Alle Tests zum Genesis G70

Genesis G70 Shooting Brake (2021): Testfahrt G70 Shooting Brake im Fahr-Check

von Marcel Kühler 01.12.2021
Inhalt
  1. Erste Testfahrt mit dem neuen Genesis G70 Shooting Brake (2021)
  2. Innenraum hochwertig, aber nicht geräumig
  3. Fahrkomfort: Neuer Genesis G70 Shooting Brake (2021) federt gelassen
  4. Motor/Getriebe: Fahrspaß im neuen Genesis G70 Shooting Brake (2021) mit 245 PS
  5. Neuer Genesis G70 Shooting Brake (2021) mit hoher Fahrdynamik
  6. Technische Daten des neuen Genesis G70 Shooting Brake (2021)

Genesis greift die etablierte Premium-Konkurrenz bei den Mittelklasse-Kombis mit dem schicken, neuen Genesis G70 Shooting Brake (2021) an. Kann er auf der ersten Testfahrt einen bleibenden Eindruck hinterlassen?

 

Erste Testfahrt mit dem neuen Genesis G70 Shooting Brake (2021)

Die junge koreanische Hyundai-Nobelmarke gibt weiter gehörig Gas und präsentiert mit dem neuen Genesis G70 Shooting Brake (2021) ein weiteres attraktives Modell, das sich im anspruchsvollen Premium-Umfeld gegen schlagkräftige Kontrahenten wie Audi A4 Avant, BMW 3er Touring oder Mercedes C-Klasse T-Modell behaupten soll. Doch bereits die Modellbezeichnung macht klar: Der G70 Shooting Brake soll nicht einfach nur ein schnöder Lastenesel sein, sondern ein Auto, das Fahrspaß und Nutzwert konsequent in Einklang bringt. Ob das tatsächlich gelingt, zeigt die erste Testfahrt mit dem 245 PS starken Turbobenziner. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Neuheiten Genesis G70 Shooting Brake (2021)
Genesis G70 Shooting Brake (2021): Preis Das kostet der G70 Shooting Brake

Der Genesis G80 im Video:

 
 

Innenraum hochwertig, aber nicht geräumig

Wie bereits die größeren Genesis-Typen G80 oder GV80 überzeugt auch der neue neuen Genesis G70 Shooting Brake (2021) mit seiner edlen Machart im Innenraum. Die allermeisten Materialien fühlen sich bei unserer ersten Testfahrt solide und hochwertig an. Die Verarbeitung wirkt durchgehend penibel. Vorn sitzen auch große Erwachsene gemütlich auf weitreichend verstellbaren Sitzen und freuen sich über das ordentliche Raumangebot. Hinten dagegen geraten Menschen mit langen Beinen schnell in Kontakt mit den Rückenlehnen der Vordersitz. Das optionale Schiebedach, das unser Testwagen an Bord hat, schränkt derweil die Kopffreiheit ein. Außerdem ist die Rückbank sehr tief montiert, sodass die Beinauflage aufgrund der stark angewinkelten Beine wenig ausgeprägt ist. Normalgroße Personen bis etwa 1,80 Meter Größe dürften sich jedoch auch auf langen Fahrten kaum über zu wenig Platz beschweren. Das Reisegepäck sollte sich bei voller Passagierauslastung auf ein gesundes Maß beschränken, denn der Kofferraum fasst bei aufgestellter Fondsitzlehne durchschnittliche 465 Liter. Wer die dreiteilig ausgeführte Lehne komplett umklappt, kann immerhin 1535 Liter Transportgut im schicken Heck des Koreaners verstauen. Ein weiterer Pluspunkt des neuen Genesis G70 Shooting Brake (2021) ist die nahezu selbsterklärende Bedienung. Auch Markenneulinge finden sich trotz der zahlreichen Infotainment-, Komfort- und Assistenzfunktionen schnell in den übersichtlichen Menüstrukturen zurecht.

Neuheiten Genesis G70 Facelift (2020)
Genesis G70 Facelift (2020): Preis, Deutschland Genesis nennt Preis für das G70 Facelift

 

Fahrkomfort: Neuer Genesis G70 Shooting Brake (2021) federt gelassen

Beim Fahren kann der Asiate ebenfalls überzeugen. Auch wenn das serienmäßige elektronisch geregelte Dämpfersystem eine gewisse Grundstraffheit nicht verbergen kann, federt der neue Genesis G70 Shooting Brake (2021) bei unserer ersten Testfahrt gelassen über Bodenwellen und pariert auch schwierigere Straßenschäden sorgsam. Darüber hinaus geht es an Bord des G70 Shooting Brake recht ruhig zu. Der Motor erhebt erst beim Ausdrehen etwas kernig seine sportliche Stimme, während die Windgeräusche dank doppelt verglaster Seitenscheiben und entsprechend isolierter Windschutzscheibe bis Autobahnrichtgeschwindigkeit kaum wahrnehmbar sind.

Neuheiten Genesis GV70 (2021)
Genesis GV70 (2021): Preis & technische Daten Der Genesis GV70 im Crashtest

 

Motor/Getriebe: Fahrspaß im neuen Genesis G70 Shooting Brake (2021) mit 245 PS

Zum Marktstart stehen neben einem Turbodiesel mit 200 PS zwei Leistungsstufen eines aufgeladenen 2,0-Liter-Benziners zur Verfügung. Für unsere erste Testfahrt haben wir das derzeitige Topmodell des neuen Genesis G70 Shooting Brake (2021) gewählt: den 2.0 T AWD mit 245 PS starkem Otto-Vierzylinder und Allradantrieb. Eine Kombination, die eine ordentliche Portion Fahrspaß bietet. Das Turbotriebwerk im dürfte zwar im Standard-Fahrprogramm gern etwas spontaner am Gas hängen, sorgt aber für durchaus muntere Fahrleistungen. Den Standardsprint aus dem Stand auf Landstraßentempo erledigt der 1,7 Tonnen schwere Mittelklässler laut offizieller Werksangabe in 6,9 Sekunden und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von immerhin 235 km/h. Die serienmäßige Achtstufen-Automatik wechselt die Übersetzungen dabei sanft und unmerklich, räumt sich in manchen Situationen aber eine gewisse Bedenkzeit ein, ehe sie zur Tat schreitet – gerade beim Herunterschalten. Auch diese Eigenart lässt sich jedoch mit einem Umswitchen in den Sportmodus beseitigen.

Test Genesis G80 2.2 D
Genesis G80 2.2 D: Test Genesis G80 muss sich im Test beweisen

 

Neuer Genesis G70 Shooting Brake (2021) mit hoher Fahrdynamik

Doch nicht nur auf der Autobahn macht der neue Genesis G70 Shooting Brake (2021) mit seinem flotten Wesen Spaß. Auf engen Landstraßen kommt dem Shooting Brake die tendenziell eher straff ausgelegte Fahrwerksabstimmung zugute. Agil und ohne große Seitenneigung nimmt der Koreaner gewundene Pfade unter die Räder. Die nicht zu spitz ansprechende Lenkung überträgt dabei Informationen über die Fahrbahnbeschaffenheit zumeist punktgenau in die Hände des Fahrenden. Beim Herausbeschleunigen aus engen Kehren gelangt bei unserer ersten Testfahrt die Antriebskraft dank Allradantrieb jederzeit sicher auf die Straße.

Elektroauto Genesis Electrified GV70 (2022)
Genesis Electrified GV70 (2022): Reichweite Genesis elektrisiert den GV70

 

Technische Daten des neuen Genesis G70 Shooting Brake (2021)

AUTO ZEITUNG 26/2021Genesis G70 Shooting Brake 2.0T High Power
Technische Daten
Motor2,0-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner
Getriebe/Antrieb8-Stufen-Automatik; Allrad
Leistung180 kW/245 PS
Max. Drehmoment353 Nm
Karosserie
Außenmaße (L/B/H)4685/1850/1400 mm
Leergewicht/Zuladung1712/523 kg
Kofferraumvolumen465 bis 1535 l
Fahrleistungen (Werksangaben)
Beschleunigung (0-100 km/h)6,9 s
Höchstgeschwindigkeit235 km/h
Verbrauch auf 100 km (Werk)9,3 l S (WLTP)
Kaufinformationen
Basispreis (Testwagen)49.690 Euro
MarktstartHerbst 2021

von Marcel Kühler von Marcel Kühler
Unser Fazit

Der ab Werk nahezu voll ausgestattete, neue Genesis G70 Shooting Brake (2021) ist eine gelungene Alternative zu den deutschen Platzhirschen im Premium-Segment. Die Qualität stimmt bei der ersten Testfahrt ebenso wie die Fahreigenschaften. Und mit dem beispiellosen serienmäßigen Garantie- und Wartungspaket steht Genesis derzeit allein auf weiter Flur. Warum eigentlich?

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.