Alle Infos zum Skoda Superb

Skoda Superb iV (2020): Hybrid-Motor Erster Skoda mit Hybridantrieb

von Alexander Koch 16.08.2019

Als erster Hybrid kommt der Skoda Superb iV 2020 unter dem neu geschaffenen Label "iV" auf den Markt. Ein 1,4-Liter-TSI erzeugt zusammen mit einem Elektromotor eine Systemleistung von 218 PS!

Mit dem Skoda Superb iV geht 2020 das erste Skoda-Serienmodell mit Plug-in-Hybridantrieb an den Start. Das "iV" im Namen soll für "i" wie innovativ" und für "V" wie Vehicle (Auto) stehen. Der Passatbruder kombiniert einen 1,4-Liter-TSI-Benziner (Euro 6d-Temp) mit einem Elektromotor, der sich aus einer 13-kWh-Batterie vor der Hinterachse speist. Für etwas weniger Kofferraumvolumen – 485 und 510 statt 625 und 660 Liter Kofferraumvolumen bei Limousine und Kombi – ruft der Skoda im Sportmodus eine Systemleistung von satten 218 PS und 400 Newtonmeter Drehmoment  ab. Dabei steuert der Verbrenner 156 PS und der E-Motor 115 PS bei. Wer nicht die Höchstleistung abruft, soll den elektrifizierten Tscheche rund 55 Kilometer rein elektrisch fahren können. Nach WLTP steht zudem eine Gesamtreichweite von 850 Kilometern im Datenblatt. Der elektrische Kreislauf des Skoda Superb iV (2020) ist dabei so ausgelegt, dass sich die Batterie per Rekuperation während der Fahrt oder über den Ladeanschluss im Kühlergrill auflädt. An der haushaltsüblichen Steckdose soll der Ladevorgang über Nacht abgeschlossen sein, an der Wallbox mit 3,6 kW Ladeleistung benötigt er rund 3,5 Stunden. Mehr zum Thema: Das ist das Skoda Superb Facelift

News Skoda Citigo-e iV (2019)
Skoda iV: Neue Submarke für Elektroautos So startet Skoda in die Elektromobilität

Skoda Superb Facelift im Video:

 
 

Erstes Hybrid-Modell Skoda Superb iV (2020)

Seinem ersten Hybridmodell spendiert Skoda angepasste Fahrmodi: So stehen dem Fahrer des Skoda Superb iV (2020) drei Optionen zur Auswahl. Im Sportmodus ruft der Tscheche die gesamte Motorleistung ab, im E-Modus fährt er hingegen rein elektrisch. Der Hybrid-Modus regelt das Zusammenspiel zwischen Verbrenner und E-Motor schließlich automatisch. Der Tacho (optinal gibt es das digitale Tacho Virtual Cockpit) informiert über den Ladestand der Batterie und die verbliebene elektrische Reichweite. Zudem erlaubt ein sogenannter E-Manager, noch vor Fahrtbeginn die Klimatisierung über das Infotainmentsystem zu regulieren. Die Klimaanlage zieht sich den nötigen Strom dann wahlweise über die Batterie oder die Steckdose. Exklusiv dem Skoda Superb iV (2020) vorbehalten sind ein Anhängerrangierassistent und ein Aera-View-System mit 360-Grand-Rundumsicht. Optisch gibt sich die große Limousine an der neu gestalteten Frontschürze und den iV-Plaketten zu erkennen. Die Produktion startet im Herbst 2019, der Marktstart erfolgt Anfang 2020. Preise hat Skoda noch keine kommuniziert.

Neuheiten Skoda Superb (2023)
Skoda Superb (2023): Erste Informationen Superb mit neuem Selbstbewusstsein

 

Serienausstattung des Skoda Superb iV (2020)

Wie das Superb Facelift zieren auch das Heck des Skoda Superb iV (2020) eine horizontale Chromleiste und ein Skoda-Schriftzug. Vorne gibt sich die Modellpflege am gewachsenen Kühlergrill mit Doppelrippen zu erkennen, der von schmaleren Scheinwerfern flankiert wird. Erstmalig stattet Skoda seine Mittelklasse mit Voll-LED-Matrix-Scheinwerfern und Dauerfernlicht aus, das den Gegenverkehr gezielt ausblendet. Nebelscheinwerfer, Abbiegelicht und Rückleuchten erscheinen ebenfalls in LED-Technik. Neu ist außerdem der Adaptive Abstandsassistent, der sowohl die Kamera in der Frontscheibe als auch Geodaten des Navigationssystems nutzt, um Kurven zu erkennen und das Tempo automatisch anzupassen. Der Emergency Assist wiederum übernimmt im Notfall die Kontrolle und hält den Skoda Superb iV (2020) am Straßenrand an. Zu den weiteren Assistenzsystemen gehören der Spurhalteassistent, der Parklenkassistent, der Totwinkel-Assistent sowie der Front Assist mit Fußgängerschutz. Zur Serienausstattung gehört die Handyintegration SmartLink, die SIM-Karte für Internetzugang, Wlan-Hotspot und Skoda Connect, das größeres Handy-Ablagefach zur kabellosen Antennenanbindung und zum induktiven Laden sowie die neue Gepäckraumunterteilung unter dem zweiten Ladeboden.

Elektroauto Skoda Citigo-e iV (2019)
Skoda Citigo-e iV (2019): Motor & Ausstattung Skoda setzt seinen City-Flitzer unter Strom

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.