close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum VW Polo

VW Polo mit V8-Umbau: Tuning Audi-V8 in Polo gepresst

Tim Neumann 25.11.2022

Was auf der Handelsplattform Trademe angeboten wird, ist nichts Geringeres als ein Grizzly im Kaninchenpelz: Unter der Haube dieses unscheinbaren VW Polo haust nämlich ein 4,2 Liter großer V8 von Audi. Wie der Achtender in den Kleinwagen passte und wie viel das Tuning-Monster kosten soll, verraten wir hier!

Schwarzer, verblichener Lack, genauso viele Kratzer wie fragwürdige Anbauteile aus dem Baumarkt-Prospekt – diesem VW Polo würde man vieles zutrauen, aber sicher kein V8-Tuning. Und doch liegt er da unter der geöffneten Motorhaube, quer verbaut und besorgniserregend eng zwischen Spritzwand und drei Kühlern gequetscht. Die Batterie musste dafür in den Kofferraum umziehen. Zu Hause ist die 4,2 Liter große Maschine eigentlich im Audi S4 (B6), wo sie nicht nur deutlich freier atmen kann, sondern auch knapp 1700 Kilogramm Gewicht antreiben muss. Zwar kommt der V8 im Polo laut Prüfstand nur auf 295 statt der vollen 344 PS (217 statt 253 kW), muss dafür aber auch nur knapp 1,1 Tonnen Volkswagen bewegen. Um der irrwitzigen Chimäre noch das letzte bisschen Vernunft zu rauben, entschied sich der Tuner dazu, statt des Audi-Allradantriebs weiterhin auf Frontantrieb zu setzen. Damit sich die zornig zerrenden Vorderräder beim Gasgeben nicht polternd in die eigenen Radhäuser fressen, teilt ein haltbares Fünfgang-Getriebe aus dem Golf VR6 die Kraft in verträgliche Portionen. Dank des langen fünften Ganges liegen bei 100 km/h gerade mal 2100 Touren an, womit zumindest Autobahnfahrten vergleichsweise angenehm ausfallen dürften. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Classic Cars VW Öko-Polo
VW Öko-Polo (1987) Der Papa vom Lupo 3L

Der VW Golf R (2021) im Video:

 
 

Trotz Audi-V8: VW Polo-Tuning mit Frontantrieb

Auch das Fahrwerk des VW Polo V8 erhielt im Zuge des Tunings umfassende Veränderungen. Ein Gewindefahrwerk sorgt im Verbund mit Goodyear F1-Reifen für Grip, während eine Vierkolben-Bremsanlage mit vorne gelochten Scheiben den Kleinwagen nach Highspeed-Fahrten wieder einfängt. Für besonders Mutige gibt der Verkäufer auch eine leichtere Schwungscheibe sowie größere Drosselklappen dazu, die dem Polo ein extrem giftiges Ansprechverhalten verleihen. In jedem Fall wird der V8-Polo so ziemlich alle anderen Verkehrsteilnehmenden beim Beschleunigen aufschrecken, dafür sorgt nicht zuletzt die unauffällige Optik ohne Spoiler oder knallige Lackeffekte. Auch im Innenraum geht es ausgesprochen zurückhaltend zu: Ein nachgerüstetes Radio und der lederne Schaltsack sind die einzigen erkennbaren Veränderungen. Die fünfstelligen Summen wurden an anderer Stelle in den Kleinwagen investiert. Für diejenigen, die so einen Kraftzwerg noch in der Garage brauchen könnten, haben wir eine gute und eine schlechte Nachricht: Aktuell (Stand: November 2022) liegt das höchste Gebot bei 7000 Dollar. Die schlechte: Der VW Polo V8 steht auf der anderen Seite der Welt, in der neuseeländischen Stadt Dunedin.

Auch interessant:

Neuheiten VW Polo GTI Facelift (2021)
VW Polo GTI Facelift (2021): Preis & PS VW nennt Preis für das Polo GTI Facelift

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.