close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum SsangYong Korando

SsangYong Korando e-Motion (2022): Preis Das kostet der elektrische Korando

Sven Kötter 10.03.2022

Mit dem SsangYong Korando e-Motion elektrifiziert die Marke ihr kompaktes SUV. Das Elektroauto mit bis zu 339 Kilometer Reichweite kommt ab Anfang 2022 in Europa auf den Markt. Wir nennen den Preis!

Was 2021 unter der Bezeichnung "E100" firmierte, kommt Anfang 2022 als SsangYong Korando e-Motion zum Preis ab 38.990 Euro (Stand: Dezember 2021) auf den europäischen Markt. Das SUV ist der erste Stromer der Marke und eröffnet die Reihe der geplanten Elektrofahrzeuge. Ein geschlossener Kühlergrill und eine neu gestaltete Frontschürze sind die offensichtlichsten Änderungen im Vergleich zum konventionellen Korando, den SsangYong 2019 neu auflegte. Die Motorhaube besteht aus gewichtssparendem Aluminium. Ein 190 PS starker Elektromotor treibt die Vorderräder an und bezieht seine Energie aus einer 61,5-kWh-Batterie. Die Reichweite soll bis zu 339 Kilometer betragen (WLTP). Mittels CCS-Anschluss lässt sich das SUV innerhalb von 33 Minuten von 20 auf 80 Prozent laden. Auf die Batterie gibt SsangYong sieben Jahre oder 150.000 Kilometer Garantie. Weitere technische Daten sind hingegen noch nicht bekannt. Ein Blick auf den aktuellen Korando könnte allerdings helfen, das knapp 4,50 Meter lange E-SUV mit Platz für bis zu fünf Personen und schätzungsweise 550 Liter Kofferraumvolumen einzuordnen. Zum Marktstart Anfang 2022 erwarten den SsangYong Korando e-Motion, der in der Basisausstattung unter anderem über Klimaautomatik, Licht- und Regensensor, digitale Instrumente sowie Notbremssystem, Spurhalte- und Verkehrsflussassistenten und adaptiven Tempomaten verfügt, Konkurrenten wie der VW ID.4. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf AmazonDer SsangYong Korando im Test

Fahrbericht SsangYong Korando e-Motion (2022)
SsangYong Korando e-Motion (2022): Testfahrt Die e-Motion des Korando

Der SsangYong Korando (2019) im Video:

 
 

Preis & Reichweite des SsangYong Korando e-Motion (2022)

Sven Kötter Sven Kötter
Unser Fazit

Mit dem elektrischen Korando betritt SsangYong einen jungen, aber bereits hart umkämpften Markt. Da Reichweite, Batteriegröße und Ladedauer nicht beeindrucken, muss es der Preis tun. Der ist auf den ersten Blick zwar nicht besonders günstig, dafür liest sich die Basisausstattung recht umfangreich.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.