Alle Infos zum Jaguar F-Pace

Jaguar F-Pace Facelift (2020): Preis/Innenraum Facelift für den Jaguar F-Pace

von Sven Kötter 15.09.2020

Mit dem Jaguar F Pace Facelift (2020) zum Preis ab 52.800 Euro treiben die Briten die Elektrifizierung voran. Fast alle Motoren des SUV werden mit Hybrid-Technik ausgerüstet, ganz neu ist der Plug-in-Hybrid P400e. So sieht nun der Innenraum aus! 

Das Design wirkt frisch, doch bei den Antrieben gab es mittlerweile Nachholbedarf: Das Jaguar F-Pace Facelift (2020) startet mit fünf elektrifizierten Antrieben zum Preis ab 52.800 Euro ins Modelljahr 2021. Darunter sind drei Turbodiesel mit vier und sechs Zylindern (163, 204 und 300 PS), die von einem Riemen-Starter-Generator mit 48-Volt-Technik unterstützt werden. Der WLTP-Verbrauch liegt zwischen 6,2 und 7,8 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Außerdem ist das SUV auch mit einem 400 PS starken Turbobenziner-Sechszylinder zu haben, der mit der gleichen Technik arbeitet. Daneben gibt es einen Plug-in-Hybrid mit einer Systemleistung von 404 PS und Allradantrieb. Der Verbrauch liegt bei 2,2 Liter auf 100 Kilometer nach WLTP. Einziges nicht elektrifiziertes Triebwerk: ein Vierzylinder-Turbo mit Allradantrieb und 249 PS. Im Zuge des Facelifts organisieren die Briten auch die Ausstattungsniveaus neu. Aus Pure, Prestige, R-Sport und Portfolio werden Basis, S, SE und HSE, die sich jeweils mit einem R-Dynamic-Paket kombinieren lassen. Bestellbar ist das Jaguar F-Pace Facelift seit September 2020, die Auslieferungen beginnen Anfang 2021. Der Preis liegt bei mindestens 52.800 Euro (Stand: September 2020).

Elektroauto Jaguar I-Pace Facelift (2020)
Jaguar I-Pace Facelift (2020): Preis & Reichweite Neue Technik für den I-Pace

Das Jaguar F-Pace Facelift (2020) im Video:

 
 

Preis & Innenraum des Jaguar F-Pace Facelift (2020)

Viel Feinarbeit an Karosserie und Innenraum lässt das Jaguar F-Pace Facelift (2020) noch edler erscheinen. Die Front bekommt einen breiteren Grill mit bündig abschließender Motorhaube. Neu geformte Stoßfänger und eine feinere Lichtsignatur geben dem SUV einen frischen Anstrich, ohne den Vorgänger im Vergleich alt aussehen zu lassen. Ähnlich verhält es sich am Heck, an dem neue Rückleuchten und eine veränderte Heckschürze die Breite betonen. Gut durchgelüftet wurde der Innenraum des F-Pace: Das Cockpit präsentiert sich nicht nur komplett digitalisiert und vernetzt, sondern auch neu gestaltet und in Details optimiert. Größere Ablagen, ergonomisch besser erreichbare Schalter und neue Sitze machen den Aufenthalt an Bord angenehmer. Prunkstück ist der neue 11,4-Zoll-Touchscreen. Auf ihm läuft eine Infotainment-Software der neuesten Generation. Das von Jaguar "Pivi Pro" getaufte System soll mit einfacher Bedienung und schnellen Reaktionen gefallen. Es besitzt eine eigene Stromversorgung. Apple CarPlay und Android Auto funktionieren nun auch kabellos und mit zwei Geräten gleichzeitig. Softwareupdates werden beim Jaguar F-Pace Facelift (2020) "over the Air" aufgespielt. In Verbindung mit dem Meridian-Soundsystem bietet Jaguar eine aktive Geräuschunterdrückung an, die den Reisekomfort zusätzlich maximiert. Auch die Assistenzsysteme präsentieren sich auf der Höhe der Zeit: Eine Besonderheit sind optische Warner in den Türen, die auf Gefahren beim Öffnen hinweisen. 

Neuheiten Jaguar F-Type Facelift (2020)
Jaguar F-Type Facelift (2020): Motor & Ausstattung Jaguar schärft den F-Type nach

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.