Aiways U5 Premium: Test Der Aiways U5 Premium im Test

von Volker Koerdt 16.07.2021
Inhalt
  1. Der Aiways U5 Premium im Test
  2. Aiways U5 Premium mit akzeptabler Reichweite
  3. Messwerte & technische Daten des Aiways U5 Premium

Chinas Automobilhersteller machen sich auf den Weg, mit Elektroautos Deutschland zu erobern. Im Test beweist der Aiways U5, dass die Anbieter aus dem Reich der Mitte tatsächlich einen großen Schritt gemacht haben.

PositivViel Serienausstattung, Komfort, Raumangebot,
Preis-Leistungs-Verhältnis
NegativVertrieb über Euronics, Service über A.T.U., nur
drei Sterne im NCAP-Crashtest

Mit Autos wie dem Aiways U5 Premium, der zum Test bereitsteht, versuchen die chinesischen Anbieter erneut ihr Glück. Bislang hatten sie in Deutschland keine Fortune. Nicht zuletzt deshalb, weil – wie bei den Glückskeksen – die inhaltliche Substanz enttäuschend war. Brilliance, Landwind oder Borgward lagen nicht auf Augenhöhe mit der westlichen Konkurrenz. Die Modelle wurden allerdings noch von Benzinern angetrieben. Hier war der Rückstand zu groß. Im Zuge der neu aufkommenden Elektro-Mobilität also der neue Anlauf. Eines vorweg: Sie haben eindeutig dazugelernt. Dies zeigt vor allem der Aiways U5. Die von der AUTO ZEITUNG getestete Premium-Version ist gut verarbeitet und komplett ausgestattet: Teillederbezogene Türen, Klavierlack auf der Mittelkonsole, Ledersitze, elektrisches Panoramaschiebedach und die kontaktlose Steuerung der Heckklappe gehören zur Serienausstattung. Auch die Assistenzsysteme beinhalten alles, was ein modernes Auto auszeichnet. Adaptive Geschwindigkeitsregelung mit Stop-and-go, Notbremsassistent, Vorwärtskollisionswarnung, Spurverlassen-, Spurhalte- und Fernlichtassistenten, Schildererkennung, Totwinkelwarnung – selbst ein Parkassistent samt Warnung vor dem rückwärtigen Querverkehr gehört dazu. Dabei überrascht die einfache Bedienung. Allerdings verzichtet der Aiways U5 bewusst auf ein Navi, weil die Chines:innen der Meinung sind, dass die meisten heute mit ihrem Smartphone navigieren.

Elektroauto Aiways U5 (2020)
Aiways U5 (2020): bestellen (Euronics) & Preis Aiways U5 schwächelt im Crashtest

Der Aiways U5 (2020) im Video:

 
 

Der Aiways U5 Premium im Test

Überzeugen kann auch das Raumangebot des Aiways U5 Premium. Mit einer Länge von 4,68 Metern spielt der Asiate hier in der Liga eines Skoda Enyaq oder VW ID.4 – die Insass:innen vorn und hinten freuen sich über viel Kopf- und Beinfreiheit. Auch das luftige Raumgefühl gefällt im Test. Für das Gepäck ist ebenfalls ausreichend Platz: Bei umgeklappter Rückbank (40:60) offeriert der Chinese ein Stauvolumen von 1555 Litern. Positiv überraschen zudem die Fahreigenschaften des SUV. Die Fahrwerksabstimmung ist komfortabel ausgelegt, und der Aiways absolviert insbesondere lange Bodenwellen ausgezeichnet. Bei kurzen Anregungen wirkt er beim Abrollen etwas hölzern, was aber auch möglicherweise den Cooper All Season-Reifen geschuldet sein könnte. Wind- und Abrollgeräusche sind ebenfalls gut gedämmt. Mit einer Beschleunigung von 7,3 Sekunden von null auf Tempo 100 ist man durchaus zügig unterwegs. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 160 km/h abgeregelt. In Kombination mit den bequemen Sitzen eignet sich der Aiways U5 als komfortables SUV zum entspannten Reisen, wobei sich der Chinese erstaunlich gut auch bei den Fahrdynamikprüfungen schlägt. Er lässt sich zielgenau in Kurven einlenken. Die Agilität liegt sicher auch an dem – für ein Batterie-elektrisch angetriebenes SUV – relativ geringen Gewicht von 1796 Kilogramm. Für die aktive Fahrsicherheit sorgen Frontantrieb und standfeste Bremsen. Im Test steht der Aiways aus 100 km/h nach 37,9 Metern (kalt). Mit den montierten Cooper-Ganzjahresreifen ist das ein guter Wert, wenn man betrachtet, dass ein Audi Q4 auf Sommerreifen dafür 36,3 Meter brauchte. Mehr zum Thema: Das ist der Aiways U7

Elektroauto Aiways U6 (2021)
Aiways U6 (2021): Preis/Technische Daten/Ion Elektrischer Aiways U6 ist serienreif

 

Aiways U5 Premium mit akzeptabler Reichweite

Mit der 63-kWh-Batterie geben die Chines:innen eine WLTP-Reichweite von 400 Kilometern an. Im Test ermittelt die AUTO ZEITUNG eine Reichweite von 274 Kilometern – ein akzeptabler, aber nicht überragender Wert. Der 204 PS starke Aiways U5 Premium wird zu einem Basispreis von 35.403 Euro angeboten (Stand: Juli 2021). Die von uns getestete Premiumvariante kostet 38.480 Euro. Damit bietet das Chinesen-SUV ein durchaus gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein vergleichbarer Skoda Enyaq oder VW ID.4 ist mit geringerer Ausstattung für einige tausend Euro mehr zu haben. Auch bei den Garantiebedingungen lässt sich Aiways nicht lumpen: Der Hersteller bietet fünf Jahre oder 150.000 Kilometer. Zudem wird eine Mindestbatteriekapazität von 75 Prozent nach acht Jahren oder 150.000 Kilometern versprochen. Und für die Karosserie gibt es eine Korrosionsschutzgarantie für zehn Jahre ohne Kilometerbegrenzung. Der Aiways stellt sowohl preislich als auch qualitativ ein gutes Angebot dar und könnte die Alternative zu dem einen oder anderen etablierten Hersteller sein. Allerdings passen Vertrieb und Service nicht zum Premium-Anspruch des Fahrzeugs. Der Vertrieb wird über 50 ausgewählte Euronics-Händler abgewickelt. Um den Service soll sich A.T.U kümmern. Ob man dieser Kombination langfristig vertrauen kann, darf mit Recht bezweifelt werden, ebenso was die Ersatzteilversorgung betrifft. Denn alle Versuche chinesischer Hersteller sind in Deutschland bislang gescheitert. Sie zogen sich zurück – und Kund:innen standen mit den Autos da. Der Aiways U5 jedenfalls hätte professionelle Rahmenbedingungen verdient. Mehr zum Thema: Die Gumpert Nathalie im Fahrbericht

Elektroauto Gumpert Nathalie (2020)
Gumpert Nathalie (2020): Preis & Methanol Serienversion der Gumpert Nathalie

 

Messwerte & technische Daten des Aiways U5 Premium

AUTO ZEITUNG 15/2021Aiways U5 Premium
Technik
E-MotorE-Motor: permanenterregte Synchron-
Maschine
Systemleistung150 kW/204 PS
Systemdrehmoment310 Nm
BatterieLithium-Ionen-Batterie
Spannung/Kapazität brutto400 Volt/63 kWh
Max. Ladeleistung DC/AC90,0/6,6 kW
Ladeanschluss/OrtTyp 2, CCS/vorne links
Getriebe/AntriebKonstantübersetzung; Vorderradantrieb
Messwerte
Leergewicht (Test)1796 kg
Beschleunigung 0-100 km/h (Test)7,3 s
Höchstgeschwindigkeit (Werk)160 km/h
Bremsweg aus 100 km/h
kalt/warm (Test)
37,9/38,7 m
Verbrauch auf 100 km (Test/WLTP)23,0/16,6 kWh
CO2-Ausstoß (WLTP)0 g/km
Reichweite (Test/WLTP)274/410 km
Preise
Grundpreis35.403 €

von Volker Koerdt von Volker Koerdt
Unser Fazit

Der Aiways U5 Premium überrascht im Test positiv. Das chinesische E-SUV ist komplett ausgestattet und ordentlich verarbeitet. Raumangebot, Fahrkomfort und die vielen Assistenzsysteme können ebenfalls überzeugen. Nach Abzug der Umweltprämie kostet das Modell Premium nur 32.480 Euro, die Basis-Version sogar nur 29.402 Euro (Stand: Juli 2021). Nicht viel Geld für ein fast 4,70 Meter langes SUV. Gegen den Kauf sprechen allerdings der wohl schlechte Wiederverkauf und die Unsicherheit, ob sich der Hersteller im deutschen Markt behauptet.

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.