close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Porsche 718

Porsche 718 Cayman GT4 RS (2021): PS/Preis Cayman GT4 RS rockt mit 500 PS

Sven Kötter 23.03.2022

Der Porsche 718 Cayman GT4 RS (2021) bildet den krönenden Abschluss der aktuellen Baureihe. Das wissen wir zur PS-Leistung, zum Preis und zum Nürburgring-Zeit des Sportwagens.

Wer denkt, die Fahrmaschine Cayman GT4 wäre das Ende der Fahnenstange gewesen, wird vom Porsche 718 Cayman GT4 RS (2021), dessen Preis sich auf mindestens 141.338 Euro (Stand: November 2021) beläuft, eines Besseren belehrt. Offizielle Fotos zeigen das Serienmodell, das im Rahmen der LA Auto Show 2021 das spektakuläre Ende der aktuellen Baureihe beschließt. Auch hier sorgt der bekannte Vierliter-Sechszylinder-Boxer, der auf eine Aufladung verzichtet, für Gänsehaut. 500 statt 420 PS stehen im Datenblatt des RS. Die beeindruckenden technischen Daten treffen auf ein Leergewicht von nur 1415 Kilogramm. Doch nicht nur der Motor erhält ein Update, auch Aerodynamik und Fahrwerk werden entsprechend nachgeschärft. Sichtbar wird dies unter anderem am neuen Heckspoiler mit Schwanenhals-Aufhängung. Ob gewollt oder nicht, ähnelt er so dem aktuellen 911 GT3, der ebenfalls der Philosophie der maximalen Fahrdynamik folgt. Wie gut der Porsche Cayman 718 GT4 RS (2021) funktioniert, hat er bereits vor seiner offiziellen Premiere auf der Nürburgring-Nordschleife bewiesen: Auf der 20,6 Kilometer langen Runde deklassierte er den GT4 mit einer Rundenzeit von 7:04,511 Minuten um 23,6 Sekunden. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Fahrbericht Porsche 718 Cayman GT4 RS (2022)
Porsche 718 Cayman GT4 RS (2022): Testfahrt GT4 RS – gemacht für den Grenzbereich

Der Porsche 718 Cayman GT4 RS im Video:

 
 

PS & Preis des Porsche 718 Cayman GT4 RS (2021)

Der Porsche 718 Cayman GT4 RS (2021) ist serienmäßig mit dem bekannten Siebengang-PDK-Getriebe ausgerüstet: Der 500 PS starke Antrieb peitscht den 718 Cayman GT4 RS in nur 3,4 Sekunden auf 100 km/h. Der Vortrieb endet erst bei 315 km/h – Werte, die bislang dem Porsche 911 und seinen Derivaten vorbehalten waren. Doch das schönste Detail am Porsche 718 Cayman GT4 RS (2021) gilt den Ohren: Es ist das Ansauggeräusch, das die Lufteinlässe erzeugen, die die hinteren Seitenscheiben ersetzen. Auch der Kundensport wird mit einem eigenen Modell bedacht: Der Porsche 718 Cayman GT4 RS Clubsport wird ab 2022 ausgeliefert und soll direkt zur Rennsportsaison 2022 in verschiedenen nationalen und internationalen Wettkämpfen an den Start gehen.
Von Sven Kötter

Neuheiten  Porsche 718 Cayman GT4 (2019)
Porsche 718 Cayman GT4 (2019): Motor & Ausstattung Cayman GT4 mit Sechszylinder-Sauger

Porsche 718 Cayman GT4 RS (2021)
Redakteur Gregor Messer würde am liebsten direkt losfahren. Foto: AUTO ZEITUNG
 

Sitzprobe im Porsche 718 Cayman GT4 RS auf der LA Auto Show 2021

Schon äußerlich kündet der Porsche 718 Cayman GT4 RS (2021) von diamantklarer Sportlichkeit, im Inneren setzt sich die No-Nonsense-Attitüde dieses Action-Helden 1:1 fort – vor allem, wenn das Weissach-Paket installiert ist, wozu sich erfahrungsgemäß 90 Prozent der Käufer:innen entscheiden. Tiefe Sitzposition, rennmäßiges Lenkrad-Feeling, und omnipräsent der Leichtbaugedanke angesichts wiederkehrender Elemente aus gebürstetem Aluminium und Kohlefaser, lassen GT4 RS-Fahrer:innen ähnlich hochjubeln wie den Sechszylinder. Dessen Motorraum beginnt übrigens nur elf Zentimeter hinter der fein belederten Kopfstütze.
Von Gregor Messer

Neuheiten Porsche 718 Cayman GTS 4.0 (2020)
Porsche 718 Cayman GTS 4.0 (2020): Motor Sechs Zylinder für den Cayman GTS

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.