close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Rallye Dakar 2023: Audi, Auto, Motorrad, Lkw Audi bereitet sich auf Rallye Dakar vor

Tim Neumann 17.10.2022

News zur Rallye Dakar 2023, die vom 31. Dezember 2022 bis zum 15. Januar 2023 ausgetragen wird: Audi startet mit dem RS Q e-tron E2 (2022). Und: Al-Attiyah triumphierte 2022 zum vierten Mal. Das sind die weiteren Sieger in den Auto-, Motorräder- und Lkw-Wertungen!

Audi RS Q e-tron E2 (2022) nennt sich das Auto, das Audi bei der Rallye Dakar 2023 an den Start bringen will. Die zweite Evolutionsstufe des Offroaders orientiert sich namentlich am wildesten Ur-quattro E2, während das Design eher an ein Ufo auf Rädern erinnert. Vom Vorjahresmodell übernimmt der E2 kein einziges Karosserieteil und präsentiert sich zerklüfteter sowie funktionaler. Dadurch fährt die neue Generation nicht nur leichter, sondern auch aerodynamischer und damit energiesparender vor. Dazu sind die Ersatzräder nun griffgünstiger in die Karosserie eingearbeitet. Nach wie vor fungieren Formel E-Elektromotoren als Antrieb, die ihre Energie aus einem DTM-Triebwerk speisen. Wie gut der Audi RS Q e-tron E2 (2022) tatsächlich funktioniert, wird sich ab Samstag, dem 31. Dezember 2022 zum Start der Rallye Dakar 2023 zeigen. Als Piloten sind wieder Carlos Sainz, Stephane Peterhansel und Mattias Ekström an Bord. Letzterer konnte bei der Rallye Dakar 2022 mit Platz neun immerhin unter die Top-10 kommen. Das Potenzial des Renners bewies Audi mit vier Etappensiegen. Auch interessant: Unsere Produkttipps auf Amazon

Formel 1 Formel 1 2022
Formel 1 Verstappen-Sieg beim Finale

Die Extreme E im Video:

 
 

News zur Rallye Dakar 2023: Der Audi RS Q e-tron E2 (2022) macht sich bereit 

Die Rallye Dakar 2022 ist abgeschlossen, als Sieger in der Auto-Wertung geht Nasser Al-Attiyah hervor. Der Katarer feiert seinen vierten Sieg. Mit ihm im Toyota Gazoo Racing saß Matthieu Baumel. Die Motorradwertung entscheidet der Brite Sam Sunderland auf Gasgas für sich. Bei den Lkw steht der Russe Dmitry Sotnikov zum zweiten Mal mit einem Kamaz Master ganz oben auf dem Treppchen. Die weiteren Sieger der Rallye Dakar 2022: Die Trophäe für die puristische "Original"-Wertung für Pilot:innen von Quads und Bikes ohne jegliche Unterstützung schnappt sich der Litauer Arunas Gelazninkas, bei den normalen Quads siegt Alexandre Giroud aus Frankreich. In der Kategorie für Side-by-Side-Vehicles (SSV) triumphiert der US-Amerikaner Austin Jones, in der Rubrik Classic siegt Serge Mogno aus Frankreich auf einem Toyota Land Cruiser HDJ80.

Le Mans Le Mans 2022
Le Mans 2022 Ab 2024 auch mit BMW

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.