close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Renault Scénic/VW Touran: Gebrauchtwagen Familienvans Grand Scénic und Touran im Gebraucht-Check

Klaus Uckrow 09.03.2022
Inhalt
  1. Renault Grand Scénic & VW Touran als Gebrauchtwagen kaufen
  2. Vorm Gebrauchtwagen-Kauf empfiehlt sich ein gründlicher Technik-Check
  3. Empfehlungen: Antriebe & Extras für Renault Grand Scénic
  4. Empfehlungen: Antriebe & Extras für VW Touran
  5. Technische Daten & Gebrauchtwagen-Preise von Renault Grand Scénic und VW Touran

Vor wenigen Jahren zählten kompakte Familien-Vans wie der Renault Grand Scénic und der VW Touran zu den Bestsellern, heute sind sie Ladenhüter. Als Gebrauchtwagen sind sie aber immer noch eine gute Alternative zu teuren SUV. Darauf ist bei einem Kauf zu achten!

Die SUV-Welle hat die früher so erfolgreichen Familien-Vans wie Renault Grand Scénic und VW Touran aus der Wahrnehmung gespült. Sie fristen ihr Dasein in den hintersten Ecken der Showrooms, die angebotene Motorenpalette wird immer kleiner, Ausstattungslinien fallen weg und anstehende Modellerneuerungen aus. Als Gebrauchtwagen sind beide Modelle aber noch eine interessante Alternative, bieten sie doch vieles, was man auch in einem SUV haben möchte: eine leicht erhöhte Sitzposition und damit eine gute Übersicht, Platz für bis zu sieben Personen und eine hohe Variabilität. Außerdem hat man eine bessere Verhandlungsposition, wenn man statt nach einem begehrten Modell nach einem vermeintlichen Ladenhüter fragt. Dabei sollte man sich für Modelle der aktuellen Generation interessieren, die in puncto Sicherheit und Konnektivität immer noch auf der Höhe der Zeit sind. Der Renault Scénic galt 1996 als Begründer des Segments in Europa, er ist seit 2016 in der vierten Generation zu haben. Neben dem Scénic baut Renault bereits seit 2004 auch den längeren Grand Scénic. Die aktuelle Baureihe ist 23 Zentimeter länger als die Normalversion und optional auch als Siebensitzer zu haben. Dass der Renault Grand Scénic gegenüber dem "kleineren" Scénic einen um sieben Zentimeter längeren Radstand aufweist (2804 zu 2734 Millimeter), kommt vor allem den Fondpassagier:innen in Form von mehr Kniefreiheit zugute. Vorn fehlt es allerdings etwas an Kopffreiheit. Der Laderaum fällt mit 718 bis 1901 Litern üppig aus. Die beiden ausklappbaren Einzelsitze in der dritten Reihe kann man dagegen nur Kindern auf längeren Strecken zumuten. Die Rücksitzlehne des Franzosen ist asymmetrisch geteilt klappbar, dann entsteht eine ebene Ladefläche. Zum Verstauen längerer Fracht lässt sich optional zudem die Lehne des Beifahrersitzes nach vorn klappen. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Neuheiten VW Touran (2015)
VW Touran (2015): R Line, 7-Sitzer, Kofferraum Das kostet der Touran

Der VW Touran (2015) im Video:

 
 

Renault Grand Scénic & VW Touran als Gebrauchtwagen kaufen

Auch die 2015 gestartete zweite Generation des VW Touran hat serienmäßig eine umlegbare Lehne des Beifahrersitzes. Anders als beim Renault Grand Scénic finden sich im Wolfsburger aber drei Einzelsitze im Fond, deren Lehnen sich separat umklappen lassen. Hier entsteht dann ebenfalls eine ebene Fläche. Das Laderaumvolumen des VWs ist mit 743 bis 1980 Litern aber noch größer als das des Grand Scénic. Auch die Passagier:innen fühlen sich im kastenförmig designten Touran großzügiger untergebracht. Die Kopffreiheit ist besser, und für die Beine der Fond-Insass:innen hat VW mehr Platz eingeplant. Die optionalen ausklappbaren Einzelsitze in der dritten Reihe weisen aber ebenfalls nur Kinderformat auf. Bei den Motoren haben Interessent:innen auf dem Gebrauchtwagenmarkt hier wie dort die Wahl zwischen diversen Benzinern und Turbodiesel-Modellen, die spätestens ab 2018 über moderne Abgasreinigungssysteme verfügen. Renault führte ab 2017 für wenige Monate sogar einen 48-Volt-Mild-Hybrid in Verbindung mit einem Turbodiesel im Portfolio. Der moderne Antrieb verschwand aber mangels Nachfrage sehr schnell wieder, was wohl an der Kombination aus hohem Preis und der geringen Leistung von 110 PS (81 kW) lag. Generell sollte man sich bei großen und knapp 1,7 Tonnen schweren Vans wie Renault Grand Scénic und VW Touran ein etwa 150 PS (110 kW) starkes Triebwerk gönnen – gerade für lange Urlaubsfahrten.

Test Renault Scénic dCi 130
Renault Scénic dCi 130/Energy TCe 140: Test Der Scénic hat sich neu erfunden

 

Vorm Gebrauchtwagen-Kauf empfiehlt sich ein gründlicher Technik-Check

Anders als bei neueren VW-Modellen ist sowohl die Bedienung des VW Touran als auch die des Renault Grand Scénic unkompliziert. Die serienmäßige Sicherheitsausstattung fällt besonders beim Renault deutlich besser aus – beim VW waren 2019 sogar wichtige Helfer wie der Notbremsassistenten den teureren Ausstattungslinien ab Comfortline vorbehalten. Der VW punktet dafür mit dem höheren Fahrkomfort und den besseren Dynamik-Eigenschaften. Der Karosserie des Grand Scénic zeigt in Wechselkurven mehr Aufbaubewegungen, und sein ESP greift rigide ein. Auch von der GTÜ (Gesellschaft für Technische Überwachung) erhält der Renault nicht nur gute Noten. Besonders Lenkung und Spurstangen werden bei der Hauptuntersuchung (HU) selbst bei jüngeren Exemplaren oft beanstandet. Der VW Touran wiederum fällt überdurchschnittlich oft mit verschlissenen Bremsen auf. Ein gründlicher Check gehört bei beiden Gebrauchtwagen vor dem Kauf zum Pflichtprogramm.

Gebrauchtwagentest BMW 2er Active Tourer
Gebrauchtwagen: Beste Familienautos/Vans Das sind die zuverlässigsten Vans

 

Empfehlungen: Antriebe & Extras für Renault Grand Scénic

PositivNiedrigere Preise als beim Touran, bessere Ausstattung, diverse praktische Ablagen, viel Komfort
NegativWeniger Platz als im VW, nicht so fahrdynamisch, viele Mängel bei der Hauptuntersuchung

Der Renault Grand Scénic wird seit 2020 nur noch mit Turbobenzinern angeboten. Bis dahin gab es auch Diesel. Sogar ein Diesel-Mild-Hybrid mit 48-Volt-Technik wurde 2018 und 2019 produziert. Weniger als 140 PS (103 kW) sollten es im schweren Renault-Gebrauchtwagen nicht sein. Schon die Basisversion Limited ist gut bestückt, sogar eine Klimaautomatik ist bereits serienmäßig. Die wegen der unübersichtlichen Karosserie wichtige Einparkhilfe gab es allerdings nur optional oder ab der Bose Edition. Das Gleiche gilt für die umklappbare Lehne des Beifahrersitzes.

 

Empfehlungen: Antriebe & Extras für VW Touran

PositivSehr gutes Raumangebot und variabel, sehr gut verarbeitet, hoher Komfort, fahrdynamisch
NegativHöhere Preise als Gebrauchtwagen, magere Basisausstattung, viele Mängel bei der Hauptuntersuchung

Als Reiseauto benötigt der VW Touran einen kräftigen Motor. Der 190-PS-Diesel wurde lediglich bis 2019 gebaut. Vom 2019 nur wenige Monate angebotenen Dreizylinder 1.0 TSI sollte man beim Gebrauchtwagen-Kauf die Finger lassen, besser ist der 1.5 TSI mit Zylinderabschaltung. Die Basis Trendline ist sehr mager ausgestattet. Besser ist die nächsthöhere Version Comfortline mit empfehlenswerter Einparkhilfe, umlegbarer Lehne des Beifahrersitzes und dem wichtigen Notbremsassistenten. Eine Klimaanlage zählt zum Standard, eine Klimaautomatik gibt es aber erst ab der Ausstattungslinie Highline.

Test T6/Duster/Tipo/Combo/Grand Scénic/Kodiaq/S-Max: Test
T6/Duster/Tipo/Combo/Grand Scénic/Kodiaq/S-Max: Test Der große Familientest

 

Technische Daten & Gebrauchtwagen-Preise von Renault Grand Scénic und VW Touran

AZ 05/22Renault Grand ScénicVW Touran
MotorenTCe 140TCe 160Blue dCi 1501.5 TSI2.0 TDI2.0 TDI
Zylinder/Ventile4/44/44/44/44/44/4
Hubraum cm³133213321749149819681968
Leistung kw/PS103/140117/159110/150110/150110/150140/190
Max. Drehm. Nm240260340250340400
Verbrauch l/km6,0 S6,0 S4,8 D5,9 S4,6 D4,8 D
Vmax km/h196207208209208220
Preise
201815.300 €16.350 €17.900 €19.200 €20.900 €25.650 €
km-Stand56.000 km56.000 km67.000 km56.000 km67.000 km67.000 km
201917.350 €18.950 €20.150 €21.550 €21.950 €28.300 €
km-Stand43.000 km43.000 km51.000 km43.000 km51.000 km51.000 km
202019.400 €20.550 €22.550 €23.000 €24.550 €-
km-Stand28.000 km28.000 km33.000 km28.000 km33.000 km-

Klaus Uckrow Klaus Uckrow
Unser Fazit

Zu Unrecht haben viele die Kompaktvans wie Renault Grand Scénic und VW Touran nicht mehr im Blick. Aber beide Modelle bieten vieles, was man bei SUV sucht. Der VW stellt noch mehr Platz zur Verfügung, der Renault bietet dafür die bessere Sicherheitsausstattung. Die Gebrauchtwagen-Preise haben zwar auch angezogen, beide sind aber günstiger als SUV.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.