Alle Infos zum Mercedes GLA

Mercedes-AMG GLA 45: Genfer Autosalon 2020 Der Power-GLA zischt nach Genf

von Alexander Koch 19.02.2020

Erste Fotos zeigen den Mercedes-AMG GLA 45, der auf dem Genfer Autosalon 2020 die Hüllen fallen lässt, noch als stark getarnten Erlkönig. Die sportlichen AMG-Hinweise kann der Prototyp aber nicht verbergen. Erste Einschätzungen zum Preis!

Der Mercedes-AMG GLA 45, zu sehen auf dem Genfer Autosalon 2020 (5. bis 15. März), war auch schon in der ersten Generation ein echtes Power-SUV, das für Fahrspaß stand. Zu radikal teilweise, wie Tests der AUTO ZEITUNG zeigten. Sowohl das eingeschränkte Platzangebot als auch der überharte Federungskomfort waren die größten Kritikpunkte. Das soll die als Erlkönig erwischte und für mutmaßlich Ende 2020 anvisierte Neuauflage sicherlich besser machen. Die Anlagen, die das Basismodell für AMG mitgibt, sprechen zumindest dafür: Gegenüber dem Vorgänger ist der GLA zehn Zentimeter höher, die Übergänge sind dafür kürzer geworden. Das Raumangebot profitiert davon. Die Passagiere sitzen in der Folge höher, die hinteren Mitfahrer haben zudem mehr Knieraum. Am gebotenen Kofferraumvolumen von 435 bis 1430 Litern dürfte der Mercedes-AMG GLA 45 (2020) nichts ändern. Mehr zum Thema: Diese Autos feiern auf dem Genfer Autosalon 2020 Premiere

Neuheiten Mercedes GLA (2020)
Mercedes GLA (2020): Preis & Maße Das kostet der neue GLA

Mercedes-AMG GLA 45 (Vorgänger) im Video:

 
 

Mercedes-AMG GLA 45 auf dem Genfer Autosalon 2020

Optisch gibt sich der Mercedes-AMG GLA 45 (2020) dynamischer: Die steile Front ziert der AMG-typische Panamericana-Kühlergrill mit vertikalen Streben. Am Heck mit den zweigeteilten und horizontal angeordneten Rückleuchten zeigen sich vier Auspuffendrohre. Die technische Basis stellt die MFA2-Plattform der Kompakt-Baureihe. Analog zu der ebenfalls darauf aufbauenden A- und B-Klasse erwarten wir für den Power-GLA den Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziner mit 387 respektive in der S-Variante 421 PS. Die Leistung dürfte serienmäßig über den vollvariablen 4Matic-Allradantrieb auf die Straße gelangen. Fuhr der Vorgänger mit 381 PS maximal 270 km/h und in 4,4 Sekunden auf Tempo 100, dürfte der neue Mercedes-AMG GLA 45 (2020) kaum schneller, dank diverser Assistenzsysteme und des modernen MBUX-System (Mercedes-Benz User Experience) aber das deutlich bessere Auto werden. Einen Preis gibt es logischweise noch nicht, der Vorgänger startete bei 57.608 Euro. Mehr zum Thema: Alle Neuheiten auf dem Autosalon Genf 2020

Neuheiten Mercedes-AMG GLA 35 (2020)
Mercedes-AMG GLA 35 (2020): Motor & Ausstattung 306 PS im AMG GLA 35

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.