X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Bentley Flying Spur

Bentley Flying Spur (S): Preis & Motoren Der Flying Spur erhält das S

Tim Neumann 15.06.2022
Inhalt
  1. Preis: Bentley Flying Spur (2019) mit V8 oder W12
  2. Das ist der Bentley Flying Spur Hybrid (2021)
  3. Bentley Flying Spur S auf dem Goodwood Festival of Speed 2022

Die zweite Auflage des Bentley Flying Spur läuft seit Ende 2019 vom Band. 2021 folgt der Bentley Flying Spur Hybrid mit V6 und Plug-in-Hybrid-Technik, 2022 der sportliche Bentley Flying Spur S. Wir stellen die weiteren Varianten mit V8- und W12-Motor vor und nennen den Preis.

Der Bentley Flying Spur (2019) – der Preis startet bei 204.799 Euro (Stand: Juni 2022) – ist geschickt in die Lücke zwischen den Top-Versionen von S-Klasse und 7er auf der einen und dem Rolls-Royce Ghost auf der anderen Seite gesetzt. Die britische Marke setzt dabei auf die gewohnt wuchtige Präsenz ihres Designs. Der 5,3 Meter lange Flying Spur trägt eine aufmerksamkeitsheischende Front mit einem riesigen Kühlergrill und von Kristallgläsern inspirierte Scheinwerfer. Im Innenraum geht es dezenter zu – in einer Mischung aus Tradition und Technik, wie man sie so nur bei Bentley findet. Auf der einen Seite gibt es digitale Instrumente, Online-Infotainment, Head-up-Display, Infrarot-Kameras und ein eigenes, mit dem Bordsystem vernetztes Tablet für die Hinterbänkler:innen. Auf der anderen Seite gibt es Lack und Leder satt, die vielleicht aufwändigsten Ziernähte, ziselierte Metallrähmchen mit über 2000 individuell errechneten Diamant-Mustern und erstmals sogar Konsolen mit 3D-Holz oder Naturstein. Kein Bauteil verdeutlicht dieses Wechselspiel besser als das "Rotating Display", das sich wie eine riesige Toblerone auf Knopfdruck im Cockpit dreht: Mal zeigt es einen brillanten Touchscreen, mal analoge Uhren und mal nur eine schicke Holzvertäfelung. Wo der Bentley Flying Spur (2019) in der ersten Reihe noch stark an den Continental GT erinnert, können sich Passagier:innen auf der Rückbank räkeln. Hier bietet die britische Luxuslimousine bei 3,20 Metern Radstand reichlich Kniefreiheit. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Fahrbericht Bentley Flying Spur V8 (2020)
Neuer Bentley Flying Spur (2019): Erste Testfahrt Flying Spur als W12 und V8 im Check

Bentley EXP 12 Speed 6E Concept im Video:

 
 

Preis: Bentley Flying Spur (2019) mit V8 oder W12

Beim Antrieb ist der Bentley Flying Spur (2019) einmal mehr der Überflieger im Segment: Unter der langen Haube steckt als Topmotorisierung ein weiteres Mal der sechs Liter große W12-Motor, der auf 635 PS (467 kW) und 900 Newtonmeter kommt. Damit lässt er sich selbst von 2,5 Tonnen nicht beeindrucken, wuchtet den Luxusliner in 3,8 Sekunden auf Tempo 100 und schafft maximal 333 km/h. Dann sieht man nicht nur S-Klasse & Co. im Rückspiegel, sondern lässt auch manch einen reinrassigen Sportwagen hinter sich. Das Einstiegsmodell stellt seit 2020 der 550 PS (404 kW) starke V8 dar. Anders als der Vorgänger soll der neue Bentley Flying Spur (2019) diesmal aber auch jenseits der Geraden schnell und vor allem handlich sein. Dafür bekommt er neben einer besonders reaktionsschnellen Dreikammer-Luftfederung für eine wahlweise extrem straffe oder betont lässige Anbindung und einem von 48-Volt-Stellern justierten Fahrwerk zum ersten Mal in der Bentley-Geschichte auch eine Allradlenkung.

Neuheiten Bentley Continental GT V8 (2019)
Bentley Continental GT (2017): Preis, V8 & Innenraum Continental GT ist "King of the Mountain"

Bentley Flying Spur Hybrid (2021)
Wie der Bentayga ist auch der Flying Spur seit 2021 auch als Hybrid erhältlich. Foto: Bentley
 

Das ist der Bentley Flying Spur Hybrid (2021)

2021 kommt der Bentley Flying Spur Hybrid. Im Gegensatz zum 449 PS (330 kW) starken Bentayga Hybrid darf der Flying Spur mit seinem elektrifizierten V6 auf eine Systemleistung von 544 PS (400 kW) kommen. Während der Sechszylinder für sich alleine schon 416 PS auf den Prüfstand bringt, legt der Elektromotor zwischen Motor und Getriebe nochmal bis zu 100 kW (136 PS) drauf. Im Zusammenspiel stemmt der Antrieb außerdem bis zu 750 Newtonmeter – nur 20 weniger als im konventionellen V8. Die rein elektrische Reichweite schätzt Bentley auf etwa 40 Kilometer, insgesamt sind es ungefähr 700 Kilometer. In zweieinhalb Stunden soll die leere Batterie an der Ladestation wieder bei 100 Prozent sein. Bestellbar ist der Bentley Flying Spur Hybrid seit Sommer 2021.

Fahrbericht Bentley Flying Spur Hybrid (2021)
Bentley Flying Spur Hybrid (2021): Testfahrt Der Flying Spur steht unter Strom

Bentley Flying Spur S (2022)
Schwarze Zierelemente und exklusive Raddesigns weisen auf das "S"-Modell hin. Foto: Bentley
 

Bentley Flying Spur S auf dem Goodwood Festival of Speed 2022

S-Modelle der Marke Bentley sollen die Brücke von Fahrdynamik zu Fahrkomfort schlagen, so auch der Bentley Flying Spur S, der auf dem Goodwood Festival of Speed 2022 vorgestellt wird. Die Luxuslimousine ist wahlweise mit einem V8- oder einem V6-Hybridantrieb erhältlich. Das Vierliter-Aggregat geniert aus seinen acht Brennräumen eine Leistung von 550 PS (404 kW) und verfügt über ein maximales Drehmoment von 770 Newtonmetern. Laut Datenblatt wischt der Brite damit in nur 4,0 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 318 km/h. Der 2,9-Liter-V6 wird von einem Elektromotor unterstützt. Die Systemleistung beträgt 544 PS (400 kW), das maximale Drehmoment 750 Newtonmeter. Zwar fällt der Sprintwert auf Landstraßentempo um 0,1 Sekunden langsamer aus, dafür kann der Hybrid laut Werksangabe bis zu 41 Kilometer rein elektrisch fahren. Ein neues Sounddesign soll dessen sportlichen Charakter unterstreichen. Beim Achtzylinder übernimmt die Aufgabe eine Sportauspuffanlage. Zur Serienausstattung des Bentley Flying Spur S (2022) gehört die Wankstabilisierung Bentley Dynamic Ride und die elektronische Allradlenkung. Schwarze Zierelemente, Leichtmetallräder mit exklusiven Raddesigns in 21 oder 22 Zoll, vier schwarze Auspuffendrohre sowie S-Logos auf den vorderen Kotflügeln und ein Kühlergrill mit vertikalen Lamellen heben das S-Modell von den übrigen Flying Spurs ab. Der Innenraum ist zweifarbig mit Leder und Mikrofaserstoff Dinamica ausgeschlagen. Preise nennt Bentley noch nicht.

Auch interessant:

Neuheiten Bentley Bentayga EWB (2022)
Bentley Bentayga (2020): Preis, Hybrid & EWB Bentayga mit längerem Radstand

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.