close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Tests zum Citroën C5 Aircross

Citroën C5 Aircross Facelift (2022): Testfahrt So fährt sich das C5 Aircross Facelift

Tim Neumann 14.06.2022
Inhalt
  1. Erste Testfahrt im neuen Citroën C5 Aircross Facelift (2022)
  2. Citroën C5 Aircross Facelift (2022) versucht es mit Gemütlichkeit
  3. Technische Daten des neuen Citroën C5 Aircross Facelift (2022)

Das neue Citroën C5 Aircross Facelift (2022) bleibt sich technisch treu und lockt mit kleinen, aber feinen Neuerungen. Die erste Testfahrt klärt, ob das Kompakt-SUV damit einen runden Eindruck macht.

Noch vor der ersten Testfahrt mit dem neuen Citroën C5 Aircross Facelift (2022) verstehen wir die Nachricht, die uns das aufgefrischte SUV mitteilen möchte: Es will erwachsener und auch ein bisschen edler sein als bisher. Deshalb fallen die angedeuteten Airbumps an der Front für eine längliche Kühlerstruktur weg, die den Wagen breiter wirken lässt. Oberhalb des Kennzeichens wiederum schlossen die Designer:innen die Lufteinlässe, um Platz für ein schwarzes Panel mit schicken Metallintarsien zu schaffen, das rechts und links in neuen Scheinwerfern mündet. Den frischen Look komplettiert das nun in schwarz gehaltene Doppelwinkel-Logo. In Kombination mit dem dunkelgrauen Farbton des Testwagens und den ebenfalls schwarzen seitlichen Airbumps gibt er sich cool und unnahbar, während auf den Vorgänger eher die Attribute "nett" oder "witzig" zutrafen. Riskiert das Citroën C5 Aircross Facelift (2022) damit, in der schieren Masse an Kompakt-SUV unterzugehen? Vielleicht. Dafür haben die Französ:innen dafür gesorgt, dass eines der Hauptargumente, nämlich der Fahrkomfort, auf der ersten Testfahrt stimmt. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Neuheiten Citroën C5 Aircross Facelift (2022)
Citroën C5 Aircross Facelift (2022): Preis/Hybrid Das kostet der geliftete C5 Aircross

Der Citroën C5 Aircross (2018) im Video:

 
 

Erste Testfahrt im neuen Citroën C5 Aircross Facelift (2022)

Davon zeugen auf der ersten Testfahrt mit dem neuen Citroën C5 Aircross Facelift (2022) bereits die Sessel, die auf den Sitzflächen noch etwas feiner gepolstert und erstmals mit Alcantara bezogen sind. Man sitzt immer noch hoch vorne und freut sich über den anständigen Seitenhalt. Natürlich befindet er sich nicht auf Sportwagen-Niveau, aber das will der Citroën auch gar nicht sein. Davon zeugt auch die hoch aufragende Rückbank, die dennoch ein vernünftiges Maß an Kopf- und Beinfreiheit bietet. Mit dem optionalen Glasschiebedach dürfte es ein wenig beengter zugehen. Neu ist außerdem der zehn Zoll große Infotainmentscreen, der nun etwas weiter in den Innenraum ragt. Beim Anlassen meldet sich der 1,2 Liter große Dreizylinder gedämpft, aber doch kernig zum Dienst. Er dient als Einstiegsaggregat unterhalb des für Deutschland eher unwichtigen Dieselantriebs und des Plug-in-Hybrids. 131 PS (96 kW) klingen für ein SUV nicht gerade nach viel, reichen aber auf der ersten Testfahrt mit dem neuen Citroën C5 Aircross Facelift (2022) vollkommen aus. Solide Fahrleistungen erkauft sich der Franzose mit der ständig hoch- und runterschaltenden Achtstufen-Automatik. Die großen und gut erreichbaren Schaltpaddel verlocken dazu, sogar selbst ins Schaltvorgehen einzugreifen. Leider stört hier das recht laute und billig klackernde Plastik.

Neuheiten Citroën C4 (2020)
Citroën C4/ë-C4 (2020): Elektro & Preis C4 durchschnittlich im Crashtest

 

Citroën C5 Aircross Facelift (2022) versucht es mit Gemütlichkeit

Solange er nicht gefordert wird, gibt sich der Dreizylinder des neuen Citroën C5 Aircross Facelift (2022) bei der ersten Testfahrt als unauffälliger Geselle. Nur im Teillast-Bereich ab 2500 Umdrehungen gelangt ein etwas rauerer Klang in die Kabine. Schnell hat man sich an das sehr leichte Gaspedal gewöhnt, während die Lenkung kaum mehr Eingewöhnungszeit erfordert. Was andere Hersteller als zuschaltbaren "City-Mode" bezeichnen, ist im C5 Aircross serienmäßig. Im Schritttempo benötigt es gefühlt nur einen leichten Hauch für eine Kurskorrektur. Ebenso zart wie Gaspedal und Lenkung verhält sich die Feder-Dämpfer-Abstimmung: Geschmeidig gleitet der Citroën über Fahrbahnunebenheiten hinweg, ohne gleichzeitig wie ein Schiff durch die Kurven zu wanken. Klar, ganz so satt wie einige Mitkonkurrenten liegt er nicht auf der Straße und daran ändert auch der Drive Mode-Schalter nichts, der ausschließlich die Gaspedalkennung steuert. Aber wer bequem fahren möchte, kommt in dieser Klasse kaum am neuen Citroën C5 Aircross Facelift (2022) vorbei. Ab 32.550 Euro (Stand: Juni 2022) startet das SUV.

Neuheiten Citroën C5 X (2021)
Citroën C5 X (2021): Preis & Motoren Wir nehmen im Citroën C5 X Platz

 

Technische Daten des neuen Citroën C5 Aircross Facelift (2022)

AUTO ZEITUNG 14/2022Citroën C5 Aircross Facelift
Technische Daten
Motor1.2-Liter-Dreizylinder-Turbobenziner
Getriebe/Antrieb8-Stufen; Automatik; Vorderrad
Leistung96 kW/ 131 PS
Max. Drehmoment230 Nm
Karosserie
Außenmaße (L/B/H)4500/1859/1688 mm
Leergewicht/Zuladung1505/550 kg
Kofferraumvolumen580 bis 1630 l
Fahrleistungen (Werksangaben)
Beschleunigung (0-100 km/h)10,3 s
Höchstgeschwindigkeit188 km/h
Verbrauch auf 100 km (Werk)6.5 l S
Kaufinformationen
Basispreis (Testwagen)32.550 Euro
MarktstartJuni 2022

Tim Neumann Tim Neumann
Unser Fazit

Optisch mag sich das Citroën C5 Aircross Facelift (2022) vor allem an der Front deutlich von seinem Vorgänger abheben – unter dem Blech ist er aber immer noch derselbe. Ein modernisiertes Infotainment trifft auf einen weiterhin sehr kommodes SUV, das seine Kundschaft in Deutschland finden wird.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.