Alle Infos zum Skoda Superb

Skoda Superb Scout (2019): Anhängelast/Preis Skoda Superb Scout jetzt mit 280 PS

von Alexander Koch 22.03.2021

Mit der Modellpflege ergänzt erstmalig der Skoda Superb Scout (2019) die Modellpalette. Der Kombi mit erhöhter Bodenfreiheit weist eine Anhängelast von bis zu 2,2 Tonnen auf. Wir zeigen den Innenraum, nennen die technischen Daten und den Preis.

Zum ersten Mal erweitert der Skoda Superb Scout (2019) das Angebot des Passatablegers, sein Preis startet bei 48.540 Euro (Stand: März 2012). Wie vom kleineren Bruder Octavia gewohnt, ist auch der Superb Scout ausschließlich als Kombi und mit Allradantrieb erhältlich. Zum Serienumfang gehört das Schlechtwegepaket mit 15 Millimeter mehr Bodenfreiheit (maximal 151 Millimeter), ein zusätzlicher Offroad-Fahrmodus, ein Unterbodenschutz und Kunststoffverkleidungen an Radhäusern, Seitenschwellern und unteren Türbereichen. Die Front und das Heck ziert ein angedeuteter Unterfahrschutz in Aluminium-Optik. Jene Alu-Optik findet sich auch an den Außenspiegeln wieder. Chromakzente an Dachreling und Scheibenrahmen runden den Auftritt zusammen mit 18- oder optional 19-Zoll-Leichtmetallfelgen ab. Motorenseitig ist der Skoda Superb Scout (2019) entweder mit einem Benzin- oder einem Dieselantrieb verfügbar. Die technischen Daten weisen für den 2.0 TSI 280 PS und 400 Newtonmeter, für den 2.0 TDI 190 PS und 400 Newtonmeter Drehmoment aus. Die Anhängelast beträgt 2,2 Tonnen (gebremst). Mehr zum Thema: Der Skoda Superb Scout im Vergleichstest

Neuheiten Skoda Superb Combi Facelift (2019)
Skoda Superb Combi Facelift (2019): Preis Neuer Top-Benziner für den Superb

Das Skoda Superb Facelift (2019) im Video:

 
 

Bodenfreiheit, Anhängelast & technische Daten des Skoda Superb Scout (2019)

Wie das Superb Facelift zieren auch das Heck des Skoda Superb Scout (2019) eine horizontale Chromleiste und ein Skoda-Schriftzug. Vorne gibt sich die Modellpflege am gewachsenen Kühlergrill mit Doppelrippen zu erkennen, der von schmaleren Scheinwerfern flankiert wird. Erstmalig stattet Skoda seine Mittelklasse mit Voll-LED-Matrix-Scheinwerfern und Dauerfernlicht aus, das den Gegenverkehr gezielt ausblendet. Nebelscheinwerfer, Abbiegelicht und Rückleuchten erscheinen ebenfalls in LED-Technik. Neu ist außerdem der adaptive Abstandsassistent, der sowohl die Kamera in der Frontscheibe als auch Geodaten des Navigationssystems nutzt, um Kurven zu erkennen und das Tempo automatisch anzupassen. Der Emergency Assist wiederum übernimmt im Notfall die Kontrolle und hält den Skoda Superb Scout (2019) am Straßenrand an. Zu den weiteren Assistenzsystemen gehören der Spurhalteassistent, der Parklenkassistent, der Totwinkel-Assistent sowie der Front Assist mit Fußgängerschutz. Mehr zum Thema: Das ist das Skoda Superb Facelift

Neuheiten Skoda Superb iV (2020)
Skoda Superb iV (2020): Motor & Ausstattung Erster Skoda mit Hybridantrieb

 

Innenraum & Preis des Skoda Superb Scout (2019)

Im Innenraum stehen für den Skoda Superb Scout (2019) drei Infotainmentsysteme zur Auswahl: das Radio Bolero, das kleine Navigationssystem Amundsen mit Achtzoll-Touchscreen sowie das große Infotainmentsystem Columbus mit 9,2-Zoll-Touchscreen sowie Gesten- und Sprachsteuerung. Zur Serienausstattung gehört die Handyintegration SmartLink, die SIM-Karte für Internetzugang, WLAN-Hotspot und Skoda Connect, das größeres Handy-Ablagefach zur kabellosen Antennenanbindung und zum induktiven Laden sowie die neue Gepäckraumunterteilung unter dem zweiten Ladeboden. Optional hingegen ist das digitale Tacho "Virtual Cockpit". Die Preise für den Skoda Superb Scout (2019) starten bei 48.540 Euro (Stand: März 2021).

Neuheiten Skoda Superb (2023)
Skoda Superb (2023): Erste Informationen Superb mit neuem Selbstbewusstsein

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.