Alle Tests zum Bentley Flying Spur

Bentley Flying Spur Hybrid (2021): Testfahrt Der Flying Spur steht unter Strom

Johannes Riegsinger 19.01.2022
Inhalt
  1. Erste Testfahrt mit dem neuen Bentley Flying Spur Hybrid (2021)
  2. Fahrgefühl im neuen Bentley Flying Spur Hybrid (2021)
  3. Technische Daten des neuen Bentley Flying Spur Hybrid (2021)

Mit einem Plug-in-Hybrid-Antrieb transformiert sich die Touring- und Business-Limousine zum neuen Bentley Flying Spur Hybrid (2021). Wird der große Bentley so zum Klima-Wandler? Die Antwort soll die erste Testfahrt bringen.

Was sich verkauft, wird entwickelt. Nachfrage gleich Angebot. Basta. Und so will die britische Luxusmarke mit dem neuen Bentley Flying Spur Hybrid (2021), der uns zur ersten Testfahrt bereitsteht, ein gutes Viertel dieser Modellpalette zukünftig elektrifiziert absetzen – und das von Peking bis Beverly Hills. Die Gründe, weshalb man sich einen Bentley als Plug-in-Hybrid kauft, dürften da von urbanem Smog-Fahrverbots-Pragmatismus bis hin zu "Ich hab schon drei Zwölfzylinder-Autos" reichen – im Kern wichtig ist nur eines: Kann der was? Ist das ein tolles, begehrenswertes Auto? Macht der Freude? Ist das ein echter Bentley? Und auch hier ist die Antwort nicht leicht. Wer einen "echten Bentley" nämlich mit sattem Leistungsüberschuss gleichsetzt, der dürfte den neuen Bentley Flying Spur Hybrid (2021) eher enttäuschend finden. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Neuheiten Bentley Flying Spur (2019)
Bentley Flying Spur (2019): Preis, W12 & Hybrid Der elektrisierte Flying Spur ist da

Der Bentley Bentayga Speed (2020) im Video:

 
 

Erste Testfahrt mit dem neuen Bentley Flying Spur Hybrid (2021)

Die im neuen Bentley Flying Spur Hybrid (2021) immerhin 400 Newtonmeter abwerfende 100-kW-E-Maschine zwischen Getriebe und V6-Motor hebelt in unserer Testfahrt zwar schon aus dem Stand satt an, hinzu kommen die 416 PS (306 kW) und 550 Newtonmeter des Biturbo-V6. In Kombination darf man sich aber von den rechnerischen Systemleistungswerten auf V8-Niveau nicht täuschen lassen. Die "System-Emotion" ist nämlich einfach anders und in Zahlen nicht zu fassen. Am schönsten fährt der Flying Spur Hybrid im reinen E-Modus. Das kann er mit einer Batterieladung bis zu 40 Kilometer weit, sein humorlos andrückendes Drehmoment sorgt dabei für entspanntes Voransaugen und einen frischen, spontanen Antritt. Dazu kommt die Geräuschlosigkeit des E-Antriebs, die der Fahrzeuggattung fantastisch steht. Entdeckung am Rand: Das vom Gesetzgeber geforderte Fahrgeräusch bis 20 km/h ist beim neuen Bentley Flying Spur Hybrid (2021) bemerkenswert gut gelungen: rauchig, silbern, fast organisch.

Neuheiten Bentley Bentayga EWB (2022)
Bentley Bentayga (2020): Preis, Hybrid & EWB Bentayga mit längerem Radstand

 

Fahrgefühl im neuen Bentley Flying Spur Hybrid (2021)

Bei vielen anderen Hybriden ist der Elektro-Spaß immer genau dann vorbei, wenn sich der Verbrenner einklinkt: Hektisch rumorende Drehzahl und nervöser Sound sollen diesen gehobenen Dynamik-Anspruch befriedigen und die Unzulänglichkeiten des E-Motors kaschieren. Im neuen Bentley Flying Spur Hybrid (2021) funktioniert das erfreulich andersrum: Der moderne V6-Biturbo übernimmt im Standard-Fahrbetrieb eine selbstbewusste Rolle, glänzt mit Biss, Beharrungsvermögen und Drehfreude. Den E-Motor und sein derb zubutterndes Drehmoment akzeptiert er als willkommenes Hightech-Doping. Dass der Sound des angenehm kultivierten Sechszylinders auch noch zurückhaltend, aber sinnlich und seidig ausgefallen ist, macht die Vorstellung des Antriebssystems noch überzeugender: Auf elektrischen Katzenpfoten schleicht die Luxuslimousine durch die Stadt, dann mit Verve und Eleganz ins Kurvengetümmel und mit Ausdauer auf die Langstrecke. Bei unserer Testfahrt ist der neue Bentley Flying Spur Hybrid (2021) mit runder Lenkung, willigem Handling sowie einer Mischung aus Komfort und Knackigkeit unterwegs. Wie gesagt: Brachiale Gewalt darf man hier nicht erwarten, kluges und rundes Fahren aber definitiv. Höchstens der etwas ruppige Übergang vom Rekuperationsbremsen zum Einsatz der mechanischen Bremsen sei hiermit bemängelt, ansonsten ist dieser Plug-in-Hybrid uneingeschränkt famos.

Neuheiten Bentley Continental GT V8 (2019)
Bentley Continental GT (2017): Preis, V8 & Innenraum Continental GT ist "King of the Mountain"

 

Technische Daten des neuen Bentley Flying Spur Hybrid (2021)

AUTO ZEITUNG 03/2022Bentley Flying Spur Hybrid
Technische Daten
Motoren3,0-Liter-Biturbo-V6 (306 kW/416 PS),
E-Motor (100 kW/136 PS)
Getriebe/Antrieb8-Gang-Doppelkupplung/Allradantrieb
Systemleistung400 kW/544 PS
Max. Drehmoment Motor/E-Motor550 Nm/750 Nm
Karosserie
Außenmaße (L/B/H)5310/1978(2220)/1483 mm
Leergewicht/Zuladung2505/525 kg
Kofferraumvolumen351 l
Fahrleistungen (Werksangaben)
Beschleunigung (0-100 km/h)4,3 s
Höchstgeschwindigkeit285 km/h
Verbrauch auf 100 km3,5 l
Elektrische Reichweite40 km
Kaufinformationen 
Basispreis (Testwagen)ca. 170.000 Euro
Marktstart2021

Ausblick
Audi A8 e-tron (2027): Preis & Reichweite Der elektrische A8 kommt

Johannes Riegsinger Johannes Riegsinger
Unser Fazit

Der neue Bentley Flying Spur Hybrid (2021) ist eine sehr überzeugende und bemerkenswert organisch abgestimmte Alternative zum nuklearen Bums des W12 oder deftig kickenden V8 – maßvoll-sportlicher V6 mit urbaner Kompetenz und magischem E-Zusatz-Punch.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.