Alkoholtester – diese Geräte gibt es

Alkoholtester – diese Geräte gibt es
© iStock

Ein Alkoholtester gibt Aufschluss über den Anteil des Alkohols in der Atemluft. Doch wie verlässlich sind solche Geräte wirklich?

 

Alkoholtester - Alkoholwert sofort erfahren

Die Betriebsfeier ist in vollem Gange, doch das Ende der Veranstaltung nähert sich. Eigentlich hat man ja nur ein Glas Wein getrunken, aber jeder Mensch reagiert individuell auf Alkohol. Ein Alkoholtester ist eine gute Lösung, um den Alkoholwert in der Atemluft und damit letztlich im Blut zu messen. Liegt dieser über den gesetzlichen Werten, ist ein Taxi die bessere Alternative.

Wie genau funktioniert so ein Alkoholtester aber überhaupt und welche Geräte gibt es für den Eigengebrauch?

 

Alkoholtester kaufen – Partyspaß und Eigenkontrolle

Das vorweg: Ein Alkoholtester, den man in gängigen Shops kaufen kann, ist vor allem zur zusätzlichen Eigenkontrolle geeignet. Die folgenden Produkte geben einen Überblick, was sich auf dem Markt tummelt. Manche Alkoholtester bieten eine sehr hohe Sicherheit und sind daher entsprechend teurer. 

Im mittleren Preissegment beheimatet, liefert auch das Modell von ACE reichlich exakte Testergebnisse und laut einer Studie der technischen Universität Wien gar bis zu 97,9 Prozent Genauigkeit.

 

Keine 100-prozentige Sicherheit

Es liegt keine vollständige Verlässlichkeit vor, und auch vor Gericht werden die Ergebnisse privat genutzter Alkoholtester nicht akzeptiert. Wer also nur einen Wert von 0,3 Promille am eigenen Gerät aufweist, bei den sehr genau arbeitenden Alkoholtestern der Polizei aber durchfällt, hat Pech gehabt.

Nicht an die Alkoholgrenze herantrinken 

Außerdem raten sowohl der Gesetzgeber als auch dieser Artikel vehement davon ab, sich an die Alkoholgrenze „heranzutrinken“. Wer noch fahren muss, sollte das Auto konsequent stehen lassen und auf öffentliche Verkehrsmittel zurückgreifen.

Stationäre Alkoholtester 

Genauer als ein transportables Handgerät sind natürlich stationäre Alkoholtester, deren Ergebnisse sehr exakt sind und vor Gericht Bestand haben. Sollte man sich wegen dieses Themas mit der Polizei auseinandersetzen müssen, ist ein Bluttest bei einer mutmaßlichen Straftat im Straßenverkehr allerdings ohnehin gesetzliche Vorschrift.

Geeignet für private Zwecke

Für private Zwecke sollte ein Handgerät aber völlig ausreichen, egal ob im Auto oder als kleiner Spaß bei der Hochzeit des besten Freundes.

Alkohol Interlock System
Hier findest du den beliebtesten Alkoholtester bei Amazon © Getty Images
 

Alkoholtester: Geschichte und Fakten

Seit 1953

Alkoholtester sind schon ziemlich lange im Umlauf, genau genommen bereits seit 1953, man möchte es kaum glauben. Diese Tests sind auch heute noch erhältlich und bestehen lediglich aus einem kleinen Glasröhrchen, in das hineinzupusten ist. Da die Atemluft nach dem Genuss von Alkohol Ethanol enthält, reagiert dieser mit den Chemikalien im Inneren des Röhrchens, welches sich daraufhin verfärbt, meist schwarz.

Ungenaue Methode

Diese Methode ist aber natürlich sehr ungenau, denn auch bei leichteren Verfärbungen kann schon eine Fahruntüchtigkeit vorliegen und für den Party-Gag sind genauere Ergebnisse interessanter. Außerdem handelt es sich bei den Röhrchen um Einwegtests, die nur einmal genutzt werden können und dann in den Müll wandern. Umweltschutz geht besser.

Elektronische Alkoholtester

Elektronische Geräte gibt es seit Mitte der 90er, die deutlich genauer messen als die alten Röhrchentests. Wie genau, hängt vom Hersteller und der Qualität des Alkoholtesters ab. Professionelle Geräte wie die der Polizei messen auf 0,05 Promille genau – diese Genauigkeit schlägt sich dann allerdings auch im Anschaffungspreis nieder.

Keine Anerkennung

Im Gegensatz zu den Geräten der Polizei findet aber auch bei sehr hochwertigen Geräten keine Anerkennung der eigenen Werte vor Gericht statt, dies sei sicherheitshalber erneut erwähnt.

Starke Abweichungen

Billige Geräte zeigen wiederum oft deutlich stärkere Abweichungen in den Werten und sind daher nicht verlässlich. Auch bei der Frage, ob noch ein drittes Bier geht, sollte man sich daher nicht auf eine elektronische Spielerei verlassen.

 

Alkoholtester: Fazit

Wer sich vor der Fahrt noch einmal genau prüfen will hinsichtlich der eingefahrenen Promille, kann dies mit einem Alkoholtester jederzeit tun. Auch bei Werten unterhalb der gesetzlichen Höchstgrenze ist beim Genuss von Alkohol jedoch immer dazu zu raten, das Fahrzeug stehen zu lassen und mit dem Taxi oder ÖPNV nach Hause zu kommen.

Selbst bei hochwertigen und exakt messenden Geräten sind Abweichungen von Promillewerten nicht nur möglich, sondern sogar wahrscheinlich. Als Mittel zur Eigenkontrolle sowie als lustiger Gag für Feiern ist ein Alkoholtester jedoch nicht nur praktisch, sondern kann auch einiges zur Unterhaltung beitragen.

Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.