Alle Tests zum VW Arteon

VW Arteon 2.0 TSI 4Motion: Test über 100.000 km Arteon-Zwischenergebnis nach 67.500 km

von AUTO ZEITUNG 10.08.2020
Inhalt
  1. Der VW Arteon 2.0 TSI 4Motion im Test über 100.000 km
  2. Das gefällt und das nervt beim Dauertest-Arteon
  3. VW Arteon 2.0 TSI 4Motion: Multimedia, Werkstatt & Kosten
  4. Technische Daten des VW Arteon 2.0 TSI 4Motion

Seit Februar 2019 ist der VW Arteon 2.0 TSI 4Motion im Dauertest-Fuhrpark: Wie sich die Mittelklasse im Test über 100.000 km schlägt, zeigt ein unser Zwischenergebnis nach rund 67.500 km. Das gefällt und das stört!

Seit Februar 2019 muss sich der coupéhaft gezeichnete VW Arteon 2.0 TSI 4Motion mit 280 PS starkem Vierzylinder-Turbobenziner im Test über 100.000 km beweisen. Mit über 67.500 gefahrenen Kilometern visiert das viertürige Coupé nun die letzten 30.000 km im Dauertest an. Dank seiner 280 PS und 350 Newtonmeter Drehmoment wird der Arteon gern als Langstreckenfahrzeug genutzt. Hier zeigt er mit seinen gut konturierten Sitzen hohe Reisequalitäten. Zwar dürfte das Gestühl etwas tiefer positioniert sein, ansonsten urteilt Testredakteur Paul Englert: "Gut konturiert, vielfach einstellbar, angenehme Massagefunktion, absolut langstreckentauglich". Auch Chef vom Dienst Philipp Kesternich bestätigt dem Wolfsburger gute Reisequalitäten. "Wenn nur der Verbrauch auf schnellen Autobahnetappen nicht so hoch wäre", meint Testredakteur Marcel Kühler. Tatsächlich genehmigt sich der Zweiliter-Turbobenziner bei hohen Geschwindigkeiten laut Bordcomputer zwölf Liter pro 100 km und mehr. Die sportiven Fahrleistungen, die effektive Geräuschdämmung und der souveräne Schnellfahrkomfort verführen allerdings auch immer wieder zur dynamischen Gangart. Chefredakteur Volker Koerdt, bekannt als Freund dynamischer Fortbewegung, lobt den VW Arteon 2.0 TSI 4Motion im Test über 100.000 km "als Reisewagen für lange Strecken. Er macht aber auch Laune auf kurvigen Landstraßen". Einen Anteil daran hat zweifellos der effizient arbeitende Allradantrieb 4Motion, der dafür sorgt, dass die Kraft möglichst schlupfarm auf den Asphalt gelangt. Mehr zum Thema: Das ist das VW Tiguan Facelift

Neuheiten VW Arteon 2017
VW Arteon (2017): Preis, Technik & Marktstart (Update!) Gutes Crashtest-Ergebnis für Arteon

Das VW Arteon Facelift im Video:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Der VW Arteon 2.0 TSI 4Motion im Test über 100.000 km

Das nervt: 69.050 Euro kostet der opulent ausstaffierte VW Arteon 2.0 TSI 4Motion – sehr viel Geld für einen Volkswagen. Schade: So exaltiert die Limousine beim Exterieurdesign auftritt, so gewöhnlich ist der Innenraum, der praktisch komplett dem des Passat entspricht. Die teils harten Kunststoffoberflächen passen ebenfalls nicht zum hohen Preisniveau. Steter Quell der Kritik im Test über 100.000 km sind das billig anmutende, ausfahrbare Head-up-Display, das beim Herausfahren aus dem Armaturenträger unschöne Quietschgeräusche von sich gibt, sowie die teils ungenauen Anzeigen. "Besonders bei Aufhebungen eines Tempolimits zeigt die Verkehrszeichenerkennung das vorherige Limit weiter an", notiert Art Director Andreas Schulz ins Dauertest-Buch, während sich Volker Koerdt über die ungenaue Tankanzeige des VW Arteon 2.0 TSI 4Motion im Test über 100.000 km ärgert, wenn es mal knapp wird: "Ich bin mit 20 Kilometern Restreichweite ohne Sprit liegengeblieben." Ein Schicksal, das auch Autor Johannes Riegsinger ereilte: "Tank leer, Motor aus bei zehn Kilometer Restreichweite, glücklicherweise vor einer Tankstelle." 

Vergleichstest Alfa Romeo Giulia/VW Arteon/Jaguar XE/Audi A4/BMW 3er
Giulia/A4/3er/XE/Arteon: Vergleichstest Der BMW 3er hält Giulia, A4, XE und Arteon in Schach

 

Das gefällt und das nervt beim Dauertest-Arteon

Das gefällt beim Dauertester: Mit seinem 280 PS starken Zweiliter-Turbobenziner marschiert der rote VW Arteon 2.0 TSI 4Motion im Test über 100.000 km bei Bedarf wie die Feuerwehr. "Auch jenseits von Tempo 180 hat der Vierzylinder noch ausreichende Kraftreserven", lobt Chefredakteur Volker Koerdt beim Test über 100.000 km. Laut Tachoanzeige erreichten bereits mehrere Kollegen Geschwindigkeiten von 260 km/h und mehr. Dabei begeistert der Arteon selbst in mit Bodenwellen gespickten Autobahnkurven mit unerschütterlicher Hochgeschwindigkeitsstabilität. Praktische Lösungen wie die hinter einer Klappe versteckte Rückfahrkamera sorgen dafür, dass das Bild auch bei Schmuddelwetter stets ungetrübt bleibt. Mit 563 bis 1557 Litern fällt das Laderaumvolumen des aufregend gezeichneten VW Arteon 2.0 TSI 4Motion üppiger aus als bei einigen Mittelklasse-Kombis, und auch der Beinraum im Fond ist sehr großzügig bemessen.

Neuheiten VW Arteon Shooting Brake (2020)
VW Arteon Shooting Brake (2020): Preis/Verkaufsstart Arteon Shooting Brake feiert Premiere

 

VW Arteon 2.0 TSI 4Motion: Multimedia, Werkstatt & Kosten

Multimedia: Das Navisystem Discover Pro samt Onlineanbindung (1430 Euro) des VW Arteon 2.0 TSI 4Motion überzeugt im Test über 100.000 km nicht ganz: "Teilweise werden Staus trotz Verkehrsinfos in Echtzeit nicht richtig prognostiziert", bemerkt Testredakteur Marcel Kühler. Online-Redakteur Alexander Koch lobt dagegen die tolle Klangqualität des Dynaudio Confidence-Soundsystems. Werkstatt & Kosten: Der VW blieb bisher von schwerwiegenden Defekten verschont. Die letzte Inspektion, bei der unter anderem Bremsbeläge und Scheiben erneuert wurden, schlug jedoch mit happigen 1585 Euro zu Buche. Bei zügiger Fahrweise auf langen Autobahnetappen steigt der Spritverbrauch des VW Arteon 2.0 TSI 4Motion auf deutlich über zehn Liter.

Neuheiten VW Arteon R (2020)
VW Arteon R (2020): Preis, Innenraum & Motor So kommt der Arteon R

von Elmar Siepen & Caspar Winkelmann

 

Technische Daten des VW Arteon 2.0 TSI 4Motion

AUTO ZEITUNG 16/2020VW Arteon 2.0 TSI 4Motion
Technik, Maße & Gewicht
Motor4-Zyl., 4-Vent., Turbo
Hubraum1984 cm³
Leistung206 kW/280 PS bei 5100/min
Max. Drehmoment350 Nm bei 1700 - 5600/min
Getriebe/Antrieb7-Gang-Doppelkuppl. / Allradantrieb
L/B/H4862/1871 (2120)/1450 mm
Leergewicht1641 kg
Kofferraumvolumen563 l
Fahrleistungen & Verbrauch (Werksangaben)
0 - 100 km/h5,6 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Verbrauch (EU)7,3 l S/100 km
CO2-Ausstoß (EU)164 g/km
Preise
Grundpreis50.675 Euro
Testwagenpreis69.050 Euro

von AUTO ZEITUNG von AUTO ZEITUNG
Unser Fazit

Schnell, komfortabel und geräumig – der VW Arteon 2.0 TSI 4Motion sammelte im Test über 100.000 km bis dato viele Pluspunkte. Schnelles Reisen beherrscht das VW-Flaggschiff sehr gut. Knapp 1600 Euro für die letzte Inspektion sind für einen Volkswagen aber happig und die Materialanmutung im Interieur des Dauertesters passt nicht zum hohen Preisniveau. 

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.