Alle Infos zum Audi TT

Audi TT RS Facelift (2019): Motor & Ausstattung Audi schärft das Topmodell der TT-Reihe

von Christina Finke 06.02.2019

Das Audi TT RS Facelift steht ab Frühjahr 2019 als Coupé und Roadster beim Händler. Es folgt mit ein paar Monaten Abstand zu den schwächeren Versionen, die bereits 2018 geliftet wurden. Das sportliche Fünfzylinder-Coupé bleibt sich optisch treu!

Mit dem Audi TT RS Facelift (2019) hat Audi Sport nun auch das Topmodell der TT-Baureihe nachgeschärft. Für einen dynamischen Auftritt des 2+2-Sitzers sorgen vor allem die neu gezeichnete Front mit schwarz glänzendem Grill samt mattschwarzem Singleframe-Rahmen. Außerdem wurden die seitlichen Lufteinlässe im Vergleich zum Vorgänger nochmals vergrößert, sodass sie nun fast bis an die vorderen Radhäuser heranreichen und das Audi TT RS Facelift (2019) nochmals breiter erscheinen lassen. Seitlich fallen neu gestaltete Schweller ins Auge.  Am Heck sorgen ein ebenfalls modifizierter Heckflügel mit seitlichen Winglets und zwei große, ovale Abgasendrohe für einen RS-typischen Auftritt. LED-Scheinwerfer gehören zur Serie, optional sind Matrix-LED-Einheiten verfügbar. Mehr zum Thema: Wilde Meute jagt den TT RS

Fahrbericht
Neuer Audi TTS Facelift (2018): Erste Testfahrt Audi TTS-Facelift angetestet

Der Audi TT RS (2019) im Video:

 
 

Audi TT RS Facelift (2019): Motor und Fahrwerk

Unter der Haube des Audi TT RS Facelift (2019) steckt der bekannte Fünfzylinder. Der 2.5 TFSI-Motor leistet 400 PS, das maximale Drehmoment von 480 Nm steht von 1950 bis 5950 Umdrehungen pro Minute bereit. Die Kraftübertragung erfolgt über ein siebenstufiges Doppelkupplungsgetriebe (S-Tronic). Allrad ist serienmäßig. In 3,7 Sekunden sprintet das Coupé so aus dem Stand auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 250 km/h erreicht, auf Wunsch sind auch 280 km/h möglich. Über das Fahrdynamiksystem Audi drive select können Fahrer verschiedene Fahrzeugkomponenten individuell beeinflussen. Insgesamt stehen hier vier Modi zur Wahl. Für optimales Handling sollen neben dem niedrigen Gewicht des Audi TT RS Facelift (2019), das konsequent-sportlich abgestimmte Fahrwerk mit adaptiven Dämpfern sowie die RS-spezifisch abgestimmte Progressivlenkung sorgen.  Die Preise für das Audi TT RS Facelift (2019) steigen im Vergleich zum Vorgänger (ab 67.000 Euro) leicht:  Das Coupé startet bei 67.700 Euro. Mehr zum Thema: TT Roadster wird stärker

Fahrbericht Neuer Audi TT RS (2016)
Neuer Audi TT RS (2016): Erste Testfahrt Regenritt im Audi TT RS

 

Innenraum und Infotainment des Audi TT RS Facelift (2019)

Im Innenraum des Audi TT RS Facelift (2019) unterstreichen RS-Sportsitze sowie Schriftzüge an Sitzen, Lenkrad, Einstiegsleisten und Wählhebel den sportlichen Charakter des 2+2-Sitzers. Über den 12,3-Zoll-Bildschirm des serienmäßigen Audi Virtual Cockpits wird der Fahrer zudem mittels spezieller RS-Anzeigen über Reifendruck, Drehmoment und Beschleunigungskräfte informiert. Am Sportlederlenkrad mit Schaltwippen und Multifunktionstasten kommt eine rote 12-Uhr-Markierung neu hinzu. Gegen Aufpreis bietet Audi das Infotainmentsystem „MMI Navigation plus“ an, das sich auch per natürlicher Sprachsteuerung bedienen lässt. Ebenfalls generell an Bord ist ein 680 Watt starkes Soundsystem von Bang und Olufsen.

Neuheiten Audi TT Sportback: Illustration
Audi TT Sportback: Gerücht Kommt der TT Sportback?

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.