VW Golf GTI/Skoda Octavia RS/Cupra Leon: Vergleich Dreikampf der Konzernsportler

von Tim Neumann 13.03.2020
Inhalt
  1. VW Golf GTI, Skoda Octavia RS & Cupra Leon im ersten Vergleich
  2. VW Golf GTI, Skoda Octavia RS und Cupra Leon mit gleicher Leistung
  3. Cupra Leon mit höherem Preis als VW Golf GTI und Skoda Octavia RS

VW Golf GTI, Cupra Leon und Skoda Octavia RS halten mit frischen Modellen die Sport-Traditionen des VW-Konzerns hoch. Alle drei sollten auf dem Genfer Autosalon 2020 (abgesagt) gezeigt werden. Und alle drei kommen mit 245 PS-Vierzylindern. Darüber hinaus erlaubt die Basis, der modulare Querbaukasten, aber auch Individualisierungsmöglichkeiten, wie unser Vergleich zeigt.

Optisch kann sich aus dem Trio VW Golf GTI, Skoda Octavia RS und Cupra Leon eindeutig Letzterer absetzen. Die aggressive Kombination aus Sicken, Kurven und Kanten zeugt von seiner Kompromisslosigkeit, während sich Golf und Octavia als Sport-Mobile des Massengeschmacks ein Mindestmaß an Seriösität bewahren müssen. Weh tut ihnen das aber nicht: Sowohl der Deutsche als auch der Tscheche haben ihr stimmiges Design durch Elemente wie vergrößerte Lufteinlässe sowie Spoiler verfeinert und geben sich dabei deutlich als VW beziehungsweise Skoda zu erkennen. Das fällt dem Cupra nicht so leicht, immerhin existiert die spanische Sport-Marke erst seit 2018 und arbeitet weiter daran, sich auf den Straßen zu etablieren. Ein großer Schritt in diese Richtung könnte mit dem neuen Cupra Leon gelingen. Immerhin verkaufte sich der Vorgänger Seat Leon Cupra recht gut. Mehr zum Thema: Das ist die neue Sportmarke Cupra

Neuheiten VW Golf 8 GTI (2020)
VW Golf 8 GTI (2020): Preis, Motor, PS So stark ist der Golf 8 GTI

Der neue VW Golf GTI im Video:

 
 

VW Golf GTI, Skoda Octavia RS & Cupra Leon im ersten Vergleich

Im Innenraum tun sich VW Golf GTI, Skoda Octavia RS und Cupra Leon nicht viel. Alle drei kommen mit volldigitalen Instrumenten und sportlich orientierten Cockpits. Dazu gehören Sportsitze, griffige Lenkräder und die Schaltpaddels des DSG, das im Golf sieben und im Octavia sechs Gänge besitzt. Beim Cupra ist die Anzahl an Gängen noch nicht bekannt. Alle drei haben nun Schaltpaddel mit "Shift by wire"-Technologie, die also per Kabel statt mechanisch ihre Signale weitergeben. Eine Ausnahme bildet hier der VW Golf GTI, den es auch noch als Sechsgang-Handschalter gibt. In der neusten Generation wachsen alle drei Volkssportler wieder um ein paar Zentimeter, was besonders den hinten sitzenden Passagieren sowie dem Kofferraum zugutekommt. Skoda Octavia und Cupra Leon sind außerdem optional als Kombis erhältlich, was sie im Alltag noch einen Ticken besser nutzbar macht. Der Golf GTI bleibt seiner 44 Jahre alten Ahnenreihe treu und kommt ausschließlich als Kompakter.

Neuheiten Skoda Octavia Combi RS iV (2020)
Skoda Octavia Combi RS iV (2020): Plug-in-Hybrid Octavia Combi RS iV feiert im Netz Premiere

 

VW Golf GTI, Skoda Octavia RS und Cupra Leon mit gleicher Leistung

Wie eingangs erwähnt, kommen VW Golf GTI, Skoda Octavia RS und Cupra Leon alle auf 245 PS. Ihre Wege dorthin unterscheiden sich jedoch gänzlich. Während dem Golf ein Zweiliter-Motor Beine macht, bedienen sich Leon und Octavia der Technik des GTI-Bruders Golf GTE und kombinieren einen 1,4-Liter-TSI mit einem 85-kW-Elektromotor. Damit haben Fahrer sowohl die Möglichkeit, sportlich bei moderatem Verbrauch unterwegs zu sein, als auch vollelektrisch. Zumindest für 55 Kilometer. Das System sorgt dank eines unmittelbar anliegenden Drehmoments von 330 Newtonmeter im Octavia für ordentlich Dampf beim Anfahren: Der Sprint von 0 auf 100 km/h soll in 7,3 Sekunden abgeschlossen sein. Ähnliche Werte sind auch für den Cupra Leon zu erwarten. Wem das noch nicht genug ist, der hat bei Cupra auch die Wahl zwischen dem 2,0-Liter-GTI-Motor mit 245 oder sogar 300 PS. Außerdem will Cupra seinen Kombi namens Sportstourer mit 310 PS und Allradantrieb anbieten. Damit wären 250 km/h Topspeed sowie eine Beschleunigung von unter fünf Sekunden auf 100 km/h realistisch. Wer diese Zahlen mit einem VW-Logo im Kühlergrill erreichen möchte, der muss auf den kommenden VW Golf R mit mindestens 320 PS warten.

Neuheiten VW Golf 8 R (2020)
VW Golf 8 R (Plus) 2020: Erste Fotos & Preis Der Golf 8 R zeigt sich fast ungetarnt

 

Cupra Leon mit höherem Preis als VW Golf GTI und Skoda Octavia RS

Wie viel die drei neuen VW Golf GTI, Skoda Octavia RS und Cupra Leon kosten sollen, ist noch nicht bekannt. Daher orientieren wir uns an den Preisen für die jeweiligen Vorgänger: GTI und RS kosteten bisher gut 34.000 Euro, während der Seat Leon Cupra für knapp 38.000 Euro erhältlich war – wobei sich das auf die 290 PS starke Ausführung bezieht. Ein paar Riesen weniger bei einem Leistungsminus von 45 PS wären im Bereich des Möglichen. Die stärkeren Cupra-Leon-Modelle werden dagegen voraussichtlich nicht unter 40.000 Euro zu bekommen sein. Außerdem müssen sich die Fans bis zum Markstart im vierten Quartal 2020 noch gedulden. VW Golf GTI und Skoda Octavia RS sind dagegen voraussichtlich schon ab Sommer 2020 verfügbar.

Neuheiten Cupra Leon (2020)
Cupra Leon (2020): Preis, Hybrid, Innenraum Cupra schickt den Leon vor

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.