Sebastien Ogier: WRC-Rücktritt Sebastien Ogier verkündet Karriereende

von Max Sonnenburg 01.08.2019

Sebastien Ogier hat seinen WRC-Rücktritt bekanntgegeben. Nach der Saison 2020 wird der sechsfache Rallye-Weltmeister endgültig aus dem Cockpit steigen. Das sind die Pläne des Franzosen!

Der sechsfache Rallye-Weltmeister Sebastien Ogier hat gegenüber "Motorsport-Total.com" seinen WRC-Rücktritt bekanntgegeben. Zum Ende der Saison 2020 wird der Franzose, der erst 2019 in das Citroën-Cockpit wechselte, seine aktive Rallye-Karriere beenden. Dem Motorsport wird der Franzose allerdings erhalten bleiben. Nach seinem WRC-Rücktritt möchte Sebastien Ogier als Berater der Elektro-SUV-Serie "Extreme E", die im Jahr 2021 an den Start gehen soll, tätig werden. Sebastien Ogier ist nach Sebastian Loeb der erfolgreichste Fahrer der Rallye-WM. Bei insgesamt 144 WRC-Teilnahmen siegte der Franzose 46 Mal. Seit 2013 gewann Ogier jedes Jahr den Titel in der Rennserie. Von 2013 bis 2016 ging Sebastien Ogier im VW Polo R für Volkswagen Motorsport an den WRC-Rallye-Start. 2017 wechselte der Franzose zu dem M-Sport World Rally Team und nahm am Steuer des Ford Fiesta RS WRC Platz. 2019 wechselte Ogier zu Citroen. Nach eigenen Angaben hat Sebastien Ogier zu diesem Zeitpunkt bereits über seinen WRC-Rücktritt nachgedacht und wohlwissend lediglich einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Mehr zum Thema: Die schnellsten Autos am Nürburgring

News Gymkhana 10 (Ten)
Gymkhana 10: Video von Ken Block Gymkhana Ten übertrifft alles

Die besten Sprüche von Walter Röhrl (Video):

 
 

Sebastien Ogier verkündete WRC-Rücktritt 

Tags:
NEWSLETTER
Melden Sie sich hier an!
Beliebte Marken

AUTO ZEITUNG 19/2019AUTO ZEITUNGAUTO ZEITUNG 19/2019

Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.