Alle Infos zum Skoda Superb

Skoda Superb Combi Facelift (2019): Sportline Neuer Top-Benziner für den Superb

von AUTO ZEITUNG 25.11.2020

Das Skoda Superb Combi Facelift debütierte 2019 parallel zur überarbeiteten Limousine. Das ist der Preis des Kombis, den es auch wieder in der beliebten Sportline-Ausstattung gibt. 

Das Skoda Superb Combi Facelift (2019) zum Preis ab 29.506 Euro (Stand: November 2020) macht mit überarbeiteten Stoßfängern sowie neuen Farben und Felgen auf sich aufmerksam. Schmalere Frontscheinwerfer rahmen einen leicht gewachsenen Kühlergrill ein. Die "Simply Clever"-Details wie beispielsweise die elektrische Heckklappe mit Gesten-Steuerung, zahlreiche Befestigungsmöglichkeiten zur Gepäcksicherung und eine auf Knopfdruck umlegbare Rücksitzbank sind auch an Bord des Facelift zu finden. Erstmals wird das Skoda-Premium-Modell mit einem Digital-Tacho und LED-Scheinwerfern angeboten. Auch ein Notfallassistent, der das Auto über mehrere Fahrspuren hinweg sicher an den Fahrbahnrand lenken soll, sowie ein Spurwechselassistent, der andere Fahrzeuge erkennt und gegebenenfalls ausweicht, sind an Bord des Facelift-Combi zu finden. Seit Mitte 2020 werden alle Skoda Superb mit einem neuen Zweispeichen-Multifunktionslenkrad ausgestattet. Einzig die beliebte Sportline-Ausstattung setzt weiterhin auf eine Dreispeichen-Variante. Die beliebte Ausstattungslinie umfasst unter anderem eine Zwei-Zonen-Klimaanlage sowie eine elektrische Heckklappe und kombiniert sie mit sportlichen Features wie Alcantara-Sitzen, dem adaptiven Fahrwerk DCC und 19 Zoll großen, glanzgedrehten Leichtmetallfelgen. Zur Modellpflege des Skoda Superb Combi Facelift (2019) gehören zudem neue Infotainmentsysteme der dritten Generation des Modularen Infotainment Baukastens (MIB III). Mehr zum Thema: Der Skoda Superb iV im Fahrbericht

Neuheiten Skoda Superb Limousine Facelift (2019)
Skoda Superb Limousine Facelift (2019): Preis Top-Benziner im Superb mit 280 PS

Das Skoda Superb Facelift (2019) im Video:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Skoda Superb Combi Facelift (2019) auch als Sportline

Das Motorenprogramm des Skoda Superb Combi Facelift (2019) umfasst Benzin- und Dieselaggregate die zwischen 122 und 280 PS leisten und allesamt die Euro 6d-Abgasnorm erfüllen. Erstmals gibt es auch einen Plug-in-Hybrid namens iV. Er kombiniert einen 156 PS starken 1,4-Liter-Turbobenziner mit einem 115-PS-Elektromotor. Die rein elektrische Reichweite beträgt bis zu 55 Kilometer nach WLTP. Der 1,4-Liter-Einstiegsbenziner und der 180 PS starke 1.8 TSI wurden hingegen aus dem Programm genommen. Seit Spätherbst 2020 wieder verfügbar ist der Topbenziner mit nun 280 PS statt zuvor 272 PS, der die Abgase nach der Emissionsnorm Euro 6d-ISC-FCM (AP) säubert und seine Kraft über eine Siebengang-Doppelkupplung auf alle vier Räder überträgt. Verfügbar für die Ausstattungslinien Style, Laurin & Klement sowie Sportline startet der Preis ab 45.571 Euro (Stand: November 2020). Der 1,6-Liter-Diesel mit 120 PS sowie der 2,0-Liter-TDI mit 190 PS wurden von einem 122 PS und einem 200 starken 2,0-Liter-TDI abgelöst, der serienmäßig mit einem Siebengang-DSG ausgeliefert wird. Mehr zum Thema: Das ist der Skoda Superb Scout

Fahrbericht Skoda Superb Combi Facelift (2019)
Neues Skoda Superb Combi Facelift (2019): Testfahrt Unterwegs im Superb Combi Facelift

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.