Alle Infos zum Mercedes GLA

Mercedes GLA (2020): Preis, Maße & Plug-in-Hybrid Plug-in-Hybrid ergänzt das GLA-Angebot

von Caspar Winkelmann 05.03.2020

Zum Marktstart Mercedes GLA im Frühjahr 2020 nennen die Schwaben den Preis. Das sind alle Informationen zu den Motoren, den Maßen und der Plug-in-Hybridvariante des kompakten SUV!

Der Mercedes GLA ist der jüngste Wurf der schwäbischen Kompaktklasse-Familie und geht im Frühjahr 2020 in Deutschland zum Preis ab 37.270,80 Euro an den Start. Das Crossover soll Kunden ansprechen, die zwar ein SUV haben möchten, auf das üppige Raumangebot und die größeren Maße des GLB jedoch verzichten können. Im Vergleich mit dem Vorgängermodell soll der GLA deutlich mehr SUV-Feeling versprühen – schließlich erinnerte der Stuttgarter bislang eher an einen aufgebockten Kompaktwagen und ließ die sich großer Beliebtheit erfreuende hohe Sitzposition vermissen. Die zweite Generation ist in ihren Maßen deshalb nun rund zehn Zentimeter höher und bereits auf den ersten Blick als SUV zu erkennen. Der Kühlergrill steht steiler, die Überhänge sind kürzer, und das Heck wirkt mit seinen nun zweigeteilten Rückleuchten deutlich breiter. Gleichzeitig soll die Sitzposition höher und die Kopffreiheit auf allen Sitzplätzen großzügiger ausfallen. Weil der GLA wie A-Klasse & Co. auf der neuen, sogenannten MFA2-Plattform für kompakte Baureihen steht, ist zudem mit einer insgesamt besseren Raumökonomie zu rechnen. Gerade im Fond werden die Passagiere jetzt bessere Platzverhältnisse vorfinden. Schön, dass sich der neue GLA die aus dem GLB bekannte (optionale) verschiebbare Rückbank borgen wird. Auch beim Laderaumvolumen legt der Mercedes GLA (2020) mit nun 435 bis 1430 Litern Liter Fassungsvermögen zu. Mehr zum Thema: Das ist der Mercedes-AMG GLA 35

Fahrbericht Mercedes GLA (2020)
Neuer Mercedes GLA (2020): Testfahrt begleitet  

Erste Mitfahrt im neuen GLA

Die Mercedes A-Klasse im Video:

 
 

Preis & Maße des Mercedes GLA (2020)

Gleiches gilt für die Multimedia- und Sicherheitsausstattung des Mercedes GLA (2020): Mit der aktuellen A-Klasse führten die Schwaben das MBUX-System (Mercedes-Benz User Experience) ein, dass inzwischen in jedem Kompakt-Derivat zum Einsatz kommt, immer online ist und System-Updates kabellos "over the air" empfangen kann. Highlight ist die intelligente und lernfähige Sprachsteuerung, die dem Fahrer die Bedienung erleichtert. Auf Wunsch wird es auch für den GLA das sogenannte "Widescreen"-Cockpit mit zwei gut zehn Zoll großen und individuell konfigurierbaren Displays geben. Dem markeneigenen Sicherheitsversprechen wird der GLA mit seinen zumindest optional sehr umfangreichen Assistenzsystemen samt teilautonomer Fahrfunktionen gerecht. So sind beispielsweise eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stauassistenten und ein aktiver Lenkassistent plus Spurwechselfunktion für den Mercedes GLA (2020) erhältlich. Mehr zum Thema: Das ist der Mercedes-AMG GLA 45

Neuheiten Mercedes GLB (2019)
Mercedes GLB (2019): Motor, Ausstattung & Crashtest  

GLB holt fünf Sterne im Crashtest

 

Die Motoren des Mercedes GLA (2020)

Die Motorenpalette des Mercedes GLA (2020) wird wie bei den anderen Mercedes-Kompakten ausschließlich aus Turbo-Vierzylindern bestehen, die etwa bei der A-Klasse ein Leistungsspektrum von 95 bis 421 PS abdecken. Die Turbodiesel beim GLA leisten 116, 150 oder 190 PS, die Benziner bringen es auf 163 bis 225 PS. Das obere Ende der Motorenpalette markiert zu Beginn der GLA 35 4Matic mit 306 PS. Zudem erwarten wir für den auch zwei besonders leistungsstarke AMG-Versionen mit 387 und 421 PS. Außerdem ergänzt ein Plug-in-Hybrid mit einer Systemleistung von 218 PS und einem Systemdrehmoment von 450 Newtonmeter das Angebot. Die elektrische Reichweite geben die Stuttgarter mit 53 bis 61 Kilometern an. Wie beim GLB wird für die meisten Motorvarianten der Mercedes GLA (2020) aufpreispflichtig oder serienmäßig der vollvariable 4Matic-Allradantrieb mit speziellem Offroad-Fahrprogramm und Bergabfahrhilfe verfügbar sein. In Verbindung mit der höheren Bodenfreiheit sollte der GLA so zumindest im leichten Gelände souverän und sicher vorankommen. Die Preise des Mercedes GLA (2020) starten bei 37.270,80 für den 163 PS starken GLA 200 und reichen bis 44.381,05 Euro beim 224 PS starken GLA 250 mit Allradantrieb 4Matic.

Neuheiten Mercedes A-Klasse (2018)
Mercedes A-Klasse (2018): Motoren & Ausstattung  

A-Klasse mit Plug-in-Hybrid-Antrieb

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.