Lackschutzfolie – Schutz für empfindliche Autoteile

Mit der Lackschutzfolie den Lack des Autos perfekt schützen
Mit der Lackschutzfolie den Lack des Autos perfekt schützen © iStock

Lackschutzfolie, oft Car Wrap oder Steinschlagschutz- bzw. Autofolie genannt, schützt den Lack des Autos perfekt. Dabei ist aber auf einige Dinge zu achten.

 

Lackschutzfolie: Perfekter Schutz für den Lack

Jeder Autofahrer ist stolz, wenn er zum ersten Mal in ein neues Auto steigt. Möglichst lange soll es so schick aussehen – schließlich war die Lackierung teuer, und man möchte das Auto ja eventuell irgendwann wieder verkaufen.

Die Lackschutzfolie hilft aus

Um nicht bald wieder tief in Tasche greifen zu müssen, empfiehlt sich der Schutz mit einer Lackschutzfolie. Sie hält zwar kein ganzes Autoleben, aber bei guter Qualität muss man sich bis zu sieben Jahre lang wenig bis gar nicht um die Qualität des Lacks sorgen.

 

Lackschutzfolie: Kaufempfehlungen

 

Welche Lackschutzfolie ist die beste?

Lackschutzfolie ist vielseitig und kann nicht nur für das Auto verwendet werden, sondern auch für das Fahrrad, für Eingangstüren, Metallflächen und vieles mehr.

Günstige Lackschutzfolien

 Bei Fahrzeugen ist sie aber in der Regel dennoch für das Fahrzeugäußere geeignet, vor allem für Einstiegs- und Ladekanten. Natürlich schützt sie aber auch vor Steinschlag und Schäden durch UV-Einstrahlung. Diese Eigenschaften besitzen oft schon günstige Schutzfolien.

Gute Lackschutzfolien

Auch Temperaturbeständigkeit ist wichtig – selbst bei heißer Motorhaube darf sich die Schutzfolie nicht lösen oder Blasen bilden. Gute Folie lässt sich individuell zuschneiden, ist bis um das Dreifache ihrer Länge dehnbar, transparent und bietet wichtige Extras wie eine Rakel (um die Folie glattzustreichen) und weitere Hilfsmittel.

Hier findest du die beliebteste Lackschutzfolie bei Amazon

 

Worauf ist beim Kauf von Lackschutzfolie zu achten?

Folie passend zum Auto

Egal ob der hochwertige Speziallack erhalten werden soll, Werbung auf dem Auto angebracht oder Ladekanten gegen Kratzer geschützt werden sollen: Die Folien müssen zum Auto passen. Entweder wurden diese also speziell für den genutzten Autotypen hergestellt, oder man setzt auf Lackschutzfolien, die sich gut zuschneiden lassen.

Die Dicke und Hilfsmittel

Für optimalen Schutz ist eine dicke Folie wichtig, gerne über 0,3 Millimeter. Hilfsmittel wie eine Rakel (im Grunde ein Spachtel mit weicherer Kante) sollten auf jeden Fall dabei sein – um die Folie perfekt glattzustreichen und die Entstehung von Bläschen zu vermeiden.

Waschanlagen geeignet

Viele Folien sind übrigens nicht für die Waschanlage geeignet. Hier empfiehlt es sich, die Herstellerangaben zu beachten, um nach dem Waschgang keine böse Überraschung zu erleben.

Hitzebeständig

Die Folie muss außerdem hitzebeständig sein. Eine schwarze Motorhaube kann bei praller Sonne hohe Temperaturen erreichen. Unter diesen darf die Folie weder schmelzen, noch Blasen bilden oder sich lösen. Bis 120 Grad ist die Folie also idealerweise widerstandsfähig – wie auch gegen Nässe und leichten Steinschlag.

 

Lackschutzfolie richtig anbringen – So geht‘s

  1. Die Folie sollte vor der Montage einige Stunden im Freien auf einer ebenen Fläche ausgelegt werden.
  2. Anschließend entfernt man das Trägerpapier. Bei nicht selbstklebenden Folien werden diese nun mit der – meist standardmäßig enthaltenen– Klebeflüssigkeit bestrichen.
  3. Die Folie wird vorsichtig und möglichst exakt positioniert.
  4. Nun streicht man mit der Rakel die Folie glatt – von innen nach außen, dabei eventuell überschüssige Flüssigkeiten mit abstreichen.

Optimal ist es, diese Arbeit im Inneren vorzunehmen, wo kein Wind und Regen den Vorgang stören können. Eine Temperatur von 15-20 Grad ist die perfekte Arbeitsumgebung.

Hier findest du die beliebteste Lackschutzfolie bei Amazon

 

Lackschutzfolie Fazit

Wer den Wert seines Autos lange erhalten und seinen Lack optimal schützen möchte, setzt auf Lackschutzfolie. Am besten wird sie vom Profi angebracht, aber auch im Alleingang oder mit ein bisschen Hilfe ist es möglich, professionelle Ergebnisse zu erzielen, eine ruhige Hand und ausreichend Geduld vorausgesetzt.

Zusätzlich ist es zu empfehlen, das Auto mit Autoshampoo zu reinigen – allerdings erst einige Tage nach Anbringung der Folie.

Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.