Alle Tests zum Renault Clio

Renault Clio E-TECH 140: Test Renaults Hybrid-Clio im Test

von Jürgen Voigt 13.01.2021
Inhalt
  1. Der Renault Clio E-TECH 140 im Test
  2. Connectivity-Check beim Renault Clio E-TECH 140
  3. Messwerte & technische Daten Clio E-TECH 140

Mit dem Renault Clio E-TECH 140 elektrifizieren die Franzosen ihr absatzstärkstes Modell. Überzeugt der Hybrid-Kleinwagen im Test?

PositivKräftiger, komfortabler Antieb, in der Stadt hoher E-Antriebsteil, sparsam
NegativHoher Grundpreis, eingeschränktes Kofferraumvolumen

Auf den ersten Blick wirkt der Renault Clio E-TECH 140 in diesem Test, aufgrund des Listenpreises von 22.650 Euro, nicht sehr verlockend. Schließlich handelt es sich beim Hybrid-Clio nach wie vor um einen Kleinwagen, und die E-Technik raubt auch noch 94 Liter Kofferraum. Andererseits kommt man mit einem Laderaum von 246 bis 1096 Litern meist gut zurecht, und Hybride ohne externe Auflademöglichkeit erhalten nun mal keine Förderung wie Plug-in-Hybride (PHEV). Dabei ist der technische Aufwand im Clio E-TECH 140 kaum geringer als bei den PHEV-Modellen Renault Captur und Mégane E-TECH. Denn die Technik mit 1,6-Liter-Benziner, E-Maschine im automatisierten Getriebe plus Starter-Generator ist in allen Renault E-TECH die gleiche. Dem Renault Clio E-TECH 140 fehlen nur der Onboard-Lader und eine große Batterie. Das Lithium-Ionen-Exemplar im Clio hat zwar eine Nennkapazität von 1,2 kWh, wovon aber nur 0,55 kWh nutzbar sind. Das lässt zumindest schon mal auf eine sehr lange Lebensdauer der Batterie schließen – jedenfalls theoretisch.

Neuheiten Renault Clio (2019)
Renault Clio 5 (2019): Preis, Automatik & Hybrid Clio jetzt auch als Hybrid

Der Renault Twingo Electric (2020) im Video:

 
 

Der Renault Clio E-TECH 140 im Test

Doch mit Theorie kommt man beim Clio Hybrid nicht weiter, man muss ihn erleben. Denn als Renault Clio E-Tech 140 wird der französische Kleinwagenklassiker zum harmonischsten und komfortabelsten Clio aller Zeiten. Trotz des beträchtlichen Leergewichts von 1295 Kilogramm sprintet der Testwagen mit der Wucht der vereinten Elektro und Verbrenner-Momente (maximal 205 und 144 Newtonmeter) munter aus dem Stand los und erreicht im Test bereits nach 9,5 Sekunden Tempo 100. Bevorzugtes Revier ist aber nicht die Autobahn, obschon er hier seine 140 PS zeitnah in bis zu 180 km/h umsetzen kann. Das funktioniert natürlich so nicht auf Dauer, denn unter Dauervollgas ist schnell Ebbe im Stromvorrat. Die lebhafte und fast immer komfortable, weil ruckfreie Umsetzung der Antriebskraft erlebt man aber am besten unter den wechselnden Lastbedingungen in der Stadt und auf dicht befahrenem Terrain. Dort gewinnt der Clio etwa beim Ausrollen – besonders im schaltbaren B-Rekuperationsmodus – fleißig Energie zurück und füllt die im Fahrzeugboden versteckte Batterie, damit man beim nächsten Ampelstart mit E-Power wieder vorn dabei ist und sogar bis zu 75 km/h ohne Verbrenner-Unterstützung schafft. Im gemischten Testbetrieb inklusive Volllastanteil auf der Autobahn verbraucht der Renault Clio E-TECH 140 5,6 Liter pro 100 Kilometer. Unter Vermeidung von Vollgasattacken steht aber immer eine Vier, manchmal sogar eine Drei vor dem Komma. Doch es ist vor allem die lässige Kraftentfaltung, die den Clio Hybrid auszeichnet und die überdies zum guten Geräusch sowie Federungskomfort des kleinen Franzosen passt.

Neuheiten Renault Kangoo (2020)
Renault Kangoo (2020): Maxi/Rapid, Z.E., Maße Das ist der neue Kangoo

 

Connectivity-Check beim Renault Clio E-TECH 140

Im Test präsentiert sich der Hybrid mit der beim Renault Clio E-TECH 140 serienmäßigen Ausstattung Experience. Diese umfasst das Audio-System mit Radio (UKW, MW), Bluetooth-Freisprecheinrichtung, AUX- und USB-Anschluss sowie den Renault-typischen Bediensatelliten am Lenkrad. Das EASY LINK Infotainment (7,0-Zoll-Touchscreen, DAB+, Apple CarPlay/Android Auto, Sprachsteuerung) kostet 450 Euro. Die 9,3-Zoll-Version (links) mit Navi-Funktion gibt es ab Ausstattung Intens für 750, das Bose-Soundsystem für 1200 Euro.

Vergleichstest VW Polo/Renault Clio
VW Polo/Renault Clio: Vergleichstest Der Clio fordert den Polo heraus

 

Messwerte & technische Daten Clio E-TECH 140

AUTO ZEITUNG 01/2021Renault Clio
E-TECH 140
Technik
Zylinder/Ventile pro Zylin.4/4
Hubraum1598 cm³
Gesamtleistung103 kW/140 PS
Leistung Verbrenner67 kW/91 PS bei 5600 /min
Leistung E-Antriebpermanent erregter Synchronmotor:
36 kW/49 PS
Starter Generator:
15 kW/20 PS
Max. Gesamtdrehmoment205 Nm
BatterieLithium-Ionen
Kapazität (brutto/netto)1,2/0,55 kWh
Getriebe/Antriebautomatisches Multi-Mode-Getriebe:
2 Gänge für E-Motor
4 Gänge für Verbrenner
Messwerte
Leergewicht (Werk/Test)1295 kg
Beschleunigung 0-100 km/h (Test)9,5 s
Höchstgeschwindigkeit (Werk)180 km/h
Bremsweg aus 100 km/h
kalt/warm (Test)
36,7/34,6 m
Verbrauch auf 100 km (Test/WLTP)5,6/4,2 l S /100km
CO2-Ausstoß (WLTP)96 g/km
Preise
Grundpreis22.650 €

von Jürgen Voigt von Jürgen Voigt
Unser Fazit

Der Hybrid-Antrieb zeigt sich im Test kräftig, komfortabel und sparsam, macht den Renault Clio E-TECH 140 aber ziemlich teuer und schränkt den Kofferraum ein. Immerhin: Klima, Digitalinstrumente und Audioanlage sind Serie. Und beim Renault-Händler gibt es gerade günstige Konditionen.

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.