werden muss. Shampoo-Stäbchen und andere harte Formen des Shampoos lassen sich direkt in den Griff der Autowaschbürste einlegen und lösen sich im durchfließenden Wasser auf.

So ist eine gründliche Reinigung des Fahrzeugs auf jeden Fall gewährleistet.

Hier findest du die beliebteste Autowaschbürste bei Amazon © iStock
 

Autowaschbürste: Fazit

Mit einer Autowaschbürste sind Autofahrer nicht länger von Autowaschanlagen abhängig, bei denen man keinen Einfluss auf den Härtegrad der Bürsten oder das verwendete Autoshampoo nehmen kann. Das Bangen, ob die große Bürstenrolle den Rückspiegel dran lassen wird, ist ebenfalls vorbei.

Mit einer Waschbürste für das Auto ist eine manuelle Reinigung einfach und komfortabel. Wer sein Auto selbst waschen möchte, sollte dennoch bedenken, dass das Waschen des Autos auf öffentlichen Plätzen nicht gestattet ist.

Selbst auf Privatgrundstücken dürfen aus Gründen des Wasserschutzes keine chemischen Reiniger verwendet werden. Lieber etwas mehr Zeit lassen mit der Autowaschbürste, und schon glänzt das Auto auch ohne Waschanlage wieder blitzblank.

Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.