Alle Infos zum Opel Corsa

Opel Corsa-e: IAA 2019 Der Corsa-e Rally stromert zur IAA 2019

von Christina Finke 26.08.2019

Der Opel Corsa-e ist die batterie-elektrische Version des kleinen Rüsselsheimers. Opel zeigt ihn auf der IAA 2019 auch als Rally-Version und gibt vorab Details zu Ausstattung und E-Motor bekannt.

Bei der Entwicklung des Opel Corsa-e – zu sehen auf der IAA 2019 (12. bis 22. September) –, trägt die Übernahme durch PSA erste Früchte. Nach Information von Opel-Chef Michael Lohscheller werde der neue Kleinwagen zur Hälfte der Kosten des Vorgängers entwickelt, da er sich französischer Technik bedient. Dieses Vorgehen ist nichts Neues, schließlich wurden schon Modelle wie Crossland X und Citroën C3 Aircross auf einer gemeinsamen Basis entwickelt. Der Corsa nutzt die so genannte CMP-Plattform (Common Modular Platform) der Franzosen, auf der auch der DS3 Crossback fußt. Der Blick zum kleinen Crossover lohnt umso mehr, da es zeigt, was auf dieser Basis möglich ist. Der Crossback wird nicht nur mit klassischen Verbrennern, sondern ab Ende 2019 auch mit Elektroantrieb ausgeliefert. Und auch der Bestseller der Rüsselsheimer wird als erstes Modell der Marke als rein elektrische Variante angeboten: 136 PS, 260 Newtonmeter maximales Drehmoment und 50-kWh-Akkus sollen im ersten E-Corsa für eine Reichweite von 330 Kilometern nach dem neuen Messverfahren WLTP sorgen. Der Sprint aus dem Stand auf Tempo 50 soll in 2,8 Sekunden erledigt sein. Bis der Opel Corsa-e (2019) 100 km/h erreicht, sollen 8,1 Sekunden genügen. Die Batterien sollen sich Innerhalb von 30 Minuten per Schnellladung zu 80 Prozent geladen werden können. Mit der myOpel-App lässt sich der Ladestatus zudem von überall kontrollieren. Der Opel Corsa-e wird als erstes Modell zum Start im Herbst 2019 für 29.900 Euro verfügbar sein. Mehr zum Thema: Opel-Corsa-Prototyp im Fahrbericht

Neuheiten Opel Corsa (2019)
Opel Corsa F: IAA 2019 Der neue Corsa auf der IAA

Opel Corsa (2019) im Fahrbericht (Video):

 
 

Opel Corsa-e auf der IAA 2019

Moderne Assistenzsysteme, ein Headup-Display und digitale Instrumente liegen bereits im Konzernregal des PSA-Konzerns und kommen auch im Opel Corsa-e (2019) zum Einsatz. Und: Der Corsa wird der erste Kleinwagen mit Matrix-LED-Scheinwerfern sein. Aktuell wird die Technik bei Opel erst ab der Kompaktklasse angeboten. Mit einer Länge von 4,06 Metern ist der Opel Corsa im Vergleich zum Vorgänger übrigens nur minimal gewachsen. Dennoch soll ein um drei Zentimeter gewachsener Radstand den Insassen mehr Platz bieten.

Messe IAA 2019
IAA 2019: Alle neuen Autos in Frankfurt Die sind die Highlights der IAA!

Opel Corsa-e Rally
Opel stellt den Corsa-e in der Rally-Variante vor. Foto: Opel
 

ADAC Opel e-Rally Cup: Corsa-e für den Kundensport

Auf Basis des Opel Corsa-e entwickeln die Rüsselsheimer für den 2020 startenden ADAC Opel e-Rally Cup das weltweit erste batterie-elektrischen Rallyeauto. Premiere feiert die Motorsport-Variante ebenfalls auf der IAA 2019. Die Leistungsdaten entsprechen denen des Serienfahrzeugs: 100 kW (136 PS) und ein Drehmoment von 260 Newtonmetern sollen auch abseits befestigter Pisten sportliche Fahrleistungen garantieren. 50 Kilowattstunden fasst der Akku – die gleiche Kapazität wie beim Serienmodell. Neben der dynamischen Optik begeistert auch der geplante Preis für Kundenteams, der netto deutlich unter 50.000 Euro liegen soll. Der Opel Corsa e-Rally wird unter anderem mit einem Rallyefahrwerk und einem Sicherheitskäfig ausgestattet. Ein Unterfahrschutz schützt die Antriebseinheit. ESP, Traktionskontrolle und ABS sind deaktiviert, ein Datalogger mit Display sammelt relevante Fahrdaten. Scheibenbremsen rundum und eine an die Rekuperation angepasste Bremssteuerung gehören ebenfalls zu den umfangreichen Modifikationen. Obligatorisch für Rallye-Fahrzeuge und auch beim Opel Corsa-e Rally im Einsatz: eine "Fly Off"-Handbremse, Abschleppschlaufen und Schnellverschlüsse für Motorhaube und Heckklappe.

Oldtimer Opel Ascona A 2.0/Ford Escort RS 2000 MK I
Opel Ascona A 2.0/Ford Escort RS 2000: Classic Cars Zwei kauzige Rallye-Stars von gestern

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.