Cayenne GTS/Panamera GTS: Vergleichstest Geräumige Porsche im GTS-Vergleich

von Michael Godde 19.03.2021
Inhalt
  1. Porsche Cayenne GTS Coupé und Porsche Panamera GTS Sport Turismo im Vergleichstest
  2. Fahrkomfort: Porsche Panamera GTS Sport Turismo feinfühliger
  3. Motor/Getriebe: Porsche Cayenne GTS Coupé ist durstiger
  4. Fahrdynamik: Porsche Panamera GTS Sport Turismo gewinnt
  5. Umwelt/Kosten: Porsche Cayenne GTS Coupé kostet weniger
  6. Messwerte & technische Daten Porsche Cayenne GTS Coupé und Porsche Panamera GTS Sport Turismo

Das Porsche Cayenne GTS Coupé und der Porsche Panamera GTS Sport Turismo stehen für maximale Sportlichkeit in ihren Segmenten. In welchem Auto das Fahrgefühl intensiver ist, klärt der Vergleichstest.

Gesamtbewertung (max. Punkte)Porsche Cayenne GTS CoupéPorsche Panamera GTS Sport Turismo
Karosserie (1000)755722
Fahrkomfort (1000)780808
Motor/Getriebe (1000)668717
Fahrdynamik (1000)807868
Eigenschaftswertung (4000)30103115
Kosten/Umwelt (1000)185184
Gesamtwertung (5000)31953299
Platzierung21

Porsche ist mittlerweile mehr als 911, wie der Vergleichstest zwischen Porsche Cayenne GTS Coupé und Porsche Panamera GTS Sport Turismo beweist. Allerdings hat die Sportwagenlegende die Marke groß gemacht, sie Anfang der 90er aus der Krise geholt und ist auch heute noch die Nummer eins im Haus. 2020 war der 911 der bestverkaufte Porsche in Deutschland. In Zuffenhausen hat man es verstanden, die 911-DNA gekonnt in weitere Fahrzeugklassen zu übertragen. Damit ist man erfolgreicher denn je. Selbst vor einem SUV schreckte man 2002 nicht zurück. Auch das hat funktioniert: Der Cayenne ist, legt man die Verkäufe zugrunde, nicht nur die Nummer zwei im Porsche-Portfolio, sondern auch das Sport-SUV in seiner Klasse. Nach gleichem Prinzip entstand der Panamera, der aber bei den Kunden gegenüber dem Cayenne sowohl als Limousine als auch als Sport Turismo mit elegantem Shooting-Brake-Heck nur schwer punktet. Beim Vergleichstest zwischen Porsche Cayenne GTS Coupé und Porsche Panamera GTS Sport Turismo gehen wir mit den beiden besonders sportlichen Versionen in einen intensiven Dialog und klären, ob der Cayenne nicht nur der beliebtere, sondern auch der bessere Familien-Porsche ist.

Der Porsche Cayenne GTS (2020) im Video:

 
 

Porsche Cayenne GTS Coupé und Porsche Panamera GTS Sport Turismo im Vergleichstest

Auch wenn der Porsche Panamera GTS Sport Turismo bereits mehr als genug Platz für Fahrer und Beifahrer bietet, hat der Porsche Cayenne GTS Coupé noch ein paar Zentimeter mehr Luft zu allen Seiten im Angebot. Im Fond jedoch reduziert die abfallende Coupé-Linie des Cayenne im Vergleich zum Sport Turismo die Kopffreiheit der Gäste. Aber es geht hier nur um wenige Zentimeter: Der große Unterschied zwischen den beiden Familien-Porsche liegt vielmehr in der Sitzhöhe, wie der Vergleichstest zeigt. Im Cayenne thront man 25 Zentimeter höher als im Panamera mit seiner Sitzhöhe von nur 33 Zentimetern. Sportlicher fühlt man sich im Sport Turismo, die bessere Übersicht und auch den bequemeren Einstieg findet man allerdings im Cayenne Coupé – und dafür mögen ihn seine Sportpiloten im gesetzten Alter. Dass selbst das Coupé des Cayenne mit 625 bis 1540 Litern zudem deutlich mehr Laderaum anbietet als die Kombiversion des Panamera, der mit 515 bis 1384 Litern kaum mehr Gepäck fasst als die Limousine (495 bis 1334 Liter), spricht ebenfalls für das SUV. Und als kleines i-Tüpfelchen darf der Cayenne auch noch bis zu 3,5 Tonnen schwere Anhänger ziehen – beim Panamera ist bei 2200 Kilogramm Schluss. Die massive, unerschütterliche und souveräne Verarbeitungsqualität und die hohe Güte der Materialien zeichnet beide Porsche aus. Bei der Bedienung setzen Cayenne und Panamera auf simple Touchscreen-Manöver und auf eine mittlerweile gut funktionierende Sprachsteuerung.

Neuheiten Porsche Cayenne GTS Coupé (2020)
Porsche Cayenne GTS (2020): Preis, Motor & PS Der Cayenne GTS rüstet auf

 

Fahrkomfort: Porsche Panamera GTS Sport Turismo feinfühliger

GTS steht bei Porsche für die Modelle mit maximierter Fahrdynamik. Auch die beiden Viertürer folgen diesem Anspruch. Auf Komfort muss man dennoch nicht verzichten. Allerdings sollte man beim Porsche Cayenne GTS Coupé dazu im Konfigurator das Häkchen bei der Luftfederung setzten. Die zählt beim Panamera zur Serienausstattung. Erst dann empfiehlt sich das SUV auch für schlechte Pisten und lange Etappen. Die Gesamtnote bleibt zwar sportlich, das Ansprechverhalten ist aber angenehm sensibel und die Nehmerqualitäten sind beeindruckend. Dem Porsche Panamera GTS Sport Turismo gelingt alles im Vergleichstest aber noch eleganter. Er tastet die Fahrbahn feinfühlig ab, nimmt Stöße gelassener auf und bleibt selbst auf üblen Bodenwellen und Verwerfungen dank der wie beim Cayenne aufpreispflichtigen Wankstabilisierung entspannter. Der Sport Turismo präsentiert sich so im besten Sinne als Gran Turismo. Der Sitzkomfort für Fahrer und Beifahrer ist auf den umfangreich einstellbaren adaptiven Sportsitzen gleichermaßen hervorragend. Im Fond des Panamera sitzen zwei Personen genauso gut wie vorn. Der mittlere Sitz sollte ausschließlich im Notfall benutzt werden. Beim nur viersitzigen Cayenne stellt sich dieses Problem erst gar nicht.

Neuheiten Porsche Panamera Sport Turismo Facelift (2020)
Porsche Panamera Sport Turismo (2020): Preis Facelift für den Panamera Kombi

 

Motor/Getriebe: Porsche Cayenne GTS Coupé ist durstiger

Da das Porsche Cayenne GTS Coupé und der Porsche Panamera GTS Sport Turismo den Vierliter-V8 unter der Haube haben, könnte man davon ausgehen, dass sich die Dynamik gleicht. Dem ist aber nicht so. Der Panamera holt 20 PS mehr aus den Brennräumen und verteilt die 480 PS über ein Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe an alle vier Räder. Der Cayenne nutzt für seine 460 PS eine Achtstufen-Automatik. Die überblendet zwar die einzelnen Stufen bei normaler Fahrt sehr elegant, bei beherzter Leistungsabfrage arbeitet das Doppelkupplungsgetriebe des Panamera allerdings präziser und schneller. Dass der Panamera im Vergleichstest die besseren Fahrleistungen bietet, liegt auf der Hand: Weniger Gewicht und mehr Leistung summieren sich beim Sprint auf Tempo 200 auf 2,4 Sekunden Vorsprung. Auch beim Topspeed zieht der Sport Turismo mit 285 km/h davon. Der V8-Biturbo wirkt im Panamera spritziger, spontaner und leichtfüßiger. Das der Sport Turismo mit 11,2 Litern auf 100 Kilometer auch noch 1,4 Liter weniger verbraucht, macht ihn in diesem Kapitel zum klaren Sieger.

Neuheiten Porsche Cayenne Coupé (2019)
Porsche Cayenne Coupé (2019): Motor & Ausstattung Der Cayenne wird zum Coupé

 

Fahrdynamik: Porsche Panamera GTS Sport Turismo gewinnt

Geht es um Porsche, geht es um Fahrdynamik. Alle Porsche, vor allem aber die GTS-Modelle, tragen etwas von der unverwechselbaren Leichtigkeit und Präzision eines 911 in sich. Bereits der bleischwere Cayenne demonstriert das 911-Gen ausgesprochen überzeugend. Seine Allradlenkung (optional) führt den Wagen ohne Verzögerung punktgenau zum anvisierten Punkt, begeistert im Vergleichstest mit klarer Rückmeldung und kündigt den Grenzbereich mit einem unglaublich deutlich kommunizierten Übergang ins Übersteuern an. Dazu kommt ein irrsinnig guter Grip. Deshalb dürfte es schwer fallen, unter allen SUV ein fahrsichereres und präziseres Fahrzeug zu finden als den Porsche Cayenne GTS. Aber hier tritt er halt gegen den Porsche Panamera GTS Sport Turismo an, der das System Porsche einfach noch besser interpretiert. Der Panamera bleibt auch da noch vollkommen gelassen, wo der Cayenne bereits ins Schnaufen gerät. Er pflegt über die hochpräzise Allradlenkung einen noch intensiveren Kontakt zu seinem Fahrer. Seine Vorderachse ist dabei einfach nicht aus der Ruhe zu bringen. Das hilft, um den hinterradbetonten, auf Dynamik getrimmten Allradantrieb noch besser in Szene zu setzen und fühlt sich daher deutlich mehr nach großem 911 an als der Cayenne. So düpiert der Porsche Panamera GTS Sport Turismo nicht nur das Porsche Cayenne GTS Coupé auf dem Rundkurs und im Slalom, sondern dürfte auch echten Sportwagen die Stirn bieten.

Gebrauchtwagentest Porsche 911 Carrera vs Porsche 718 Cayman S
Porsche 911/Cayman: Gebrauchtwagen kaufen Gebrauchter Porsche gefällig?

 

Umwelt/Kosten: Porsche Cayenne GTS Coupé kostet weniger

Kaufargument für den Cayenne ist sein Preis: Als GTS Coupé ist er fast 25.000 Euro günstiger als der Porsche Panamera GTS Sport Turismo. Selbst mit den Extras wie der adaptiven Luftfederung oder den adaptiven Sportsitzen erreicht er nicht das Preisniveau seines Rivalen. Erst das teure Leichtbau-Paket mit dem für den Vergleichstest relevanten Carbon-Dach (Gewicht!) rückt das SUV in der Kostenbilanz nahe an den Panamera mit Kombiheck heran. Dennoch sichert sich das Porsche Cayenne GTS Coupé trotz seiner höheren Kraftstoffkosten das letzte Kapitel für sich.

Vergleichstest Porsche Panamera Turbo S/Porsche Taycan Turbo S
Porsche Panamera/Taycan: Vergleichstest Panamera und Taycan im Porsche-Duell

 

Messwerte & technische Daten Porsche Cayenne GTS Coupé und Porsche Panamera GTS Sport Turismo

AUTO ZEITUNG 04/2021Porsche Cayenne
GTS Coupé
Porsche Panamera
GTS Sport Turismo
Technik
Zylinder/Ventile pro Zylin.V8/4; BiturboV8/4; Biturbo
Hubraum3996 cm³3996 cm³
Leistung338 kW / 460 PS,
6000-6500 /min
353 kW / 480 PS,
6500 /min
Max. Drehmoment620 Nm, 1800-4500 /min620 Nm, 1800-4000 /min
Getriebe/Antrieb8-Stufen-Automatik / Allrad, permanent8-Gang-Doppelkupplung / Allrad, permanent
Messwerte
Leergewicht (Werk/Test)2070 / 2254 kg1965 / 2160 kg
Beschleunigung 0-100 km/h (Test)4,3 s3,8 s
Höchstgeschwindigkeit (Werk)270 km/h285 km/h
Bremsweg aus 100 km/h
kalt/warm (Test)
33,9 / 33,4 m33,4 / 32,9 m
Verbrauch auf 100 km (Test/WLTP)12,6 / 13,3 l SP11,2 / 12,3 l SP
CO2-Ausstoß (Test/WLTP)298 / 302 g/km265 / 280 g/km
Preise
Grundpreis118.490 Euro143.330 Euro
Testwagenpreis148.151 Euro161.265

von Michael Godde von Michael Godde
Unser Fazit

Den Familientransporter mit einem Schuss 911-DNA begehrenswert zu machen, gelingt hervorragend. Das Porsche Cayenne GTS Coupé demonstriert im Vergleichstest, dass man selbst mit einem hohen Schwerpunkt und über 2,2 Tonnen Masse leichtfüßig wie mit einem Sportwagen um die Ecken wetzen kann. Auf den hohen Nutzwert einer großen Karosserie muss man dabei aber nicht verzichten. Dennoch belegt der Cayenne nur Rang zwei. Der Porsche Panamera GTS Sport Turismo ist einfach noch mehr Sportwagen und fährt mit seinem stärkeren, spritzigeren und sparsameren Antrieb sowie dem extrem agilen Handling deutlich mehr Punkte ein, als er durch seinen kleinen Kofferraum und den hohen Grundpreis gegenüber dem Cayenne einbüßt.

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.